Forschung & Transfer

Forschungstransfer - Forschung und Anwendung

Welche Themen fallen Ihnen ein, wenn Sie an Sportwissenschaft denken? Untersuchungen zur Verbesserung der menschlichen Leistungsfähigkeit? Die richtige Ernährung für Spitzensportlerinnen und -sportler? Die Analyse eines Fußball-, Handball- oder Basketballspiels? Dopingforschung und Leistungsdiagnostik?

Sportwissenschaft ist noch viel mehr. Sportwissenschaft beschäftigt sich mit Sport, Bewegung und körperlicher Aktivität - in vielen Ausprägungen und vielen Bereichen. Von den Extrembelastungen einer Wüstendurchquerung bis hin zu Bettruhestudien oder fliegenden Experimenten im Weltall. Sportwissenschaft blickt in die kleinste Muskelzelle und das größte Stadion, Sportwissenschaft ist faszinierend und facettenreich, Sportwissenschaft bewegt.

Die Deutsche Sporthochschule Köln ist Deutschlands einzige und Europas größte Universität auf dem Gebiet der Sportwissenschaft. Die Forschung an den 21 wissenschaftlichen Instituten hat viele Facetten - im Mittelpunkt steht dabei immer das Thema "Sport und Bewegung“. Die Ausrichtung der Forschungsprojekte ist interdisziplinär; neben aktuellen gesellschaftsrelevanten Fragestellungen kommt auch die Grundlagenforschung nicht zu kurz. Die Forschungsfelder reichen von ethischen, soziologischen, ökonomischen, ökologischen und pädagogischen Aspekten des Bereichs „Sport“ als integraler Bestandteil der Gesellschaft bis hin zu der Frage nach dem Einfluss von Bewegung bzw. Bewegungsmangel, Training und Ernährung auf den gesunden und kranken Menschen – und das über alle Altersstufen hinweg.

Forschungsuniversität

Die Deutsche Sporthochschule Köln verfolgt konsequent ihren Weg in Richtung Forschungsuniversität. Interdisziplinäres Arbeiten über Instituts- und Hochschulgrenzen hinweg und die Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses, z.B. durch die Einrichtung von Graduiertenkollegs, tragen genauso dazu bei wie die gezielte Förderung von drei Forschungsschwerpunkten, die 2011 in einem umfangreichen Begutachtungsverfahren ausgewählt wurden. Dieser Prozess kommt auch den Studierenden zu Gute, die auf der Grundlage aktueller Forschungsergebnisse ausgebildet werden können - Forschungsgeleitetes Lehren ist hier das Schlagwort. Ihre Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler motiviert die Deutsche Sporthochschule Köln u.a. über Zielvereinbarungen, sich an aktuellen Ausschreibungen und Programmen hochkarätiger Fördereinrichtungen zu beteiligen. Information, Beratung und Unterstützung bei Antragsstellung und Projektabwicklung bietet hier die Abteilung Forschung und wissenschaftlicher Nachwuchs.

Forschungstransfer

In den unterschiedlichsten Disziplinen forschen die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Deutschen Sporthochschule sowohl im Grundlagenbereich, als auch, darauf aufbauend, mit hoher Anwendungsorientierung an unterschiedlichsten Problemstellungen. Bei der (Weiter-)Entwicklung von Forschungsergebnissen arbeiten wir dabei eng mit zahlreichen Industriepartnern sowie mit öffentlichen Einrichtungen, Verwaltungen, Verbänden und Vereinen zusammen. Diese Zusammenarbeit hilft beiden Seiten, der Wissenschaft und dem außeruniversitären Partner. Unsere Kooperationspartner unterstützen und beraten wir auch bei forschungsnahen Dienstleistungen. Gerne informieren wir Sie über unsere Angebote für Unternehmen.