Univ.-Prof. Dr.
Swen Körner

Univ.-Prof. Dr. Swen Körner

HG , Raum 511

Abteilung für Trainingspädagogik und Martial Research

Kurz-Vita

Sprechzeit: Di 11:45-12:30 Uhr

E-Mail koerner@­dshs-koeln.de
Telefon +49 221 4982 2370
Website Trainingspädagogik und Martial Research
Forschungsprofil

Activities and Participations

Bücher

Evaluation des Präventionsprogramms Gemeinsam gegen Doping der Stiftung Nationale Anti Doping Agentur Deutschland. (zus. mit Viktoria Ribel-Sencan, Marcel Scharf, Lisa Schneider und Tino Symanzik)

 

Soziale Funktionen von Sportvereinen: revisited. Reihe Reflexive Sportwissenschaft, Band 9 (zus. mit D. Jaitner) Berlin: Lehmanns, 2018.

 

Martial Arts and Society. Zur gesellschaftlichen Bedeutung von Kampfkunst, Kampfsport und Selbstverteidigung(zus. mit L. Istas) Hamburg: Czwalina, 2017.

 

Evaluation der NRW-Sportschulen. Abschlussbericht. (zus. mit B. Bonn, G. Grajczak, M. Segets, A. Steinmann & T. Symanzik), Meyer & Meyer Verlag, 2017. 



Gendoping - Doping der Zukunft? Unterrichtseinheit Gendoping im Leistungssport (zus. mit S. Albach, T. Arenz, E. Dorn, S. Schardien & B. Steven), 2., überarbeitete und erweiterte Aufl., Hofmann, 2016.



Gene Doping - The Future of Doping? Teaching Unit. Gene Doping in Competitive Sports.
(zus. mit Stefanie Schardien, Birte Steven-Vitense, Steffen Albach, Edgar Dorn, Tobias Arenz, Marcel Scharf), Peter Lang GmbH, 2016.



Gendoping – Herausforderung für Sport und Gesellschaft. (Hrsg.) (zus. mit J. Erber-Schropp). Springer, 2016.


Reflexive Sportwissenschaft. Konzepte und Fallanalysen (Hrsg.) (zus. mit V. Schürmann). Lehmanns, 2015.

 


Doping- Kulturwissenschaftlich betrachtet (Brennpunkte der Sportwissenschaft) (zus. mit E. Meinberg), St. Augustin: Academia, 2013.

 


Gendoping - Doping der Zukunft? Unterrichtsmaterialien Gendoping im Leistungssport (zus. mit S. Albach, T. Arenz, E. Dorn, S. Schardien & B. Steven), Schorndorf: Hofmann, 2013.

 


Die Möglichkeit des Sports. Kontingenz im Brennpunkt sportwissenschaftlicher Analysen (zus. mit P. Frei), Bielefeld: Transcript, 2012.


Höher - schneller - weiter. Gentechnologisches Enhancement im Spitzensport. Avantgarde eines neuen Menschenbildes? Ethische, rechtliche und soziale Perspektivierungen (zus. mit Stefanie Schardien), Paderborn: Mentis, 2012.


Tsche-Gye-I-Ron-Gua Tsche-Youk-Hak [korean. Titel; deutsch: Systemtheorie und Sportwissenschaft. Eine Einführung] (zus. mit H. Song), Seoul: Korea Academic Information, 2012.


Ungewissheit. Sportpädagogische Felder im Wandel (zus. mit P. Frei) Hamburg: Czwalina, 2010.


Sportunterricht reflektieren. Ein Arbeitsbuch zur theoriegeleiteten Unterrichtsauswertung (zus. mit I. Lüsebrink, C. Krieger, P. Wolters), Köln: Strauß, 2009.


Dicke Kinder – revisited. Zur Kommunikation juveniler Körperkrisen, Bielefeld: Transcript, 2008.

 


Sport-Medien-Kultur (zus. mit P. Frei), St. Augustin: Academia, 2004.


Der Körper, sein Boom, die Theorien: Anthropologische Dimensionen zeitgenössischer Körperkonjunktur, Berlin: WBV, 2002.

