Zentrum für Olympische Studien

Zentrum für Olympische Studien
Am Sportpark Müngersdorf 6
50933 Köln
Institutsgebäude IV, 1. OG
E-Mail sporthistorynospam-­dshs-koeln.de
Telefon +49 221 4982-3840
Fax +49 221 1982-8130
Website http://www.dshs-koeln.de/osc

Im Zentrum für Olympische Studien (OSC) steht die Forschung über die Olympische Bewegung im Mittelpunkt – aus historischer, pädagogischer, philosophischer, soziologischer, sportjournalistischer und ökonomischer Perspektive.

Das wissenschaftliche Personal ist sowohl auf dem Gebiet der Lehre als auch in der internationalen Forschung aktiv. Aktuelle Forschungsprojekte beinhalten die Geschichte des Olympischen Anti-Doping-Kampfes sowie den Auf- und Ausbau eines Studien-, Dokumentations- und Forschungszentrums. Seit September bietet das OSC den Weiterbildungsmaster „M.A. Olympic Studies” an, der seit 2012 vom Internationalen Olympischen Komittee (IOC) offiziell anerkannt ist. 

Informationen rund um das OSC

Dokumentation / Information

Zentralisierung des gesamten Archivmaterials, das sich in Besitz der Hochschule und der Sportverbände befindet.

Nutzung durch Interessensgruppen in- und außerhalb der Hochschule für die Bearbeitung wissenschaftlicher, journalistischer, verbandshistorischer und sportpolitischer Themen.

Internationale Ausrichtung durch Vernetzung mit Archivabteilungen und Bibliotheken anderer international anerkannter Institutionen des Sports. 

Die Gründung des Zentrums für Olympische Studien erfolgte 2005 ...

Das Rektorat der Deutschen Sporthochschule Köln beschloss 2005, ein „Olympisches Studienzentrum“ (OSC) einzurichten. Univ.-Prof. Dr. Manfred Lämmer, Univ.-Prof. Dr. Walter Tokarski, Dr. Karl Lennartz, Dr. Stephan Wassong und Dr. Jürgen Buschmann wurden in den Vorstand für das neu gegründete OSC berufen. Auf dem Campus der Deutschen Sporthochschule Köln ist das OSC im Institutsgebäude IV angesiedelt, wo es sich die Räumlichkeiten mit dem Carl und Liselott Diem-Archiv (CuLDA) teilt. Das CuLDA gehört als Olympische Forschungsstätte der Sporthochschule zum OSC. Eine weitere Abteiluing des OSC ist das Deutsche Golf Archiv.

Neben dem Vorstand, der die Entscheidungen über alle Maßnahmen treffen soll, wird die Arbeit durch zwei Beiräte unterstützt. Im Wissenschaftlichen Beirat sitzen Kolleginnen und Kollegen mehrerer Fachrichtungen der Hochschule, in einem allgemeinen Beirat sind Personen anderer wissenschaftlicher Einrichtungen und/oder Funktionäre aus nationalen und internationalen Verbänden vertreten. 

Das OSC besitzt vielfältige Aufgaben ...
  • Auf- und Ausbau eines Studien-, Informations-/Dokumentations- und Forschungszentrums
  • Bessere Integration von Themen der Olympischen Bewegung in den Studienplan der Deutschen Sporthochschule Köln
  • Erweiterung der internationalen Forschung  der Sporthochschule auf dem Gebiet der Olympischen Bewegung
  • Verfestigung von bereits bestehenden Kooperationen der DSHS mit dem Centre d ´Etudes Olympiques in Lausanne und dem IOC
  • Zusammenarbeit mit anderen nationalen und internationalen Olympic Studies Centres 
Olympisches Lehrzentrum

Das Olympische Lehrzentrum soll Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern, Doktorandinnen und Doktoranden sowie Studierenden die Möglichkeit geben, mit einem derzeitigen Bestand von mehr als 4.000 Primär- und Sekundärliteraturquellen gezielt an Studien- und Forschungsvorhaben mit Olympischer Ausrichtung zu arbeiten.

Das Archiv besitzt einen jeweils kompletten Satz der Kopien der Protokolle der Olympischen Kongresse, der IOC-Sessionen, der Sitzungen des IOC Exekutiv Komitees und der Revue Olympique von 1894 bis heute. Darüber hinaus ist es ein Ziel der Abteilung, durch bereits vorhandene Kooperationen mit internationalen Olympischen Forschungszentren interessante Praktika, Kurzzeitforschungsaufenthalte und Forschungsstipendium zu vermitteln, die u.a. vom IOC, der International Society of Olympic Historians (ISOH), der Internationalen Olympischen Akademie (IOA), dem US-Amerikanischen Olympischen Komitee (USOC), der Amateur Athletic Foundation of Los Angeles, dem Centre for Olympic Studies der University of Western Ontario und dem IOC angeboten bzw. ausgeschrieben werden. 

Olympisches Forschungszentrum

Das Olympische Forschungszentrum beschäftigt sich mit der Forschung über die Olympische Bewegung aus historischer, pädagogischer/philosophischer, soziologischer, sportjournalistischer und ökonomischer Perspektive. Projekte zu diesen Forschungsaspekten sollen in Kooperation mit verschiedenen Instituten an der Sporthochschule eingebracht werden.

Zur Vorbereitung auf diese Zusammenarbeit sollen an der Deutschen Sporthochschule Köln gezielt Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen der betreffenden Institute angesprochen und zu Forschungsarbeiten in den aufgezählten Bereichen aufgefordert werden. Neben dieser intern angestrebten institutsübergreifenden Ausrichtung werden bereits angelaufene Bestrebungen weiter verfolgt, verstärkt Kooperationen einzugehen mit Olympischen Forschungsgruppen auf nationaler (u.a. Willi Daume Akademie, Forschungsgruppe Olympia Universität Mainz) und internationaler Ebene (u.a. Olympic Study Center Lausanne, Amateur Athletic Foundation of Los Angeles, International Society of Olympic Historians, Centre for Olympic Studies der University of Western Ontario). 

Olympisches Beratungszentrum

Das Olympische Beratungszentrum gibt wissenschaftliche Beratung und Auskunft in Form des 'fact checking' bei wissenschaftlichen, populärwissenschaftlichen und journalistischen Projekten sowie bei sportmusealen Ausstellungen. Gerade diese Dienstleistung bietet sich für das Einwerben von Drittmittelprojekten an. Als Beispiel dafür kann u.a. auf die wissenschaftliche Beratung des Carl und Liselott Diem-Archivs bei dem US-amerikanischen Projekt The First Century History of the Modern Olympics verwiesen werden. 

Kontakt