Zentrum für Gesundheit durch Sport und Bewegung

Zentrum für Gesundheit durch Sport und Bewegung
Am Sportpark Müngersdorf 6
50933 Köln
Institutsgebäude I, 5. OG
E-Mail zfgnospam-dshs-koeln.de
Telefon +49 221 4982-7110
Fax +49 221 4982-8390
Website http://www.dshs-koeln.de/zfg

Gesundheit nimmt in der heutigen Gesellschaft eine immer wichtigere Stellung ein. Unter Berücksichtigung dieser Entwicklung und der damit verbundenen Bedeutung von Bewegung, körperlicher Aktivität und Lebensstil wurde im Jahr 2002 das Zentrum für Gesundheit durch Sport und Bewegung (ZfG) an der Deutschen Sporthochschule Köln gegründet.

Arbeitsbereiche:

  • Information
  • Entwicklung und Evaluation in den Bereichen Gesundheit, Fitness, Wellness und Rehabilitation
  • Gestaltung von Gesundheits- und Rehabilitationsprogrammen
  • Qualitätssicherung und -management

Das ZfG ist eine zentralwissenschaftliche und interdisziplinäre Forschungseinrichtung an der Deutschen Sporthochschule Köln. Der Schwerpunkt liegt auf der anwendungsorientierten Gesundheits- und Rehabilitationsforschung. Das Zentrum bündelt Kompetenzen verschiedener Institute der Sporthochschule.

Dazu gehören unter anderem das Institut für Bewegungstherapie und bewegungsorientierte Prävention und Rehabilitation, das Psychologische Institut, das Institut für Kreislaufforschung und Sportmedizin, die Zentralbibliothek sowie das An-Institut für Qualitätssicherung in Prävention und Rehabilitation (IQPR). Die engmaschige institutionelle und personelle Vernetzung des ZfG ermöglicht es, wissenschaftlich bedeutsame Fragestellungen auf dem Gebiet der Gesundheitsforschung interdisziplinär und von Experten auf höchstem Niveau bearbeiten zu können.

Aufgaben und Ziele:

  • Bündelung hochschulinterner Kompetenzen
  • Durchführung von grundlagen- und anwendungsorientierten Forschungsprojekten
  • Zielgruppenorientierte Vermittlung von Forschungsergebnissen
  • Transfer von Theorie (Wissenschaft) in die Praxis
  • Qualitätssicherung im Bereich Gesundheit und Bewegung

Das ZfG sieht sich zudem als Schnittstelle zwischen der wissenschaftlichen Kompetenz der Sporthochschule in gesundheitsorientierten Fragestellungen und der Wirtschaft bzw. dem Endverbraucher. Dabei werden auch durch Kooperationen mit externen Partnern aus Industrie, Versicherungen und Krankenkassen Neuentwicklungen und Innovationen auf allen Ebenen des Gesundheitsbereichs realisiert.

Themen:

  • Information und Beratung
  • Produktentwicklung und -evaluation (Fitness, Wellness, Gesundheit)
  • Konzeption von Gesundheitsprogrammen (Prävention, Rehabilitation, Sekundärprävention)
  • Qualitätssicherung und -management (z.B. TÜV-Zertifizierung, §20 SGB V)