Weitere Veröffentlichungen

Artikel (in Auswahl)
  • Bonn, B., Symanzik, T., Körner, S., Karsch, J., Nöcker, C. (2019). Duale Karriere: Fortsetzung der Evaluation der NRW Sportschulen. In: Impulse - Das Wissenschaftsmagazin der Deutschen Sporthochschule Köln. S. 15-19.
  • Staller;M.S. & Körner, S. (2019). Quo vadis Einsatztraining? In E. Kühne (Hrsg.), Die Zukunft der Polizeiarbeit - die Polizeiarbeit der Zukunft (S. 322-363). Festschrift aus Anlass des 25. Jahrestages der Hochschule der Sächsischen Polizei FH. Bd.2 Rothenburg.
  • Staller, M. & Körner, S. (2019). Commentary: Complex Motor Learning and Police Training: Applied, Cognitive, and Clinical Perspectives. Journal Frontiers in Psychology, section Heralth Psychology
  • Körner, S. & Jaitner, D. (2019). Identität als Differenz – Analysen zur Standortbestimmung der Sportpädagogik. In A. Arampatzis, S. Braun, K. Schmitt & B. Wolfarth (Hrsg.), Sport im öffentlichen Raum. 24. dvs-Hochschultag, 18.-20.9.2019 in Berlin (S. 140). Hamburg: Feldhaus.
  • Sader, S. & Körner, S. (2019). Die Auswirkung von Selbstverteidigungstraining auf die Selbstwirksamkeitserwartung von Frauen. In M. Meyer & M.S. Staller (Hrsg.), Lehren ist Lernen: Methoden, Inhalte und Rollenmodelle in der Diaktik des Kämpfens (p. 58-59). 8. Jahrestagung der dvs Kommission "Kampfkunst und Kampfsport" vom 3. - 5. Oktober 2019 an der Universität Vechta.
  • Staller, M. S. & Körner, S. (2019). The Dark Side of Self-Defence: Erkenntnisse aus der Aggressionsforschung. In M. Meyer & M.S. Staller (Hrsg.), Lehren ist Lernen: Methoden, Inhalte und Rollenmodelle in der Diaktik des Kämpfens (p. 49). 8. Jahrestagung der dvs Kommission "Kampfkunst und Kampfsport" vom 3. - 5. Oktober 2019 an der Universität Vechta.
  • Körner, S. & Staller, M. S. (2019). Zwischen Irritation und Indifferenz - Die Polizei als lernende Organisation? Eine Fallanalyse. In M. Meyer & M.S. Staller (Hrsg.), Lehren ist Lernen: Methoden, Inhalte und Rollenmodelle in der Diaktik des Kämpfens (p. 48). 8. Jahrestagung der dvs Kommission "Kampfkunst und Kampfsport" vom 3. - 5. Oktober 2019 an der Universität Vechta.
  • Körner, S., Staller, M. S. & Ingenfeld, S. (2019). Sicherheit im Zug - Eine trainingspädagogische Analse der Sicherheitslage im Regio Zug NRW 2016 bis 2018. In M. Meyer & M.S. Staller (Hrsg.), Lehren ist Lernen: Methoden, Inhalte und Rollenmodelle in der Diaktik des Kämpfens (p. 46-47). 8. Jahrestagung der dvs Kommission "Kampfkunst und Kampfsport" vom 3. - 5. Oktober 2019 an der Universität Vechta.
  • Körner, S., Staller, M. S. & Lechtonen, J. (2019). Aggressionen und Gewalt gegen Beschäftigte der Kommunalverwaltung der Stadt Iserlohn. In M. Meyer & M.S. Staller (Hrsg.), Lehren ist Lernen: Methoden, Inhalte und Rollenmodelle in der Diaktik des Kämpfens (p. 44-45). 8. Jahrestagung der dvs Kommission "Kampfkunst und Kampfsport" vom 3. - 5. Oktober 2019 an der Universität Vechta.
  • Körner, S., Staller, M. S. (2019). Komplexe Gewaltprävention: Reflexionen zum Umgang mit Gewalt. In M. Meyer & M.S. Staller (Hrsg.), Lehren ist Lernen: Methoden, Inhalte und Rollenmodelle in der Diaktik des Kämpfens (p. 43). 8. Jahrestagung der dvs Kommission "Kampfkunst und Kampfsport" vom 3. - 5. Oktober 2019 an der Universität Vechta.
  • Körner, S., Staller, M. S. & Neuwald, N. (2019). Die Entwicklung des Polizeilichen Einsatztrainings - Fallstudie Bundespolizei. In M. Meyer & M.S. Staller (Hrsg.), Lehren ist Lernen: Methoden, Inhalte und Rollenmodelle in der Diaktik des Kämpfens (p. 41-42). 8. Jahrestagung der dvs Kommission "Kampfkunst und Kampfsport" vom 3. - 5. Oktober 2019 an der Universität Vechta.
  • Körner, S., Staller, M. S. (2019). Coaching im Kampfsport: Zur Konzeptualisierung des Handelns als Trainer*in. In M. Meyer & M.S. Staller (Hrsg.), Lehren ist Lernen: Methoden, Inhalte und Rollenmodelle in der Diaktik des Kämpfens (p. 40). 8. Jahrestagung der dvs Kommission "Kampfkunst und Kampfsport" vom 3. - 5. Oktober 2019 an der Universität Vechta.
  • Körner, S., Staller, M. S. (2019). Situativität im Coaching. In M. Meyer & M.S. Staller (Hrsg.), Lehren ist Lernen: Methoden, Inhalte und Rollenmodelle in der Diaktik des Kämpfens (p. 39). 8. Jahrestagung der dvs Kommission "Kampfkunst und Kampfsport" vom 3. - 5. Oktober 2019 an der Universität Vechta.
  • Körner, S., Staller, M. S. & Heil, V. (2019). Das Partner-Interaktions-Modell für physische Simulationen: Validierung durch Trainierende im polizeilichen Einsatztraining.  In M. Meyer & M.S. Staller (Hrsg.), Lehren ist Lernen: Methoden, Inhalte und Rollenmodelle in der Diaktik des Kämpfens (p. 37-38). 8. Jahrestagung der dvs Kommission "Kampfkunst und Kampfsport" vom 3. - 5. Oktober 2019 an der Universität Vechta.
  • Körner, S., Staller, M. S. & Kecke, A. (2019). "Das ist anders geworden..." - Sichtweisen von Einsatztrainer*innen auf Polizeianwärter*innen. In M. Meyer & M.S. Staller (Hrsg.), Lehren ist Lernen: Methoden, Inhalte und Rollenmodelle in der Diaktik des Kämpfens (p. 25-26). 8. Jahrestagung der dvs Kommission "Kampfkunst und Kampfsport" vom 3. - 5. Oktober 2019 an der Universität Vechta.
  • Körner, S., Staller, M. S. & Schwering, M. (2019). Der Umgang von Polizeikommissaranwärter*innen mit der Schusswaffe im Verlauf der Ausbildung. In M. Meyer & M.S. Staller (Hrsg.),  Lehren ist Lernen: Methoden, Inhalte und Rollenmodelle in der Diaktik des Kämpfens (p. 23-24). 8. Jahrestagung der dvs Kommission "Kampfkunst und Kampfsport" vom 3. - 5. Oktober 2019 an der Universität Vechta.
  • Körner, S., Staller, M. S. (2019)."Es ist ja immer irgendwie eine andere Situation..." - Konflikt- versus Trainingserfahrungen von Polizist*innen. In M. Meyer & M.S. Staller (Hrsg.),  Lehren ist Lernen: Methoden, Inhalte und Rollenmodelle in der Diaktik des Kämpfens (p. 21-22). 8. Jahrestagung der dvs Kommission "Kampfkunst und Kampfsport" vom 3. - 5. Oktober 2019 an der Universität Vechta.
  • Körner, S., Staller, M. S. (2019). Fertigkeitsentwicklung im Einsatztraining: Zur Problematik der Isolation. In M. Meyer & M.S. Staller (Hrsg.), Lehren ist Lernen: Methoden, Inhalte und Rollenmodelle in der Diaktik des Kämpfens (p. 19-20). 8. Jahrestagung der dvs Kommission "Kampfkunst und Kampfsport" vom 3. - 5. Oktober 2019 an der Universität Vechta.
  • Körner, S., Staller, M. S. & Kecke, A. (2019). Geht da mehr? - Vergleich linearer und nicht-linearer Trainingspädagogik im Einskatztraining von Polizist*innen. In M. Meyer & M.S. Staller (Hrsg.),  Lehren ist Lernen: Methoden, Inhalte und Rollenmodelle in der Diaktik des Kämpfens (p. 17-18). 8. Jahrestagung der dvs Kommission "Kampfkunst und Kampfsport" vom 3. - 5. Oktober 2019 an der Universität Vechta.
