Online-Befragung zum Thema Sportwetten

Das Institut für Trainingswissenschaft und Sportinformatik der Deutschen Sporthochschule Köln führt in Kooperation mit der Fachstelle Glücksspielsucht Köln ein Forschungsprojekt zum Thema Sportwetten durch. An der Online-Befragung kann jede/r teilnehmen, egal ob Sportler oder Nicht-Sportler und auch, wenn man bisher nicht an Sportwetten teilgenommen hat. Zu gewinnen gibt es auch etwas!

Hintergrund:

Die Summe der Wetteinsätze deutscher Sportwetter hat im Jahr 2016 wahrscheinlich die 5-Milliarden-Euro-Marke geknackt (1). Kaum ein Bundesligist kommt ohne Wettanbieter in seinem Sponsorenportfolie aus (2). Im Fokus von Vermarktung und sozialem Austausch stehen stets das Fachwissen des Wettenden sowie spektakuläre Gewinne und Fast-Gewinne – man denke nur an Schlagzeilen wie: „Leroy Sane versaut Wettschein! Mit zwei Euro Einsatz satte 34.200 Euro gewonnen – beinahe!“ (3).

Gleichzeitig verzeichnen jedoch Beratungsstellen für problematische und/oder pathologische Glücksspieler einen stetig steigenden Anteil der Sportwetter in ihrer Beratung. Die meisten von ihnen sind jung, männlich und häufig sportaffin. Wieso ausgerechnet diese Gruppe einem besonders großen Risiko ausgesetzt zu sein scheint, versucht nun ein Forschungsprojekt der Deutschen Sporthochschule Köln in Kooperation mit der Kölner Fachstelle für Glücksspielsucht herauszufinden.

Die erste Untersuchungsphase wurde bereits gestartet und es wird um Ihre Unterstützung gebeten: Auch wenn Sie bisher nicht an Sportwetten teilgenommen haben, wird darum gebeten, dass Sie das wissenschaftliche Projekt durch ihre Teilnahme an der Online-Befragung unterstützen. Folgen Sie hierzu einfach dem Link zum Fragebogen: www.soscisurvey.de/projektsportwetten

Updates und Ergebnisse finden Sie, den Blog begleitend, hier: www.projekt-sportwetten.de

Quellen:

(1) GoldMedia: https://www.goldmedia.com/aktuelles/info/article/rekordjahr-fuer-sportwetten-wetteinsaetze-ueberspringen-5-mrd-euro-marke/

(2) Handelsblatt: http://www.handelsblatt.com/sport/fussball/wettbetrug-die-dunkle-seite-im-fussball/13042410.html

(3) Rosenheim24: www.rosenheim24.de/netzwelt/leroy-sane-versaut-wettschein-duesseldorfer-haette-fast-34200-euro-gewonnen-7425149.html