Reaktionsfähigkeit im Kampfsport und Basketball

In Kooperation mit der Deutschen Sporthochschule Köln untersucht die Fakultät für Psychologie der FernUniversität in Hagen, ob sich sportartbezogene Unterschiede in der Reizverarbeitung zwischen Kampfsportler*innen und Basketballer*innen feststellen lassen. Erhobene Daten sollen zum Verständnis grundlegender kognitiver Mechanismen einer Reizverarbeitung, also von einer Reizwahrnehmung bis zu einer motorischen Reaktion, beitragen.

Für die Studie werden aktive Athlet*innen über 18 Jahre aus dem Kampfsport oder Basketball gesucht. Das Experiment besteht aus einer Befragung und einem kognitiven Test und dauert in etwa 20 bis 30 Minuten. Die Untersuchung ist onlinebasiert und wird von zu Hause aus von einem PC oder Laptop durchgeführt. Die Teilnahme wird wahlweise mit 0,5 Versuchspersonenstunden vergütet.

Anforderungen:

  • Alter über 18 Jahre
  • Aktiv im Kampfsport oder Basketball
  • Laptop oder PC mit einer aktuellen Version eines gängigen Internetbrowsers (Chrome oder Firefox; Safari ist nicht geeignet).

Teilnahme:

Die Teilnahme an der Untersuchung erfolgt über den folgenden Link: https://ww2.unipark.de/uc/jse_sports/

Kontakt:

Bei aufkommenden Fragen können Sie sich an folgende Ansprechpartner wenden:

Aldo Sommer ; Tel. +49 221 4982-6071

Prof. Dr. Roman Liepelt

Prof. Dr. Markus Raab