Planzenbasierte Ernährung & sportliche Leistungsfähigkeit

Studie zum Einfluss einer pflanzenbasierten Ernährung auf die sportliche Leistungsfähigkeit

Das Institut für Kreislaufforschung und Sportmedizin der Deutschen Sporthochschule Köln sucht männliche und weibliche Sportstudierende, die an einer vierwöchigen Ernährungsintervention teilnehmen möchten. In diesen vier Wochen sollen die Teilnehmer einer pflanzenbasierten Ernährung folgen, bei welcher keine Kalorieneinschränkung vorgegeben ist.

Im Rahmen dieser Studie soll der Einfluss einer pflanzenbasierten Ernährung auf die Körperkomposition (Fett- & Muskelmasse), den Blutdruck und die sportliche Leistungsfähigkeit, bei gleichbleibender sportlicher Aktivität, untersucht werden.

Es wird davon ausgegangen, dass die StudienteilnehmerInnen in den vier Wochen Fettmasse verlieren, Muskelmasse erhalten bzw. aufbauen, ihre sportliche Leistungsfähigkeit verbessern, vitaler werden und sich der Blutdruck abmildert.

Bei dieser Studie gelten folgenden Einschlusskriterien:

  • 18-30 Jahre
  • Keine schwerwiegenden Erkrankungen
  • Sportstudent/in
  • Nichtraucher

Beginn der Studie ist voraussichtlich der 20.11.2017 (Ende: 15.12.2017). Insgesamt wird es zwei Untersuchungstermine geben (vor und nach der Intervention), bei welchen folgende Untersuchungen/Messungen durchgeführt werden (gesamte Dauer für alle Untersuchungen max. 60 Minuten):

  • Messung der Körperkomposition (Körperfettmasse & Körpermuskelmasse)
  • Messung des Blutdrucks und der arteriellen Gefäßsteifigkeit (nicht-invasiv)
  • Spiroergometrie in Form eines Stufentests auf dem Fahrrad, inkl. Laktatmessung (Ausdauerleistungsdiagnostik)

Alle Probanden erhalten für ihre Teilnahme:

  • Ausdauerdiagnostik mit individueller Spirometrie und Laktatmessung
  • Ein Belastungs-EKG und Ruhe- & Belastungsblutdruckmessungen
  • Messung der Körperfettmasse & Körpermuskelmasse
  • Einblick in wissenschaftliche Grundlagenforschung und Trainingswissenschaft

Bei Interesse und für weitere Information melden Sie sich bitte bei Hanna Becker unter: hannanospam-­becker-mail.de.