Einzelbetreuungen für Sportler*innen

Besonders aussichtsreiche Nachwuchsleistungssportler*innen können sportpsychologische Einzelbetreuungen in Anspruch nehmen. Diese Betreuungsmaßnahme bietet ein intensives Gesprächs- und Arbeitsverhältnis, in dem persönliche Anliegen und Problembereiche der Sportler*innen aus Training, Wettkampf und Alltag gezielt und tiefgehend mit den Sportpsycholog*innen bearbeitet werden können.

Der Prozess von der Anmeldung bis zur Evaluation einer Einzelbetreuung

Anmeldung. In der Regel werden Einzelbetreuungen für die Sportler*innen durch die betreuenden Landes- oder Stützpunkttrainer*innen über das Anmeldeformular entweder schriftlich, per Email oder per Post bei mentaltalent.de eingereicht. Eine Besonderheit stellen die NRW-Sportinternate dar. Hier kann die Anmeldung auch durch das Leitungspersonal des Internats nach vorheriger Absprache mit mentaltalent.de erfolgen.

Bewilligung. Erst nach eingehender Prüfung der Anmeldung kann mentaltalent.de die Einzelbetreuung bewilligen. Die Bewilligung erfolgt via Email an die Trainer*innen und die Sportler*innen.

Auswahl der Sportpsycholog*innen. Grundsätzlich besteht für die Sportler*innen auf der Suche nach der/dem geeignete*n Sportpsycholog*in freie Wahl. Gleichzeitig aber bestehen folgende Strukturen bei der Zusammenführung der Sportler*innen und der/des Sportpsycholog*in:

  1. Es besteht bereits aus vorherigen Betreuungsmaßnahmen zwischen dem Fachverband und der Sportpsycholog*innen ein Kontakt, so dass die Trainer*innen und die Sportler*innen auf diese*n Sportpsycholog*in in der Anmeldung verweisen. In solch einem Fall ist die/der Sportpsycholog*in oft auch bereits in den Anmeldeprozess involviert.
  2. Die Sportler*innen können sich auf dieser Homepage unter dem Menüpunkt Team eine*n Sportpsycholog*in aussuchen und auf dem Anmeldeformular auf die/den Wunschsportpsycholog*in verweisen. Mentaltalent.de prüft dann die Verfügbarkeit der/des Sportpsycholog*in.
  3. In spezifischen Fällen ist es angezeigt, eine*n Sportpsycholog*in mit ausgewiesener Fachkompetenz mit der Betreuung zu betrauen. In diesen Fällen ist mentaltalent.de bei der richtigen Auswahl behilflich.
  4. Sollten die ersten drei Möglichkeiten nicht von Belangen sein, dann prüft mentaltalent.de zunächst nach regionaler Nähe oder sucht letztlich im gesamten Team nach einer/einem Sportpsycholog*in.

Diagnostik. Die Einzelbetreuung wird von einer sportpsychologischen Diagnostik eingerahmt. Vor der ersten Betreuungseinheit (Erstkontakt) wird die Prä-Diagnostik durchgeführt, deren Ergebnisse dann im Erstkontakt zur Verfügung stehen. Nach der vorletzten Betreuungseinheit (in der Regel die fünfte) wird die Postdiagnostik durchgeführt, deren Ergebnisse dann in der letzten Einheit abschließend besprochen werden können.

Mit der letzten Betreuungseinheit endet der Betreuungsprozess zwischen der/dem Sportpsycholog*in und der/dem Sportler*in.

Betreuungsprozess. Der Betreuungsprozess umfasst vier bis sechs Zeitstunden, die zwischen der/dem Sportler*in und der/dem Sportpsycholog*in frei aufgeteilt und terminiert werden können.

Qualitätssicherung. Kurze Zeit nach der letzten Betreuungseinheit versendet mentaltalent.de zur Evaluation der Einzelbetreuung einen Fragebogen, der online von den Sportler*innen beantwortet werden kann. Die Rückmeldung ist zwar freiwillig, hilft mentaltalent.de aber maßgeblich, um die Betreuung stetig zu optimieren.

Hinweise

Honorarkosten: Das Betreuungshonorar wird von mentaltalent.de getragen und direkt mit den Sportpsycholog*innen abgewickelt.

Fahrtkosten: Mentaltalent.de kann anfallende Fahrtkosten der Sportpsycholog*innen nicht übernehmen. Diese werden bei Einzelbetreuungen nach vorheriger Absprache in der Regel von den Eltern oder dem Verband getragen.