Anträge an die Ethikkommission

Alle sportwissenschaftlichen Untersuchungen an der Deutschen Sporthochschule Köln müssen die jeweils gültige Fassung der Deklaration von Helsinki beachten, und müssen daher auch einer Ethikkommission vorgelegt werden.

Die Ethikkommission der Deutschen Sporthochschule Köln ist für eine Bewertung dieser Untersuchungen zuständig, wenn sie keine Arzneimittelgabe und keine invasiven Maßnahmen beinhalten. Ein Antrag an die Ethikkommission sollte folgende Angaben in begutachtungsfähiger Form enthalten:

  • Kurzgefasste Angaben zum Stand der Forschung, Zielen,
  • verwendeten Methoden, und erwarteten Ergebnissen
  • Detaillierter Versuchsplan
  • Registrierte Versuchgrößen
  • Abwägung möglicher physischer und psychischer Gefährdung
  • gegen den erwarteten Nutzen
  • Anwesenheit von Fachpersonal während der Untersuchung, wo
  • erforderlich (z.B. von Ärzten bei Blutentnahmen/ Biopsien)
  • Probandenaufklärung (Ziele & Risiken, Freiwilligkeit, Anonymität,
  • Auskunftsrecht, Abbruchmöglichkeiten)
  • Begründete Kriterien für Probandenauswahl (z.B. nach Geschlecht
  • oder Erkrankung)

Die obigen Angaben können z.B. auch als Kopie eines Forschungsantrags eingereicht werden. Eine schriftliche Einverständniserklärung für Probanden ist beizufügen, welche die obigen Angaben in allgemeinverständlicher Form enthält.

Vorsitzender der Ethikkommission