Nr. 2/2019

FORSCHUNG AKTUELL Nr. 2/2019

Paper

Veränderungen an der taktischen Grundformation gehören im Fußball zu den wichtigsten Maßnahmen, die Fußballtrainern zur Verfügung stehen, wenn sie Einfluss auf die Qualität des Spiels der eigenen Mannschaft nehmen wollen. Manche Trainer passen die Systeme ihrer Mannschaft im Verlauf einer Partie sogar mehrmals an. Fundierte wissenschaftliche Erkenntnisse zu den Vor- und Nachteilen bestimmter Systeme oder Strategien existieren hingegen kaum. Wissenschaftler des Instituts für Trainingswissenschaft und Sportinformatik haben nun ein Spielanalysetool in der Praxis erprobt, um die Stärken und Schwächen von zwei der gängigsten Spielsysteme zu ergründen: die 4-2-3-1-Formation im taktischen Vergleich zum 3-5-2.

mehr lesen... 


Projekte

Schlaue Maschinen sollen in Zukunft ein fester Bestandteil im Leben älterer Menschen werden. Nicht als Ersatz für zwischenmenschliche Kontakte, aber als kluge Hilfe zum Erhalt von Lebensqualität, körperlichem Wohlbefinden und geistiger Leistungsfähigkeit. Das Projekt RoSylernNT, das am Institut für Biomechanik und Orthopädie betrieben und vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert wird, soll solch einem lernenden Robotersystem zum Durchbruch verhelfen.

mehr lesen...


Personen

Er ist zu Fuß durch die Atacama-Wüste gewandert, hat drei Wochen von Flaschenpfand gelebt und ist mit dem Fahrrad auf den höchsten Vulkan der Welt gefahren. Ist er nicht auf Expedition, arbeitet er im Institut für Biochemie der Deutschen Sporthochschule und analysiert Dopingproben. Sein Spezialgebiet ist die Isotopenverhältnis-Massenspektrometrie. Dr. Frank Hülsemann (47) ist promovierter Chemiker, Abenteurer und Extremsportler. Im Interview verrät er, was den Reiz seiner Extrem-Aktionen ausmacht, warum die Wissenschaft immer mit reist und warum Sportler auf den Genuss von Wildschwein-Innereien verzichten sollten.

mehr lesen ...


News

+++ Glücksspielsucht im Fokus +++ Sport hilft Parkinson-Betroffenen auch bei kognitiven Symptomen +++ Positionspapier zu möglichen Auswirkungen des Klimawandels auf den Wintersport +++ Schul-AG bereitet auf Blaulicht-Berufe vor +++ NADA-Folgeauftrag für das Institut für Sportrecht +++ TRUCKactive +++ Modell für zukünftige Sportevents!? +++ Sportrechtsmaster: Ein Juwel im Wissenstransfer  +++ Neuer Name, schärferes Studienprofil +++

mehr lesen ...

 

 


Aktuelle Ausgabe

Newsletter abonnieren

Aufgrund der seit 25.05.2018 gültigen EU-Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) muss von allen bisherigen NewsletterempfängerInnen eine ausdrückliche Einverständniserklärung zur Speicherung der persönlichen Daten nachgewiesen werden.

Zur Anmeldung geht es hier

Kontakt

Presse und Kommunikation

Presse und Kommunikation

Am Sportpark Müngersdorf 6
50933 Köln
Hauptgebäude, 4. OG, Raum 406
Telefon +49 221 4982-3850
Fax +49 221 4982-8400
E-Mail
Twitter
Facebook
YouTube-Kanal