  • Körner, S., Staller, M. S. & Stephan, C. (2019). Guardians and Warriors - Die polizeiliche Grundhaltung von Polizeianwärter*innen in Nordrhein-Westfalen. In M. Meyer & M.S. Staller (Hrsg.), Lehren ist Lernen: Methoden, Inhalte und Rollenmodelle in der Diaktik des Kämpfens (p.15-16). 8. Jahrestagung der dvs Kommission "Kampfkunst und Kampfsport" vom 3. - 5. Oktober 2019 an der Universität Vechta.
  • Körner, S., Staller, M. S. & Kecke, A. (2019) "Weil mein Background da war..." Biographische Effekte bei Einsatztrainer*innen. In M. Meyer & M.S. Staller (Hrsg.), Lehren ist Lernen: Methoden, Inhalte und Rollenmodelle in der Diaktik des Kämpfens (p. 13-14). 8. Jahrestagung der dvs Kommission "Kampfkunst und Kampfsport" vom 3. - 5. Oktober 2019 an der Universität Vechta.
  • Körner, S., Staller, M. S., Kecke, A., Heil, V., Klemmer, I. (2019). "War ne Runde Sache" - Die reflexive Coaching Praxis von polizeilichen Einsatztrainer*innen. In M. Meyer & M.S. Staller (Hrsg.), Lehren ist Lernen: Methoden, Inhalte und Rollenmodelle in der Diaktik des Kämpfens (p. 11-12). 8. Jahrestagung der dvs Kommission "Kampfkunst und Kampfsport" vom 3. - 5. Oktober 2019 an der Universität Vechta.
  • Körner, S., Staller, M. S. & Kecke, A. (2019). "Pädagogik..., hat man oder hat man nicht..." - Zur Rolle von Pädagogik im Einsatztraining der Polizei. In M. Meyer & M.S. Staller (Hrsg.), Lehren ist Lernen: Methoden, Inhalte und Rollenmodelle in der Diaktik des Kämpfens (p. 9-10). 8. Jahrestagung der dvs Kommission "Kampfkunst und Kampfsport" vom 3. - 5. Oktober 2019 an der Universität Vechta.
  • Körner, S., Scharf, M. & Symanzik, T. (2019). "Gemeinsam gegen Doping". Evaluation des Präventionsprogramms der Nationalen Antidoping Agentur Deutschland (NADA). Leistungssport, 3, S. 24 - 28.
  • Körner, S. (2019). Das Doping der nächsten Gesellschaft. Zur Technologiefolgenabschätzung des Spitzensports. In N. Zurawski, M. Scharf (Hrsg.), Kritik des Anti-Dopin. Eine konstruktive Auseinandersetzung zu Methoden und Strategien im Kampf gegen Doping (S. 99-116), Bielefeld: transcript Verlag. https://doi.org/10.14361/9783839444948-007
  • Körner, S., & Staller, M. S. (2019). Quellen, Themen und Wissenseinsatz von Einsatztrainer*innen. In: A. Niehaus (Ed.), Abstracts of the 7th Annual Conference of the Committee for Martial Arts Studies in the German Association of Sport “Experiencing, Training and Thinking the Body in Martial Arts and Martial Sports” November 15-17, 2018, Ghent, Belgium (p. 20). Journal of Martial Arts Research, 2(2). http://doi.org/10.15495/ojs_25678221_22 
  • Körner, S., & Staller, M. S. (2019). Kämpfen-Lernen: Das Training der Superhelden. In A. Niehaus (Ed.), Abstracts of the 7th Annual Conference of the Committee for Martial Arts Studies in the German Association of Sport “Experiencing, Training and Thinking the Body in Martial Arts and Martial Sports” November 15-17, 2018, Ghent, Belgium (p. 19). Journal of Martial Arts Research, 2(2). http://doi.org/10.15495/ojs_25678221_22 
  • Körner, S., Staller, M. S., & Mor, G. (2019). The Creation of Krav Maga – Fallstudie Deutschland. In A. Niehaus (Ed.), Abstracts of the 7th Annual Conference of the Committee for Martial Arts Studies in the German Association of Sport “Experiencing, Training and Thinking the Body in Martial Arts and Martial Sports” November 15-17, 2018, Ghent, Belgium (p. 18). Journal of Martial Arts Research, 2(2). http://doi.org/10.15495/ojs_25678221_22 
  • Staller, M. S., & Körner, S. (2019). Es kommt drauf an: Zur Komplexität des Kämpfens. In A. Niehaus (Ed.), Abstracts of the 7th Annual Conference of the Committee for Martial Arts Studies in the German Association of Sport “Experiencing, Training and Thinking the Body in Martial Arts and Martial Sports” November 15-17, 2018, Ghent, Belgium (p. 31). Journal of Martial Arts Research, 2(2). http://doi.org/10.15495/ojs_25678221_22 
  • Staller, M. S., Körner, S., Heil, V., Klemmer, I., & Kecke, A. (2019). Die Trainingspraxis im polizeilichen Einsatztraining: Eine Fallstudie. In A. Niehaus (Ed.), Abstracts of the 7th Annual Conference of the Committee for Martial Arts Studies in the German Association of Sport “Experiencing, Training and Thinking the Body in Martial Arts and Martial Sports” November 15-17, 2018, Ghent, Belgium (p. 32). Journal of Martial Arts Research, 2(2). http://doi.org/10.15495/ojs_25678221_22 
  • Heil, V., Staller, M. S., & Körner, S. (2019). Konzeption von Realität im Selbstverteidigungstraining – Welche Parameter sind für Trainierende bedeutend? In A. Niehaus (Ed.), Abstracts of the 7th Annual Conference of the Committee for Martial Arts Studies in the German Association of Sport “Experiencing, Training and Thinking the Body in Martial Arts and Martial Sports” November 15-17, 2018, Ghent, Belgium (p. 16). Journal of Martial Arts Research, 2(2). http://doi.org/10.15495/ojs_25678221_22 
  • Heil, V., Staller, M. S., & Körner, S. (2019). Interaktionsdynamiken in der Entstehung von Gewalt gegenüber Rettungskräften – Eine Pilotstudie. In A. Niehaus (Ed.), Abstracts of the 7th Annual Conference of the Committee for Martial Arts Studies in the German Association of Sport “Experiencing, Training and Thinking the Body in Martial Arts and Martial Sports” November 15-17, 2018, Ghent, Belgium (p. 15). Journal of Martial Arts Research, 2(2). http://doi.org/10.15495/ojs_25678221_22 
  • Staller, M. S., Körner, S., Heil, V., & Kecke, A. (2019). „Draußen ist es nie so wie es hier ist“ – Die Wahrnehmung von Einsatz- und Konfliktsituationen von Polizeikommissaranwärter*innen. In A. Niehaus (Ed.), Abstracts of the 7th Annual Conference of the Committee for Martial Arts Studies in the German Association of Sport “Experiencing, Training and Thinking the Body in Martial Arts and Martial Sports” November 15-17, 2018, Ghent, Belgium (p. 33). Journal of Martial Arts Research, 2(2). http://doi.org/10.15495/ojs_25678221_22 
  • Pester, L., Körner, S., & Staller, M. S. (2019). Motivationale Grundbedürfnisse von Polizeibeamten beim Einsatztraining. In A. Niehaus (Ed.), Abstracts of the 7th Annual Conference of the Committee for Martial Arts Studies in the German Association of Sport “Experiencing, Training and Thinking the Body in Martial Arts and Martial Sports” November 15-17, 2018, Ghent, Belgium (p. 27). Journal of Martial Arts Research, 2(2). http://doi.org/10.15495/ojs_25678221_22 
