Einfluss von Intervalltraining auf den Schlaf

Das Institut für Bewegungstherapie und bewegungsorientierte Prävention und Rehabilitation (Dr. Bianca Biallas, B.Sc. Lena Franz) führt ein sportwissenschaftliches Forschungsprojekt zum Thema „Auswirkungen eines hochintensiven Intervalltrainings auf den Schlaf“ durch.

Für die Teilnahme an der Studie sucht das Institut Proband*innen im Alter zwischen 18 und 65 Jahren. Die Teilnehmer*innen sollten folgende Voraussetzungen erfüllen:

  • seit mindestens einem Monat bestehende Schlafprobleme (z.B. Ein- oder Durchschlafprobleme)
  • Keine Schicht- oder Nachtarbeit
  • Keine chronischen Erkrankungen
  • Aktuell keine Teilnahme an hochintensivem Intervalltraining (z.B. HIIT, Tabata)

Die Studie beinhaltet folgende Termine:

Prä-Test: 1 Termin (ca. 60 min.) in der Woche vom 27.01.-31.01.2020 (Fragebogen + Speichelproben)

1. Trainingsintervention: 03.02.-13.03.2020

  • Montag Dienstag und Donnerstag jeweils von 17 bis 18 Uhr oder 18 bis 19 Uhr Hochintensives Intervalltraining
  • Ort: Halle 6 der Deutschen Sporthochschule Köln

2. Zwischentestungen: zu 4 Zeitpunkten eigenständige Speichelproben (zuhause durchführbar)

3.  Post-Test: 1 Termin (ca. 60 min.) in der Woche vom 16.03-20.03.2020 (Fragebogen + Speichelproben)

 

WICHTIG: Zur Teilnahme an der Studie wird eine schriftliche Bescheinigung der Sporttauglichkeit durch einen Arzt benötigt!

 

Bei Interesse könnn Sie sich unter folgender E-Mail Adresse anmelden: