Projektinfos

Übersicht & Ziele

Teilvorhaben „Starting-Up with Sport Sciences (StarS)“ im EXIST-Verbundprojekt »Fit for Invest« by hgnc

Die vier größten Kölner Hochschulen, darunter die Deutsche Sporthochschule Köln (DSHS), bündeln im EXIST-Verbundvorhaben »Fit for Invest« by hgnc ihre Stärken, möchten das gemeinsam getragene hochschulgründernetz cologne (hgnc) e.V. gezielt weiter entwickeln und sich enger mit dem regionalen Start-up-Ökosystem verzahnen. Die DSHS wird mit ihrem Teilprojekt »Starting-up with Sport Sciences (StarS)« an der Hochschule bisher nicht gehobene Gründungspotentiale ihrer Wissenschaftler*innen, Studierenden und Absolvent*innen gezielt aktivieren.

Die DSHS verfolgt mit ihren Maßnahmen im Verbund das Ziel, forschungsbasierte, marktfähige Start-ups für den Sportmarkt hervorzubringen. Im Fokus stehen die Hebung von noch nicht erschlossenem, forschungsbasiertem Gründungspotential an der DSHS und die Weiterentwicklung marktrelevanter Gründungsprojekte mit externen Partner*innen aus dem Sportmarkt. Dazu möchte die DSHS gründungsfördernde, motivierende Rahmenbedingungen (Kultur, Anreize, klare Strukturen/Prozesse) schaffen sowie transferorientiertes Denken und Handeln in der DSHS etablieren. Wissenschaftler*innen und Studierende gezielt aktivieren und Gründungspotentiale aus der sportwissenschaftlichen Forschung identifizieren und generieren, das Gründungspotential der DSHS mit dem Sportmarkt-Potential bündeln und durch einen professionalisierten Gründungsservice in Zusammenarbeit mit Akteuren aus dem Sportbereich in sportmarktrelevante Gründungsvorhaben überführen. 

Arbeitspakete

AP1 Gründungskultur

AP1 Gründungskultur

Gründungsfördernde Voraussetzungen und Kultur schaffen

Ziel ist es, optimale Rahmenbedingungen für eine gründungsfreundliche Kultur an der DSHS zu schaffen sowie das sportmarkt-bezogene Partnernetzwerk zur bedarfsorientierten Unterstützung forschungsnaher Ausgründungen auszubauen. Dazu zählt u.a. die Aktualisierung der Transferstrategie und Integration des Themas Existenzgründung in den Hochschulentwicklungsplan der DSHS.

AP2 Gründungspotentiale

AP2 Gründungspotentiale

Sensibilisierung, Qualifizierung und Aktivierung

Bei der Sensibilisierung für ein transferorientiertes Denken und Handeln wird ein proaktiver, bedarfs- und potentialbezogener Ansatz verfolgt: In der Breite wird mit geringem Aufwand sensibilisiert, mit zunehmendem Gründungsinteresse nimmt der Unterstützungsumfang zu (Gründungslehre). Um wissenschaftliche Gründungsideen sowie gründungsinteressierte Personen zu gewinnen, werden die Potentiale in der Forschung über persönliche Ansprache, Service-/Anreizangebote (z.B. Verwertungsberatung bei Forschungsförderanträgen), Screening-Gespräche in den Instituten sowie durch den Transfer-Think-Tank gehoben(Think Tank). Dieser zielt auf transferinteressierte, erfahrene, vernetzte Wissenschaftler*innen ab, die gemeinsam mit Gleichgesinnten ihre Ideen zu Transferprojekten ausarbeiten können. Die wissenschaftlichen Gründungsideen können mit den über die Lehrveranstaltungen (Studienprojekte und Demo-Day) gewonnenen gründungsinteressierten Studierenden zu Gründungsteams gekoppelt werden.

AP3 StarS-Kader

AP3 StarS-Kader

Das Gründungspotential wird über den StarS-Kader (AP3) mit dem Sportmarkt gekoppelt: Der StarS-Kader ist ein Qualifizierungs-, Mentoring- und Marktfeedbackprogramm. Zusammen mit einem professionalisierten Gründungsservice werden hierüber forschungsbasierte, sportmarktrelevante Gründungsvorhaben aus der DSHS hervorgebracht und in den »Fit for Invest« Verbund überführt. Die Gründungsprojekte werden geschärft und über den »Fit for Invest« Booster des Verbundes markt- und wettbewerbsfähig gemacht.