  • Faupl, T. M., Staller, M. S., Mayer, J., Spielmann, J., Körner, S., Heil, V., & Kecke, A. (2019). Exekutivfunktionen in „Einsatzsituationen“ – Ein Vergleich zwischen Polizisten und Fußballern. In A. Niehaus (Ed.), Abstracts of the 7th Annual Conference of the Committee for Martial Arts Studies in the German Association of Sport “Experiencing, Training and Thinking the Body in Martial Arts and Martial Sports” November 15-17, 2018, Ghent, Belgium (p. 11). Journal of Martial Arts Research, 2(2). http://doi.org/10.15495/ojs_25678221_22
  • Staller, M. S., Körner, S., Heil, V., & Kecke, A. (2019). The Negotiation of Contact and Pain in Pedagogical Settings: Police Recruits Preferred Levels of Contact in Police Use of Force Training. Journal of Martial Arts Research, 2(1). https://doi.org/10.15495/ojs_25678221_21 
  • Frevel, I. B., Staller, MS., Körner, S., Heil, V. & Kecke, A. (2019). Mehr gelernt als geplant? Versteckte Lehrpläne im Einsatztraining. In B. Frevel & P. Schmidt (Hrsg.), Empirische Polizeiforschung XXII Demokratie und Menschenrechte-Herausforderungen für und an die polizeiliche Bildungsarbeit (S. 132–149). Frankfurt: Verlag für Polizeiwissenschaft.
  • Körner, S., Staller, M. & Judkins, B. N. (2019). The Creation of Wing Tsun: A German Case Study. Martial Arts Studies, 7, 5-18, doi.org/10.18573/mas.60.
  • Staller, M. S., Müller, M., Christiansen, P., Zaiser, B., Körner, S., & Cole, J. C. (2018). Ego depletion and the use of force: Investigating the effects of ego depletion on police officers’ intention to use force. Aggressive behavior, 1-8. doi.org/10.1002/ab.21805
  • Staller, M. S., Bertram, O., Hastie, P. A., Körner, S., Heil, V., & Abraham, A. (n.d.). Mehr Engagement im Trainingsprozess? Das “Sport Education Model” im polizeilichen Einsatztraining. In E. Balz & D. Kuhlmann (Eds.), Sportwissenschaft in pädagogischem Interesse (pp. 122–124). Hamburg: Feldhaus Verlag.
  • Körner, S., Judkins, B. N., Staller, M. S. (2018). Der Aufstieg des Wing Tsun - Fallstudie Deutschland. Journal of Martial Arts Research, 1 (1). https://doi.org/10.15495/ojs_25678221_11_47
  • Körner S. (2018). Gene Doping, Elite Sport and the Possible Body. Keynote Paper in: Sport Science at a Crossroad of Transition: Challenges and Opportunities (S. 38-45).   
  • Körner, S. (2018). Socio-cultural Evolution of Self-Defense Systems in Germany - A Case Study on Wing Chun. Abstract in: Sport Science at a Crossroad of Transition: Challenges and Opportunities (S. 29).  
  • Jaitner, D. & Körner, S. (2018). Soziale Funktionen von Sportvereinen: Ansprüche und Wirklichkeiten. In dies.(Hrsg.), Soziale Funktionen von Sportvereinen: revisited (S. 7-11). Reihe Reflexive Sportwissenschaft, Band 9. Berlin: Lehmanns. 
  • Körner, S., & Staller, M. S. (2018). Pedagogy of terrorism. Mujahid Guide revisited. Journal of Policing, Intelligence and Counter Terrorism13 (3), 332-344 . https://doi.org/10.1080/18335330.2018.1503700 
  • Körner, S., Staller, M., Heil, V., Klemmer, I. & Kecke, A. (2018). Professionalization in Progress. Police Use of Force Self-Defence Training in Germany. Movement. Journal of Physical Education and Sport Sciences 11 (3), 102-103 
  • Staller, M. & Körner, S. (2018). Your Partner Makes You Better. The Partner Interaction Paradigm in Conflict Training. Movement. Journal of Physical Education and Sport Sciences 11 (3), 169-170 
  • Staller, M., Abraham, A., Poolton, J. & Körner, S. (2018). Avoidance, De-Escalation and Attacking. An Expert Coach Consensus in Self-Defense Practice. Movement. Journal of Physical Education and Sport Sciences 11 (3), 213-214 
  • Körner, S. & Mario S. Staller (2018). System oder Pädagogik? Auf dem Weg zu einer nichtlinearen Pädagogik der Selbstverteidigung im polizeilichen und zivilen Kontext. Polizei & Wissenschaft 1, 13-25. 
  • Staller, M. S., Christiansen, P., Zaiser, B., Körner, S., & Cole, J. C. (2017). Do they aggress earlier? Investigating the effects of ego depletion on police officers' use of force behavior. Journal of Police and Criminal Psychology. http://doi.org/10.1007/s11896-017-9249-6 
  • Staller, M. S., Cole, J. C., Zaiser, B., & Körner, S. (2017). Representative training with less risk: The effects of non-lethal training and conventional ammunition in police use of force training on heart rate variability. Policing, 1–15. http://doi.org/10.1093/police/pax054 
  • Körner, S., & Staller, M. (2018). From system to pedagogy: Towards a nonlinear pedagogy of self-defense in the police and the civilian domain, Security Journal, 40(3), 1-15. DOI: 10.1057/s41284-017-0122-1     
  • Körner, S., Bonn, B., Grajczak, G., Segets, M., Steinmann, A. und Symanzik, T. (2017). Duale Karriere - Evaluation der NRW-Sportschulen, Impulse, 2017 (2), 34-39.  
  • Staller, M. S., Körner, S., Heil, V., Kecke, A., & Lorei, C. (2018). „Hit me (not so) hard!“ – Eine Fragebogenstudie zur Interaktion zwischen Trainingspartnern im polizeilichen Einsatztraining. In P. Kuhn & S. Happ (Eds.), Abstracts of the Sixth Annual Conference of the Committee for Martial Arts Studies in the German Association Sport Science (p. 32). Journal of Martial Arts Research, 1(2). http://doi.org/10.15495/ojs_25678221_11_50
  • Staller, M. S., Körner, S., Heil, V., & Kecke, A. (2018). Motivation im polizeilichen Einsatztraining: Ergebnisse einer qualitativ- empirischen Studie. In P. Kuhn & S. Happ (Eds.), Abstracts of the Sixth Annual Conference of the Committee for Martial Arts Studies in the German Association Sport Science (p. 24). Journal of Martial Arts Research, 1(2). http://doi.org/10.15495/ojs_25678221_11_50 
  • Staller, M.S., Körner, S., Heil, V. & Kecke, A. (2017). Expert Consensus in Self-Defence: Results of an International Delphi Poll. In: Book of Abstracts. 6th Annual Conference of the DVS Committee for Martial Arts Studies in the German Association for Sports Sciences. September 28-30, 2017, S. 18. 
  • Heil, V., Staller, M.S. & Körner, S. (2018). Conception of Reality in Self-Defence Training: Impulse for Discussion. In P. Kuhn & S. Happ (Eds.), Abstracts of the Sixth Annual Conference of the Committee for Martial Arts Studies in the German Association Sports Sciences (p. 10). Journal of Martial Arts Research, 1(2), http://doi.org/10.15495/ojs_25678221_11_50  
  • Staller, M. S., Abraham, A., Poolton, J. M., & Körner, S. (2018). Experten-Konsens in der Selbstverteidigung: Ergebnisse einer internationalen Delphi Studie. In P. Kuhn & S. Happ (Eds.), Abstracts of the Sixth Annual Conference of the Committee for Martial Arts Studies in the German Association Sport Science (p. 12). Journal of Martial Arts Research, 1(2). http://doi.org/10.15495/ojs_25678221_11_50 
  • Körner, S., & Staller, M. S. (2018). „System“ vs. Methode – nichtlineare Pädagogik im polizeilichen Einsatztraining. In P. Kuhn & S. Happ (Eds.), Abstracts of the Sixth Annual Conference of the Committee for Martial Arts Studies in the German Association Sport Science (p. 19). Journal of Martial Arts Research, 1(2). http://doi.org/10.15495/ojs_25678221_11_50 
  • Körner, S., & Staller, M. S. (2018). Martial Arts und die Pädagogik des Terrors. In P. Kuhn & S. Happ (Eds.), Abstracts of the Sixth Annual Conference of the Committee for Martial Arts Studies in the German Association Sport Science (pp. 15–16). Journal of Martial Arts Research, 1(2). http://doi.org/10.15495/ojs_25678221_11_50 
  • Körner, S., Judkins, B. & Staller, Mario S. (2018). The Creation of Wing Chun – Fallstudie Deutschland. In P. Kuhn & S. Happ (Eds.), Abstracts of the Sixth Annual Conference of the Committee for Martial Arts Studies in the German Association Sports Sciences (p. 10). Journal of Martial Arts Research, 1(2), http://doi.org/10.15495/ojs_25678221_11_50 
  • Körner, S. & Staller, M. (2017). „System“ vs. Methode. Nichtlineare Pädagogik im polizeilichen Einsatztraining. In R. College, S. Endler, T. Pelzer, C. Rasche, C. Winter & M. Pfeiffer (Hrsg.), Training im Sport. Jahrestagung der dvs-Sektion Trainingswissenschaft (S. 87-88). 20.-22. September 2017, Johannes Gutenberg Universität Mainz. Mainz. DOI: 10.13140/RG.2.2.21513.98089
  • Staller, M. S., Cole, J.C., Zaiser, B. & Körner, S. (2017). Representative training with less risk: The effects of non-lethal training and conventional ammunition in police use of force training on heart rate variability. Policing: A Journal of Policy and Practice, 2 (11).  
  • Körner, S. & Istas, L. (Hrsg.) (2017). Martial Arts and Society. Zur gesellschaftlichen Bedeutung von Kampkunst, Kampfsport und Selbstverteidigung. 6. Jahrestagung der dvs-Kommission "Kampfkunst und Kampfsport" vom 6.- 8. Oktober 2016 in Köln. Hamburg: Czwalina. 
  • Staller, M.S., Zaiser, B., Körner, S. & Cole, J, (2017). Threat-Related Attentional Biases in Police Officers and Martial Artists: Investigating Potential Differences Using the E-Stroop and Dot Probe Task. Sage Open, 1-17, DOI 10.1177/2158244017712776. 
  • Körner, S. (2017). Spill-Over Effect and Functional Illegality. Towards a Sociology of Gene Doping. Advances in Physical Education, 7 (1), 60-69. DOI 10.4236/ape.2017.71006
  • Staller, M.S., Zaiser, B. & Körner, S. (2017). Unverletzt besser werden: Repräsentative Simulationen im polizeilichen Einsatztraining. Polizei und Wissenschaft, 3, 13-27.
  • Körner, S. (2017). Alles Inklusion oder was? Systemtheorie der Inklusion als sportwissenschaftlicher Reflexionsanlass. Sport & Gesellschaft, 14 (1), 5-27. https://doi.org/10.1515/sug-2017-0002
  • Staller, M.S., Abraham, A., J .M. Poolton & Körner, S. (2017). 'It’s not about the pain – it’s about the feedback': krav maga experts’ views on self-defence performance and the experience of contact, pain and injury in the process of skill development. Archives of Budo, 13, 35-52.
  • Körner, S. & Staller, M.S. (2017). Pädagogik und Polizei?! Forschung zur Professionalisierung polizeilichen Einsatztrainings. Impulse, 22 (1), 34-39.
  • Staller, M.S., Zaiser, B., Körner, S. & Cole C. (2017). Risk-taking behavior in police officers and martial artists: Investigating potential differences using the Balloon Analogue Risk Task (BART).The Journal of Law Enforcement, 6 (2), 1-10.
  • Staller, M.S., Zaiser, B. & Körner, S. (2017). From Realism to Representativeness: Changing Terminology to Investigate in Self-Defense. Martial Arts Studies, 4, 70-77.
  • Heil, V., Staller, M.S., Klemmer, I. & Körner, S. (2017). „Be like Doom“ – Eine trainingspädagogische Sichtweise auf Gamification in der Selbstverteidigung. In: Körner, S. & Istas, L. (Hrsg.), Martial Arts and Society. Die gesellschaftliche Bedeutung von Kampfkunst und Kampfsport. (S. xx-xx). Hamburg: Czwalina.  
  • Körner, S. & Staller, M. (2017, accepted). System or methodology? Towards a nonlinear pedagogy of self-defence in the law enforcement and the civilian domain. 11th Annual International Conference on Sociology, Athens.
  • Heil, V., Staller, M. S. & Körner, S. (2017). Motive in der Selbstverteidigung – Eine qualitative und quantitative Studie am Beispiel Krav Maga und Wing Chun. In S. Körner & L.  Istas (Hrsg.), Martial Arts and Society. Die gesellschaftliche Bedeutung von Kampfkunst und Kampfsport. (S. xx-xx). Hamburg: Czwalina. 
  • Staller, M., Zaiser, B. & Körner, S. (2017). Zwischen Training und der Anwendung im Ernstfall – Repräsentatives Lerndesign im polizeilichen Einsatztraining. In: S. Körner & L. Istas (Hrsg.), Martial Arts and Society. Die gesellschaftliche Bedeutung von Kampfkunst und Kampfsport. (S. xx-xx). Hamburg: Czwalina. 
  • Staller, M.S., Maier, B., Körner, S. & Cole, J. (2017). Waffensysteme im polizeilichen Einsatztraining – Die psychophysiologische Wirkung konventioneller Munition und nichttödlicher Trainingsmunition auf Polizeibeamte. In: S. Körner. & L. Istas (Hrsg.), Martial Arts and Society. Die gesellschaftliche Bedeutung von Kampfkunst und Kampfsport. (S. xx-xx). Hamburg: Czwalina. 
  • Körner, S., Staller, M.S. & Bertram, O. (2017). Weapon System Selection in Police Use-of-Force Training: value to Skill Transfer Categorisation Matrix. Salus Journal — A Journal of Law Enforcement, National Security, and Emergency Management, 5 (2), 1-15. PDF
  • Körner, S. (2017). Rezension: Simon Johnen (2016). Die Entwicklung von Leistung und Erfolg im Wettkampfsport der Medialen Moderne – Ein Vergleich mit den Prinzipien der Ökonomie. Reihe: Reflexive Sportwissenschaft. Band 4. Berlin: Lehmanns. Sport & Gesellschaft, 14 (1), 87-92. 
  • Körner, S. (2017, i.Dr.). Reflexive Mechanisms and Sport Science. 성찰적 기제들과 스포츠과학 (Seung-Tschal-Zeok Ki-Ze-Dyul-Kua Sports-Kua-Hak). Korean Journal of  System Theory, 1, erscheint in Korea, 2017.
  • Körner, S., Scharf, M. & Steinmann A. (2016): An Approach to Doping of the future. Doping and Anti-Doping in Elite Sports. The Journal of Health, Environment, & Education, 8. doi.org/10.18455/08004.
  • Körner, S. & Istas, L. (2016). "Boxen gehört nicht zu den Schulsportarten." Zur Karriere des Zweikampfsportes in nordrhein-westfälischen Lehrplänen. Zeitschrift für sportpädagogische Forschung. 1/2016, 77-90.
  • Körner, S. & Symanzik, T. (2016). Gendoping – Zwischen Fakt, Fiktion und der Fiktion des Faktischen. In J.M. Erber-Schropp und S. Körner (Hrsg.), Gendoping – Herausforderung für Sport und Gesellschaft. Springer. 
