Studie zu Gangschwierigkeiten

Das Institut für Bewegungstherapie und bewegungsorientierte Prävention und Rehabilitation untersucht ein neu entwickeltes Gerät, das Patient*innen mit Gangschwierigkeiten durch einen zusätzlichen Kraftimpuls bei der Bewegung der Beine unterstützen soll.

Gesucht werden Proband*innen ab 18 Jahren mit Gangschwierigkeiten, zum Beispiel aufgrund

  • einer orthopädischen Erkrankung (z.B. Arthrose, künstliches Hüft- und Kniegelenk, Beckenschiefstand)
  • einer neurologischen Erkrankung (z.B. Beinlähmung, Morbus Parkinson, Multiple Sklerose, Polyneuropathie, Schlaganfall)
  • sonstiger Gangunregelmäßigkeiten (z.B.  Hinken, Kleinschrittigkeit, Schlurfen, Gleichgewichtsstörung)

Das Gerät besteht aus einer mechanischen Feder (ohne elektrischen Motor) und wird mithilfe eines Gürtels an der Hüfte getragen.

Die Untersuchung dauert ca. 90 Minuten und beinhaltet eine kostenlose Ganganalyse auf dem Laufband sowie die Messung Ihrer Muskelaktivität.

Die Terminvereinbarung ist per E-Mail (v.bluemer@­dshs-koeln.de) oder telefonisch (0221 4982 4570) möglich.

Studienleitung und Kontakt

Dr. Boris Feodoroff & Vera Blümer

Tel.: +49 221 4982-4570

Institut für Bewegungstherapie und
bewegungsorientierte Prävention und Rehabilitation – Abt. 1
IG NawiMedi
EG, Eingang A
Am Sportpark Müngersdorf 6
50933 Köln