DSHS-Nachwuchspreis 2020 für Frau Dr. Eleftheria Giannouli - Herzlichen Glückwunsch!

Die Deutsche Sporthochschule Köln lobt jährlich vier Nachwuchspreise für herausragende wissenschaftliche Arbeiten aus. Die Ausschreibung ist ausschließlich für Absolventinnen und Absolventen der Deutschen Sporthochschule Köln bestimmt. Angenommen werden „sehr gute“ Arbeiten, die im Jahr 2019 fertig gestellt worden sind und deren Bewertung bei der Einreichung vorliegt.

Insgesamt gab es für das Jahr 2019 27 Bewerbungen, darunter 20 Master-/Examensarbeiten und sieben Dissertationen. Über jeweils 1.000 Euro für die besten Master-/Examensarbeiten dürfen sich Patrick Mai und Maximilian Seltmann freuen. Mai schrieb die beste lebenswissenschaftliche Masterarbeit mit dem Titel „Footwear effects on lower extremity leg joint function in running“ unter Betreuer Dr. Steffen Willwacher (Institut für Biomechanik und Orthopädie). Seltmann gewinnt das Preisgeld für die beste geisteswissenschaftliche Masterarbeit mit dem Titel „Giving Athletes Veto Power: A Game Theoretic Analysis of Democratized Policy-Making in German Sport“ unter Betreuer Prof. Dr. Jürgen Mittag (Institut für Europäische Sportentwicklung und Freizeitforschung).

Für die beste lebenswissenschaftliche Dissertation und mit einem Preisgeld von 1.500 Euro prämiert wurde Eleftheria Giannouli vom Institut für Bewegungs- und Sportgerontologie. Ihre Arbeit trägt den Titel: „Mobility in old age: Capacity and Performance“.

In der Kategorie gesellschaftswissenschaftliche Dissertation gibt es in diesem Jahr kein*e Preisträger*in.

Aufgrund des Ausfalls des Absolvententages am 4. Juli 2020, an dem die Verleihung der Nachwuchspreise normalerweise stattfindet, ist aktuell eine alternative Übergabe in Planung.

Herzlichen Glückwunsch allen Preisträger*innen!