  • Körner, S. & Symanzik, T. (2016). Gendoping – Herausforderung für Sport und Gesellschaft. In: Pharmakon, 4 (1), 36-42.
  • Körner, S., Steinmann, A., Symanzik, T. (2015). Status quo - Safeguarding youth in German sport. International Journal of Physical Education, 4/2015, 22-33.
  • Körner, S. (2015): Rezension: Sebastian Ruin (2015). Körperbilder in Schulkonzepten. Eine körpersoziologische Untersuchung. Schulsportforschung Band 7. Logos Verlag Berlin. In: Zeitschrift für Sportpädagogische Forschung. Jg. 2, Heft 2.
  • Körner, S. & Frei, P. (2015). Pädagogik im Nachwuchsleistungssport. Wissenschaftliche Begleitforschung am LOTTO Sportinternat des Olympiastützpunktes Niedersachsen. Bericht über das Pilotprojekt: September 2012. In: P. Frei und T. Heinen (Hrsg.), Hildesheimer Beiträge zur Sportwissenschaft, Band 1. Universitätsverlag Hildesheim. PDF
  • Körner, S. (2015). Mediale Moderne – systemtheoretisch beobachtet. In: V. Schürmann et al. (Hrsg.), Mediale Moderne. Bielefeld: Transkript.
  • Körner, S. (2015). Das Doping der nächsten Gesellschaft. Technikfolgenabschätzung und Spitzensport. In: A. Dresen, L. Form & R. Brand (Hrsg.), Dopingforschung. Perspektiven und Themen. (S.331-347). Schorndorf: Hofmann. 
  • Körner, S. & Schürmann, V. (2015). Reflexive Sportwissenschaft. In: S. Körner & V. Schürmann (Hrsg.), Reflexive Sportwissenschaft - Konzepte und Fallanalysen (S. 7). Berlin: Lehmanns.  
  • Körner, S. (2015). Reflexive Mechanismen und Sportwissenschaft. In: S. Körner & V. Schürmann (Hrsg.), Reflexive Sportwissenschaft - Konzepte und Fallanalysen (S. 129-144). Berlin: Lehmanns.  
  • Körner, S. & Song, H.-S. (2014). The Social Function of Crisis-Theme: Under the Perspective of Niklas Luhmann's Social System Theory. In: Society and Theory. Vol. 25, No. 2, 2014, S. 41-72. [PDF]
  • Körner, S. (2014). Prekäre Passungen - Sportpädagogische Evaluationskultur und Selbstökonomisierung. In: Vierteljahresschrift für wissenschaftliche Pädagogik. 90, 1, S. 68-80.[PDF]
  • Körner, S. (2014). Technology assessment of Elite Sport. A Systems theoretical Approach to Doping of the Next Society. Athens Journal of Sports, 1(3), 163-172. [PDF]
  • Körner, S. (2014). Doping im Spitzensport. In: C. Asmuth, S. Illmer & H.-G. Lambertz (Hrsg.), Saubere Leistung - Doping in Sport und Gesellschaft (Brennpunkt Doping: Die Macht des Machbaren und der moderne Mensch). Bielefeld: transcript.
  • Körner, S. (2013). Gene Doping, internet and polycontexturality. Elite sports of the next society. Risk Dialogue Magazine. Re Swiss Center for Global Dialogue, 2 (16). [PDF]
  • Körner, S. (2013). Gedopt / Nicht-Gedopt: Doping als Eigenwert des modernen Spitzensports. In: S. Körner & E. Meinberg (Hrsg.), Doping - Kulturwissenschaftlich betrachtet (S. 63-78). (Brennpunkte der Sportwissenschaft Band 36). St. Augustin: Academia.
  • Körner, S. & Meinberg, E. (2013). Doping - kulturwissenschaftlich betrachtet. In: Dies. (Hrsg.), Doping- Kulturwissenschaftlich betrachtet (S. 7-12). (Brennpunkte der Sportwissenschaft Band 36). St. Augustin: Academia.
  • Körner, S. (2013). Die Funktion des Dopings. Eine Technikfolgenabschätzung des Spitzensports. Technikfolgenabschätzung  - Theorie und Praxis (TATuP), 22 (1), 46-52.
  • Körner, S. (2012). Das Versprechen des Gendopings. Karlsruher Transfer, 45, 22-26.
  • Körner, S. (2012). Brauchbare Illegalität - Zur Funktion des (Gen-) Dopings im Spitzensport. In: Impulse 1, 24-31.
  • Körner, S. (2012). Doping im Spitzensport der Gesellschaft. In Ders. & St. Schardien (Hrsg.), Höher-schneller-weiter. Gentechnologisches Enhancement im Spitzensport: Avantgarde eines neuen Menschenbildes? Ethische, rechtliche und soziale Perspektivierungen (S. 129-148). Paderborn: Mentis. [PDF]
  • Körner, S. (2012). Empirie als Sedativum. Sportpädagogische Vergewisserungen. In Ders. & P. Frei (Hrsg.), Die Möglichkeit des Sports. Kontingenz im Brennpunkt sportwissenschaftlicher Analysen (S. 255-279). Bielefeld: Transcript.
  • Körner, S. & Schardien, St. (2012). Gentechnologisches Enhancement im Spitzensport. In Ders. & St. Schardien (Hrsg.), Höher-schenller-weiter. Gentechnologisches Enhancement im Spitzensport: Avantgarde eines neuen Menschenbildes? Ethische, rechtliche und soziale Perspektivierungen (S. 9-20). Paderborn: Mentis.
  • Körner, S. (2012). "Zeitbomben" - Adipositas und die Gefräßigkeit der Kommunikation. In Ders. & P. Frei (Hrsg.), Die Möglichkeit des Sports. Kontingenz im Brennpunkt sportwissenschaftlicher Analysen (S. 195-217). Bielefeld: Transcript.
  • Körner, S. & Frei, P. (2012). Die Möglichkeit des Sports. Vorwort. In Ders. & P. Frei (Hrsg.), Die Möglichkeit des Sports. Kontingenz im Brennpunkt sportwissenschaftlicher Analysen (S. 7-8). Bielefeld: Transcript.
  • Körner, S. (2012). Doping im Spitzensport der Gesellschaft. Zur Systemtheorie des Spitzensports. In: S. Körner & P. Frei (Hrsg.), Die Möglichkeit des Sports. Kontingenz im Brennpunkt sportwissenschaftlicher Analysen (S. 73-97). Bielefeld: Transcript.
  • Körner, S. (2011). Zwischen Höchstleistung und Moral. Doping und Spitzensport. In: Doping. Zeitschrift für Sport, Recht und Medizin 4, (2). 209-213.
  • Körner, S. & Bittner, U. (2011). Gendoping und Spitzensport - Zeichen eines neuen Menschenbildes? Zeitschrift für medizinische Ethik 57 (4), 292-303.
  • Körner, S. (2011). Coping durch Gendoping. Spitzensport im Zeitalter der Gentechnologie. Doping. Zeitschrift für Sport, Recht und Medizin 3, (2) 146-149.
  • Körner, S. (2011). Beobachtung und Kontingenz. Was leistet eine systemtheoretische Empirie für die Sportpädagogik? In B. Gröben, V. Kastrup und A. Müller (Hrsg.), Sportpädagogik als Erfahrungswissenschaft. Hamburg: Czwalina.
  • Körner, S. (2010). Gewiss / Ungewiss: Empirische Wende und reflexive Sportpädagogik. In C. Kruse & V. Schürmann (Hrsg.), Wie viel Bildung braucht der Sport, wie viel Sport braucht die Bildung? Berlin, Münster, Wien, Zürich, London: Lit.
  • Körner, S. (2010). Die dicken Kinder der Gesellschaft - und die Rolle der Sportwissenschaft. In F. Bockrath (Hrsg.), Kindheit und Jugend im Fokus der Sportwissenschaft (S. 81-101). Darmstadt: TUD.
  • Körner, S. & Frei, P. (2010). Ungewissheit. Einleitung in das Tagungsthema. In Dies (Hrsg.), Ungewissheit: Sportpädagogische Felder im Wandel (S. 9-10). Hamburg. Czwalina.
  • Körner, S. (2009). Reflexion von Kontingenz und Kontingenz der Reflexion. Ein systemtheoretischer Kommentar. In I. Lüsebrink, C. Krieger & P. Wolters, Sportunterricht reflektieren. Ein Arbeitsbuch zur theoriegeleiteten Unterrichtsauswertung (S. 141-160). Köln: Strauß. [PDF]
