Ausdauerstudie auf dem Rad

Das Institut für Kreislaufforschung und Sportmedizin sucht männliche ambitionierte Radsportler im Alter zwischen 18 und 40 Jahren für eine Ausdauertrainingsstudie.

Untersucht werden die leistungsphysiologischen Anpassungen einer Taper-Phase (gezielte Verringerung des Trainingsvolumens) vor einem simulierten Wettkampf, um Mechanismen auf molekularer und muskulärer Ebene besser verstehen zu können, mögliche Leistungsverbesserungen zu beurteilen und eine effizientere Trainingssteuerung zu ermöglichen. 

Das wird in der Studie gemacht:

  • Elf Wochen eigenständiges Ausdauertraining
  • Untersuchungen beinhalten u.a.:
    - drei Muskelbiopsien (Oberschenkelvorderseite)
    - Blutanalysen
    - Umfangreiche Ausdauerdiagnostik (Laktat- und Spiroergometrie) auf dem Radergometer 

Wir bieten:

  • Möglichkeit der Leistungsverbesserung
  • Umfangreiche Auswertung der durchgeführten Diagnostiken u.a.:
    - Ausdauerleistungsfähigkeit
    - Muskelfaserzusammensetzung
    - Immunstatus
  • Empfehlungen für zukünftiges Training basierend auf individueller Diagnostik
  • 200 Euro Aufwandsentschädigung 

Anforderungen:

  • männliche Radsportler im Alter zwischen 18 - 40 Jahren
  • ambitionierte Radsportler im regelmäßigen Training
  • Bereitschaft zur Teilnahme an allen Untersuchungen
  • Bereitschaft zu geringfügigen Modifikationen des eigenen Trainingsplans
  • Nichtraucher

Für die Teilnahme bitte bewerben unter (mit Telefonnummer):
Hannah Notbohm & Carsten Andruschek
Institut für Kreislaufforschung und Sportmedizin
Abteilung Molekulare und Zelluläre Sportmedizin
E-Mail: carsten.andruscheknospam-­stud.dshs-koeln.de