Betriebliche Gesundheitsförderung & Betriebssport

Beine im Yogasitz, verschiedene Früchte und ein Frauenfuß in einem Turnschuh

 

Körperliche, psychische und soziale Gesundheit sind Voraussetzungen für Motivation, Leistungsfähigkeit und Arbeitszufriedenheit. Ziel der Hochschule ist es, gesundheitsfördernde Lebens- und Arbeitsbedingungen zu initiieren und dadurch die Gesundheit der MitarbeiterInnen zu erhalten und zu verbessern.

Die Sporthochschule unterstützt ihre MitarbeiterInnen durch verschiedene Sport- und Bewegungsangebote im Rahmen des Betriebssports und verschiedene Angebote im Rahmen der betrieblichen Gesundheitsförderung.

Betriebliche Gesundheitsförderung

Ziel der betrieblichen Gesundheitsförderung ist, durch Veränderungen der Organisation, des Sozialklimas, der Ergonomie und des individuellen Verhaltens,  die gesundheitsfördernden Verhaltensweisen der Beschäftigten zu stärken und gesundheitsrelevante Arbeitsbelastungen zu verringern.

Betriebssport

Regelmäßige körperliche oder sportliche Aktivität soll einer einseitigen Arbeitsbelastung entgegenwirken und dem mentalen Ausgleich dienen. Ob Tennis, Mountainbiken, Boxen oder Aquajogging - beim Betriebssport werden ausdrücklich keine Spitzenleistungen erwartet oder absolviert. Vielmehr dient das Angebot dazu, einen Ausgleich zu schaffen, soziale Kontakte mit Kolleginnen und Kollegen zu pflegen und beim gemeinsamen Sporttreiben Spaß zu haben.

Ruderblätter tauchen ins Wasser ein

Kontakt

Betriebliche Gesundheitsförderung & Betriebssport

Betriebliche Gesundheitsförderung & Betriebssport

Am Sportpark Müngersdorf 6
50933 Köln
Ärztetrakt/Ambulanz
Telefon +49 221 4982-3911
E-Mail

 

Betriebliches Gesundheitsmanagement

weitere Informationen

Betriebliche Gesundheitsförderung

mehr

Betriebssport

mehr