  • Körner, S. (2009). Prekäre Passungen. Sportpädagogische Evaluationskultur im Licht ihrer Erwartbarkeit. In M. Hietzge & N. Neuber (Hrsg.), Schulinterne Evaluation. Impulse zur Selbstvergewisserung aus sportpädagogischer Perspektive (266-277). Hohengehren: Schneider.
  • Körner, S. (2008). In-Form durch Re-Form. Systemtheoretische Notizen zur Pädagogisierung juveniler Körperkrisen. Sport & Gesellschaft/Sport and Society 5 (2), 134-152.
  • Körner, S. (2008). „Natürlich gibt es dicke Kinder…“ – Beobachtungen zur Konstruktion der Nichtkonstruiertheit juveniler Körperdefizite. Spectrum der Sportwissenschaften 20 (2) , 6-20.
  • Körner, S. (2008). Adipöse Kinder Deutschlands: Aufgabe einer reflexiven Sportwissenschaft. UNI Hildesheim. Das Magazin, 14 (2), 30-32.
  • Körner, S. (2008). Dicke Kinder und Fitnessunterricht. Beobachtungen zur Dynamik von Trägheit. In H.-P. Brandl-Bredenbeck (Hrsg.), Schulen in Bewegung – Schulsport in Bewegung. Abstractband zur Jahrestagung der dvs Sektion Sportpädagogik vom 22.-44. Mai 2008 an der Deutschen Sporthochschule Köln (S. 29). Köln: DSHS.
  • Körner, S. (2004). Diskurstheoretische und diskursanalytische Überlegungen zum MedienSport: Anschlüsse an Michel Foucault. Spectrum der Sportwissenschaften 16 (1), 9-30.
  • Körner, S. & Frei, P. (2004). Sport – Medien – Kultur. Eine Einführung. In: Körner, S. & Frei, P. (Hrsg.), Sport-Medien-Kultur (S. 7-9). (Reihe Brennpunkte der Sportwissenschaft). Bd. 28. St. Augustin: Academia.
  • Körner, S. & Blamberger, G. (2004). Moralistik/Sport. Sichtweisen einer skeptischen Anthropologie auf den 'homo sportivus'. In S. Körner & P. Frei (Hrsg.), Medien-Sport-Kultur (S. 13-31). (Reihe Brennpunkte der Sportwissenschaft). Bd. 28. St. Augustin: Academia.[PDF]
  • Körner, S. & Lüsebrink, I. (2004). Rezension: Helsper, W./Hörster, R./Kade, J. (2003) (Hrsg.), Ungewissheit. Pädagogische Felder im Modernisierungsprozess. Vierteljahresschrift für wissenschaftliche Pädagogik 80 (2/3), 341-345.
  • Körner, S., Schroetter, S. & Theine, A. (2004). Sportpädagogisches Wissen: Spezifik, Transfer, Transformation. dvs-Tagung der Sektion Sportpädagogik vom 19-21. Juni 2003 in Hayn (bei Weimar). Sportwissenschaft 34 (1), 114-117.
  • Körner, S. (2003). Medien-Sport-Diskurs: Überlegungen zu einer Diskursanalyse des Mediensports. In B. Strauß, N. Hagemann, M. Tietjens & Falkenberg-Gurges (Hrsg.), Sport goes media (S. 16). Sportwissenschaftlicher Hochschultag der Deutschen Vereinigung für Sportwissenschaft, Münster 2003 (S. 298). Hamburg: Czwalina.
  • Körner, S. (2003). Doping. Anmerkungen zu einem modernen Problem. Taekwondo-aktuell. Fachorgan der Deutschen Taekwondo Union. 27 (6), 25.
  • Körner, S. & Theine, A. (2003). "Habe nun ach [...] durchaus studiert" - Theorie und Praxis im Sportstudium. Ein studentischer Erfahrungsbericht. In L. Lüsebrink (Hrsg.), Theorie und Praxis im Sportstudium. Brennpunkte der Sportwissenschaft (S. 13-26). Band 25. St. Augustin: Academia.
  • Körner, S. (2002). Den Body checken: Versuch über den Körper in Medien, Sport und Biowissenschaften. Medien + Erziehung. Zeitschrift für Medienpädagogik 46 ( 2), 78-82. (review)
  • Körner, S. (2002). Vom Seelenkerker zum virtuellen Flaneur. Körpergeschichten von Platon bis Kurzweil. Forschung-Innovation-Technologie 7 (2), S. 22-26.
  • Körner, S. (2002). Verteidigung des Leibeigenen. Körperlektüren 2001/2002: Biowissenschaften Medien, Sport. In Körber-Stiftung (Hrsg.), Body Check. Wie viel Körper braucht der Mensch? Die Ergebnisse (S. 27). Hamburg: Edition Körber.
  • Körner, S. (2002). Kommen und Gehen? Plädoyer für die Aktualität des Körpers am Beispiel des Sports. dvs-Informationen. Vierteljahresschrift der Deutschen Vereinigung für Sportwissenschaft 17 (1), 35-36
Transfer ( in Auswahl)
  • Interview mit Univ.-Prof. Dr. Swen Körner zum Thema Kinder im Kampfsport, Zeitschrift "Sicher zuhause & unterwegs", 31.10.2019
  • "Der Weg ist das Ziel. Leistungssport im Kontext." Vortrag in der Kulturhalle Dormagen, Tag des Leistungssports, 1. Oktober 2019,
  • Interview mit Prof. Swen zum Thema: "Wissenschaft: Wie Batman zu Kräften kommt", über Superhelden und Martial Arts, Radio Berlin Brandenburg, 28.9.2019.
  • Fernsehinterview mit Univ.-Prof. Dr. Swen Körner, Thema „Krav Maga“, ZDF „Volle Kanne“, 23.August 2019.
  • Fernsehinterview mit Univ.-Prof. Dr. Swen Körner, Thema „Thai Boxen“, ZDF „Volle Kanne“, 22.August 2019.
  • Fernsehinterview mit Univ.-Prof. Dr. Swen Körner, Thema „Aikido“, ZDF „Volle Kanne“, 21. August 2019.
  • Fernsehinterview mit Univ.-Prof. Dr. Swen Körner, Thema „Ringen“, ZDF „Volle Kanne“, 20. August 2019.
  • „Kampfkunst oder Kampfsport – Der feine Unterscheid“, Gen Re -25. Kongress Versicherungsmedizin: Neue Prognosen, neue Risikoeinschätzungen, Hilton, Köln,
     21.11.2018 
  • "How a Chinese Martial Art became German - A Wing Chun Case Study", presentation at the Communication and Visual Arts Building, Baptist University Road Campus, HKBU, Hongkong, 5. Okt. 2018.
  • "Gene-Doping, Elite Sport and the Possible Body", keynote presentation at the 30th International Sport Science Congress in Seoul, 11. - 12. Okt. 2018.
  • Interview mit Prof. Dr. Swen Körner zum Thema „Die Gesellschaft ist in ihrem Grundbedürfnis nach Sicherheit verunsichert“, Südkurier Nr. 118, 25.05.2018 
  • "Interview mit Prof. Körner zur Entwicklung der Kampfsportszene in Deutschland", Südkurier, 18.4.2018. 
  • "Gründung der Nationalen Antidopingagentur NADA (am 15.07.2002)", Interview im WDR 2 Stichtag, 15.07.2017. 
  •  "15 Jahre Kampf gegen Doping - die Bilanz der NADA", Interview in der ARD Sportschau, 10.07.2017.
  • "Fans im Fußball", Interview im Kölner Stadtanzeiger, 17.02.17.
  • Sportausschuss des Landtags NRW, Sachverständigenbericht zur „Evaluation der NRW Sportschulen – 1. Phase“ (10/2016) 
  • „Gewichtiges Thema – Rund 15 Prozent der Sieben bis Zehnjährigen gelten als übergewichtig“, Presseinterview im Hildesheimer Stadtmagazin, 9/2016.
  • Keynote auf Einladung der Koreanischen Luhmann Gesellschaft zum Thema "Reflexive Mechanisms in Sport Science". 2. September 2016 an der Dongyang University Seoul / Korea.
  • "Formel 1 in der Krise?", im Deutschlandfunk, 27.7.2016. 
  • "Upgrades der Natur", Vortrag und Plenardiskussion im Orient Institut, Istanbul, 17.06.2016.
  • "Fit, schlank, schön? Selbstoptimierung liegt im Trend!", Diskussion im Rahmen der Veranstatung Science Cafe "Schön sein 2.0 – Akutelle Forschung Diskutieren" in Bonn, 09.06.2016.
  • "Mixed Martial Arts", Interview in den Stuttgarter Nachrichten, 28.01.2016.
