Versteigerung der Fundsachen

Alte Tennissocken, verschwitzte T-Shirts, aber auch Uhren, Ray-Ban Sonnenbrillen, I-Pods und ein nigelnagelneues Set Schraubenschlüssel  …

Die Bandbreite bei der Versteigerung der Fundsachen war groß. Insgesamt fünfzig Posten standen bereit, um an den Höchstbietenden oder die Höchstbietende zu gehen. Der größte Betrag kam bei einer Boom-Box zustande: 56 Euro. Bei dem Schraubenschlüssel-Set lieferte sich die IT einen harten Preiskampf mit hartnäckigen Mitbietern. Am Ende kamen 520,50 Euro zustande, die an den Verein Grenzenlos in Bewegung – SpoHo aktiv e.V. gespendet wurden. Versteigert wurden die Fundsachen, die seit einem halben Jahr oder länger nicht im InfoPoint der Deutschen Sporthochschule (offizielles Fundbüro ) abgeholt wurden.