Workshop: (Alternative) Testprotokolle und Parameter in der Ausdauerleistungsdiagnostik

In den letzten Jahren wurden alternative Protokolle zur Bestimmung der aeroben Leistungsfähigkeit entwickelt, die die Physiologie der Parameter berücksichtigen. Im Workshop werden klassische Testprotokolle (Stufentest & Rampentests) mit alternativen Testprotokollen (Laktat-Minimum Test, Reverse-Lactate-Threshold Test) verglichen und sowohl theoretisch als auch praktisch beleuchtet. 

Inhalt: In der Leistungsdiagnostik kommen seit vielen Jahrzehnten Stufen- und Rampentests inkl. unterschiedlicher Parameter (u.a. Laktat, Atemgase) zur Bestimmung der aeroben Leistungsfähigkeit zum Einsatz. Viele Analysen dieser Parameter basieren jedoch lediglich auf graphischen Auswertungen bzw. empirischen Mittelwerten. In den letzten Jahren wurden jedoch alternative Protokolle entwickelt, die die Physiologie der Parameter berücksichtigen. Im Workshop werden klassische Testprotokolle (Stufentest & Rampentests) mit alternativen Testprotokollen (Laktat-Minimum Test, Reverse-Lactate-Threshold Test) verglichen und sowohl theoretisch als auch praktisch beleuchtet.

Formales und Anmeldung: Der Workshop richtet sich in erster Linie an Trainerinnen und Trainer im Nachwuchsleistungssport in NRW. Es handelt sich um Kleingruppenworkshops mit einer maximalen Teilnehmerzahl von zwölf Personen. Bitte melden Sie sich bis zum 30.11.2018 unter momentum@dshs-koeln.de mit Ihrem Namen und Ihrer Sportart (optional) an.

Die Teilnahme ist kostenfrei, aufgrund der begrenzten Anzahl an Teilnehmerplätzen wird dennoch um eine verbindliche Anmeldung gebeten.

Eine Cafeteria ist für die Selbstversorgung vorhanden.

Zeit: 9-13 Uhr

Ort: Deutsche Sporthochschule Köln