  • "Gamechanger / Supersportler aus dem Reagenzglas", Interview im Wired Magazin (25), September 2015.
  • "Übergewichtige Kinder in Deutschland", Telefoninterview, Public, August 2015.
  • "Das Doping der Zukunft", Interview im WIred Magazin, Juni 2015.
  • "German Sport Schools", Interview mit Associated Press, Mai 2015.
  • "Selbstverteidigung", Fernsehinterview im WDR, Januar 2015.
  • "Deutsches Sportabzeichen", Onlinebeitrag im Spiegel, Februar 2015.
  • The Future of Doping – Athens Institute of Education / Athen (2014) 
  • "Ibisevic und Co - Vergöttert und Verhasst", Interview in den Stuttgarter Nachrichten, 4.10.2014.
  • "Gendoping - das große Zukunftsthema", Onlinebeitrag im Trierischer Volksfreund, 9.9.2014.
  • "Macht des Symbolischen. Was bleibt von der WM-Euphorie", Interview in der Augsburger Allgemeinen Zeitung, 5.8.2014.
  • "Tor zur richtigen Zeit", Interview über Götzes Entwicklung in der Hessischen Niedersächsischen Allgemeine", 17.07.2014.
  • "Das Spiel mit der Pille - Fußball und Doping", Radiointerview im Hessischen Radio, 19.- 28. Mai 2014.
  • "Fußball geht unter die Haut. Der Trend zur Tätowierung bei Nationalspielern steigt - Form von Kommunikation und Ästhetik", Print in den Ostfriesischen Nachrichten, 4.7.2014.
  • Gendoping, Internet and Polycontexturality, Swiss Re Center for Global Dialogue, Schweiz (3/2013) 
  • "Doping im Fußball", Radiointerview im Hessischen Rundfunk, Dezember 2013.
  • "Tyrannen der Gegenwart - Woher kommt der Fitnesskult in unserer Gesellschaft?", Print im Goethe Institut, 21.08.2013.
  • "Doping", Fernsehinterview im WDR, 10.08.2013.
  • "Sportsucht und Körperkult", Radiointerview im NDR Logo, 26.07.2013.
  • "Wenn Menschen schlagen - Woher kommt körperliche Gewalt", Fernsehinterview auf ARTE, 14.05.2013.
  • "Die Moderne, die Medizin und ihre (neuen) Subjekte, Rezension von W. Viehöfer & F. Karsch zu Dicke Kinder - revesited. ", Print in der Zeitschrift Soziologische Revue, 35 (2012).
  • Aktionsprogramm Gentechnologie im Leistungssport (AGIL). Statustagung des Bundesministeriums für Bildung und Forschung, Berlin (4/2012) 
  • "Gentechnologie im Leistungssport", Radiointerview mit der Deutschen Welle, 07.12.2012.
  • "Gendoping im Spitzensport", Radiointerview im NDR, 27.07.2012.
  • "Sporthelden", Radiointerview im Deutschlandradio, 27.07.2012
  • "Polizei: Flaggendiebe nicht sonderlich aktiv", Onlinebeitrag auf Focus Online / Stern Online, 12.06.2012
  • "Polizeigewerkschaft wirft Vereinen Tolerierung von Gewalt der Fans vor.", Print in der Westdeutschen Allgemeinen Zeitung, 24.05.2012
  • "Fangewalt", Fernsehinterview in Frontal 21 (ZDF), 22.05.2012
  • "Gendoping ist die Zukunft. Ärzte mischen mit und beantworten letzte Fragen", Print in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung, 06.03.2012.
  • Niklas Luhmanns Theory of Social Systems and Sport Science, Keimyung University Daegu/Korea, (2011)
  • Kulturen des Optimierens. Podium anlässlich der Tagung: Saubere Leistung? Doping in Sport und Gesellschaft, Dresdner Hygiene Museum, auf Einladung der Bundeszentrale für politische Bildung, der Nationalen Anti-Doping-Agentur und der Stiftung Deutsches Hygiene-Museum 3.11.2011
  • "Gendoping im Spitzensport", Radiointerview im Radio Kölncampus, 19.10.2011
  • "Übergewicht und Adipositas revisted", Onlinebeitrag für die Bundesvereinigung für Prävention und Gesundheitsförderung, Bonn 2010.
  • "Das Modell Juiniorprofessur", Print in der Zeitschrift Zephir, 17 (1/2), 24-26, 2011.
  • Kontingenz – systemtheoretisch beobachtet. Tagung der dvs-Kommission Sportpädagogik, Universität Bielefeld (2010)
  • Spitzenleistung? Gendoping - Neue Herausforderungen für Sport, Gesellschaft, Menschenbild, Podiumsveranstaltung im Rahmen der BMBF-Klausurwoche "Gentechnologisches Enhancement im Spitzensport" (Hildesheim 7.10.2010)
  • Wer oder was zwingt Journalisten in den Meinungs-Mainstream? R. Tichy (Chefredakteur Wirtschaftswoche), Orientierungen - Zur Wirtschafts- und Gesellschaftspolitik, Ludwig Erhard Stiftung, Bonn (2008)
  • "Zeitbomben" - Adipositas und die Gefräßigkeit der Systeme, Symposium Interdisziplinäre Adiposologie / Rügen Forum (Rügen 2010)
  • Die dicken Kinder der Gesellschaft. Technische Universität Darmstadt, 22. Darmstädter Sport-Forum („Kindheit und Jugend im Fokus der Sportwissenschaft“) (2009) 
  • Verstehen und Kontingenz. Margot Möller Promotionskolleg „Erkenntnistheorie“ / Amelinghausen (2009)  
  • "Magie der Zahlen verzerrt die Maßstäbe", Print im Darmstädter Echo, 2.12.2009.
  • "Provokantes Finale, ungewöhnliche Maßstäbe", Print im Darmstädter Echo, 2.12.2009
  • "Die dicken Kinder der Gesellschaft - und die Rolle der Sportwissenschaft", Onlinebeitrag im 24. Darmstädter Sport-Forum, (30.11.2009).
  • Fußball und die Freiheit oder: Die Mauer muss weg. Ein sportliches Gespräch über deutsche Zeitgeschichte. Podiumsdiskusssion an der EKG / KHG Hildesheim (11.11.2009)
  • "Depressionen im Profi-Fußball", Radiointerview Tonkuhle, (13.11.2009).
  • Übergewicht und Fitnessmangel im Kindes- und Jugendalter – empirische Körperforschung zwischen Dynamik und Risiko, Carl von Ossietzky Universität Oldenburg (2008) 
  • Dicke Kinder und Fitnessunterricht. Beobachtungen zur Dynamik von Trägheit. Deutsche Sporthochschule Köln, Jahrestagung der dvs-Sektion Sport­pädagogik (2008)
  • "Ganz ich – Wohlfühlen mit Ö1", Radiointerview im Österreichischer Rundfunk, (5.11.2008).
  • Wer entschärft die Kalorienbomben?, Frankfurter Allgemeine Zeitung, Rezension von P. Gehring zu Dicke Kinder – revisited (1.9.2008)
  • Wie Daten produziert werden, die nach Krise aussehen, Aachener Nachrichten: Rezension zu Dicke Kinder - revisited (8.10.2008)
  • "André soll nie wieder der Fettsack sein", Print in den Aachener Nachrichten (8.10.2008).
  • "Kinder-Körper-Defizite. Beobachtungen zur Beobachtung von Übergewicht und Fitnessmangel im Kindes- und Jugendalter", Gastvortrag, Stiftung Universität Hildesheim,(2007).
  • Medien - Sport - Diskurs: Überlegungen zu einer Diskursanalyse des Mediensports. Westfälische Wilhelms-Universität Münster, 16. Sportwissenschaftlicher Deutscher Hochschultag der Deutschen Vereinigung für Sportwissenschaft (2003)   
  • Fitness- und Risikosport für Manager? Deutscher Wirtschaftsverband, Hürth (2002)
  • Wie viel Körper braucht der Mensch?, Deutscher Bundestag / Berlin, Diskussion auf Einladung von MDB Klaus Lennartz (26.2.2002)
  • "Wie viel Körper braucht der Mensch?", Interview im Kölner-Stadt-Anzeiger, (7.3.2002).
  • 3. Deutscher Studienpreis der Körber-Stiftung, Frankfurter Allgemeine Zeitung, Vorstellung der Preisträgerarbeiten (28.3.2002)