Nr. 10/2017

FORSCHUNG AKTUELL Nr. 10/2017

Foto: Barbara Eigenschenk

Paper

Die Auswirkungen des Klimawandels sind für den Wintersport schon längst bitterer Alltag: Gletscher ziehen sich zurück und die früher schneesicheren Wintersportregionen können sich nicht mehr darauf verlassen, dass der Schnee kommt. Verursacht wird die globale Erwärmung u.a. durch die Treibhausgase, insbesondere durch den Ausstoß von Kohlendioxid (CO2). PD Dr. Pamela Wicker, Akademische Rätin am Institut für Sportökonomie und Sportmanagement, hat den CO2-Ausstoß, den Skifahrer und Snowboarder bei ihren Wintersportreisen verursachen, berechnet und empirisch analysiert. 

mehr lesen...


Autofahren am Simulator

Projekte

Während des Autofahrens auf Benzinpreise achten oder bei der Überquerung einer Straße einen Anruf entgegen nehmen ... Es gibt viele Situationen im Alltag, in denen wir mehrere Aufgaben parallel ausüben (Multitasking). Da diese Fähigkeit im Alter abnimmt, entwickelt das Institut für Physiologie und Anatomie Trainingsprogramme, um Multitasking-Situationen im Alltag sicherer zu gestalten. Ein Interview mit Projektleiter Dr. Uwe Drescher.

mehr lesen...


Personen

Univ.-Prof. Dr. Volker Schürmann vom Institut für Pädagogik und Philosophie ist einer der wenigen Sportphilosophen in Deutschland. Sein Hauptinteresse gilt den Verflechtungen des Sports mit der gesamtgesellschaftlichen Realität. Zuletzt hat er in diesem Kontext einen Beitrag über „Bedingungen der Möglichkeiten von Inklusion“ im Sport veröffentlicht.   

mehr lesen...


News

+++ Ausführliche Ergebnisse zur Studie mit Weitspringer Markus Rehm +++ Neues Forschungsprojekt mit der Flughafenfeuerwehr +++ Nachwuchspreis der Deutschen Gesellschaft für Prävention und Hypertonie an Fabian Tomschi +++ Neue Zeitschrift zur Olympischen und Paralympischen Bewegung +++ Isolationsstudien in Moskau mit zwei Projekten der Sporthochschule +++ Handlungsempfehlungen zum Kinderschutz im Sport +++

mehr lesen...


Newsletter abonnieren

Sie haben Interesse daran, FORSCHUNG AKTUELL regelmäßig zu erhalten? Dann schreiben Sie uns einfach eine E-Mail: pressenospam-­dshs-koeln.de

Aktuelle Ausgabe

Kontakt

Presse und Kommunikation

Presse und Kommunikation

Am Sportpark Müngersdorf 6
50933 Köln
Hauptgebäude, 4. OG, Raum 406
Telefon +49 221 4982-3850
Fax +49 221 4982-8400
E-Mail
Twitter
Facebook
YouTube-Kanal