Stärkung des liberalen Geistes in der Gesellschaft

Am 5. September 2017 ist auf der Mitgliederversammlung der Helmuth-Plessner-Gesellschaft e.V. (HPG) turnusmäßig ein neues Prä­sidium gewählt worden. Neuer Präsident der HPG ist Professor Volker Schürmann, Leiter des Instituts für Pädagogik und Philosophie der Deutschen Sporthochschule Köln. 

Das HPG-Präsidium setzt sich damit wie folgt zusammen:

  • Präsident: Prof. Dr. Volker Schürmann (Deutsche Sporthochschule Köln)
  • Vizepräsident: Prof. Dr. Marcus Düwell (Utrecht University/ Netherlands)
  • Generalsekretärin: PD Dr. Carola Dietze (Justus-Liebig-Universität Gießen)
  • Schatzmeisterin: Henrike Lerch, M.A. (Universität Koblenz-Landau)

Das neue Präsidium will die bisherige erfolgreiche Arbeit der Unterstüt­zung von Forschungen zum Werk Helmuth Plessners fortführen, nach­drücklich auch verstärkt im internationalen Kontext. Das neue Präsi­dium begreift es als sein Hauptanliegen, den liberalen Geist der Philo­sophie Plessners in den Mittelpunkt des Wirkens der Gesellschaft und der öffentlichen Wahrnehmung dieser Philosophie zu stellen. Es will sich im Geiste Plessners in die wissenschaftlichen und öffentlichen Debatten mit dem Ziel einmischen, die Errungenschaften der Moderne herauszustellen und gegen ihre aktuellen Gefährdungen stark zu machen.
Neu gewählt wurde ebenfalls der Wissenschaftliche Beirat der Helmuth-Plessner-Gesellschaft.  

Seine Mitglieder sind nunmehr:


PD Dr. Heike Delitz (Bamberg) – Prof. Dr. Joachim Fischer (Dresden) – Katharina Günther (Hannover-Isernhagen) – Prof. Dr. Anna Henkel (Lüneburg) – Phillip Honenberger, PhD (Pittsburgh) – Dr. Francesca Michelini (Kassel) – Dr. Olivia Mitscherlich-Schönherr (München) – Prof. Dr. Gesa Lindemann (Oldenburg) – Prof. Dr. Karl-Siegbert Rehberg (Dresden) – Assist. Prof. Dr. Marco Russo (Salerno) – Prof. Dr. Walter Seitter (Wien) – PD Dr. Matthias Wunsch (Ulm)