Kipptisch-Studie

Was passiert mit den Vitalparametern und der kognitiven Leistungsfähigkeit in der Schwerelosigkeit? Die Abteilung Leistungsphysiologie sucht hierfür gesunde Proband*Innen ab 18 Jahren.Das Projekt untersucht die Regulation des Herzkreislaufsystems auf Lageveränderungen (sog. orthostatischen Stress). Dabei werden die Proband*innen passiv in verschiedene Positionen bewegt.

Konkret werden mit fünf Messinstrumenten physiologische Werte erfasst. Darunter sind:

  • Spiroergometrie
  • Elektrokardiografie
  • Blutdruckmessung
  • Nahinfrarotspektroskopie
  • Kognitionstest

Zudem wird mit zwei Fragebögen die körperliche Aktivität im Alltag erfasst. Diese sind:

  • L-180 (Körperliche Aktivität während des vergangenen Jahres mit einem kurzen Rückblick auf die gesamte Lebenszeit)
  • L-90 (Körperliche Aktivität während der vergangenen Wochen)

Vorteil für Proband*innen

Im Rahmen des Ausbelastungstests wird die individuelle "V"O2max zusammen mit einigen Schwellenwerten ermittelt. Gerade für ambitionierte Ausdauersportler*innen ist dies interessant. Des Weiteren bekommen die Proband*innen interessante Einblicke in die Durchführung einer wissenschaftlichen Studie für die Weltraumforschung.

Gesucht werden Teilnehmer*innen über 18 Jahren, die keine Beeinträchtigungen des Bewegungsapparates und keine chronischen Herz-Kreislauf-Erkrankungen haben. Die Proband*innen müssen sporttauglich sein.

Ansprechpartner:
Fabian Möller
Abteilung Leistungsphysiologie
E-Mail: kipptisch-studie@outlook.de