Lehrpreise

Die DSHS-Lehrpreise

Zielsetzung der seit 2009 jährlich verliehenen DSHS-Lehrpreise ist es, das Bewusstsein für die Bedeutung von Qualität der Lehre zu stärken und die Wertschätzung für Lehrengagement zu erhöhen. Die Lehrpreise honorieren und unterstützen die Entwicklung und Umsetzung innovativer Lehr-Lernkonzepte im sportpraktischen und im theoretischen Lehrumfeld.

Die DSHS-Lehrpreise werden in den folgenden drei Lehrveranstaltungsarten ausgeschrieben:

  • Vorlesungen
  • Seminare & Übungen
  • sportpraktische Kurse

In 2017 werden für herausragende Lehr-Lernkonzepte in allen Kategorien insgesamt 13.500,- € zweckgebundenes Preisgeld, finanziert aus Qualitätsverbesserungsmitteln vergeben. Die Mittel stehen den PreisträgerInnen für die Weiterentwicklung und Optimierung ihrer Lehrkonzepte zur Verfügung. Jede/r Hochschulangehörige hat die Möglichkeit Lehrkräfte/Lehrteams in einem Online-Verfahren für die DSHS-Lehrpreise vorzuschlagen.

Neben den Preisen für herausragende Lehr-Lernkonzepte werden seit 2013 auch drei TutorInnenpreise für die besten Fachtutorien zu je 500,- € vergeben. Weiterhin vergibt die Deutsche Sporthochschule Köln einen Sonderpreis für besonderes persönliches Engagement in der Lehre, welcher mit 2.000,- € dotiert ist. Das Preisgeld für den Sonderpreis wird den PreisträgerInnen ohne Zweckbindung ausgezahlt, um das besondere persönliche Engagement der Lehrkräfte zu würdigen und zu belohnen.

Die Verleihung der DSHS-Lehrpreise erfolgt im Rahmen der Akademischen Abschlussfeier der DSHS Köln.