Maximalkrafttest zur Untersuchung des Einflusses von oralen Kontrazeptiva

Das Institut für Kreislaufforschung und Sportmedizin untersucht den Einfluss oraler Kontrazeptiva ("die Pille") auf die Hormonantwort von Testosteron, Östradiol und Cortisol, sowie Veränderungen des Tryptophan-Stoffwechsels nach einem intensiven Krafttraining. 

Das wird in der Studie gemacht:

  • Maximalkrafttest und eine Krafttrainingseinheit + Erholungsmessung (3 Termine)
  • Untersuchungen beinhalten u.a.: Bioimpedanzanalyse, Maximalkraft mittels Force-Velocity-Profiling, Blutanalysen

Wir bieten:

  • Umfangreiche Auswertung der durchgeführten Diagnostiken, u.a.: Körperzusammensetzung (Muskel- und Fettmasse), Maximalkraft, Neuromuskuläre Ermüdung, Hormonkonzentrationen

Einschlusskriterien/Anforderungen:

  • Weiblich, im Alter zwischen 18 und 40 Jahren
  • Regelmäßiges Krafttraining (2-3 Trainingseinheiten pro Woche), aber kein intensives Ausdauertraining (max. 2 Trainingseinheiten pro Woche)
  • Natürlicher, regelmäßiger Zyklus ODER regelmäßige Einnahme eines der folgenden Präparate: Aida®, Belara®, Bellissima®, Enriqua®, Maxim®, Petibelle®, Qlaira®, Valette®, Yasmin®, Yasminelle®, Yaz®
  • Keine Verwendung sonstiger Hormonpräparate (z.B. Hormonspirale, L-Thyroxin)
  • Nichtraucherin

Für die Teilnahme bitte bewerben (mit Telefonnummer) bei Lisa Umlauff & Peter Weil, Institut für Kreislaufforschung und Sportmedizin, Abt. II, unter E-Mail: lisa.umlauffnospam-­stud.dshs-koeln.de