Zielstellung, Themen, Zielgruppe

Vor dem Hintergrund der gesellschaftlichen Relevanz von Sport und körperlicher Aktivität befasst sich die Zeitschrift für Studium und Lehre in der Sportwissenschaft mit Studiengängen und Ausbildungsprogrammen an Hochschulen und Universitäten im Bereich der Sportwissenschaft.

Beiträge betreffen sowohl theoretisch-konzeptionelle als auch empirisch-evaluative Aspekte von Bildung und Ausbildung. Hiermit sollen aktuelle und zukünftige Strömungen oder Veränderungen der Studien-, Lehr- und Lernlandschaft in der Sportwissenschaft aus wissenschaftlicher Perspektive betrachtet werden.

Neben dieser wissenschaftlichen Auseinandersetzung soll die Zeitschrift auch eine Kommunikations- und Diskussionsplattform für Beiträge rund um die universitäre Lehre in der Sportwissenschaft darstellen. In dieser Zwecksetzung dient die Zeitschrift auch der Dokumentation und Sammlung von Entwicklungen, Konzeptionen, Erfahrungen oder Ergebnissen im Rahmen von Lehre oder Studium; der so angeregte Lehrdiskurs soll als Ausgangslage für Weiterentwicklungen und Stärkung der Stellung von Studium und Lehre als wissenschaftlicher Betrachtungsgegenstand dienen. 

Themenspektrum

Die Zeitschrift ruft auf zur Einreichung von wissenschaftlich geprägten Beiträgen zur Analyse, Entwicklung, Konzeption oder Perspektive in folgenden Themenfeldern:

  • Sportwissenschaftliche universitären Lehre
  • Lehramtsbezogene Lehre (Fachwissenschaft, Fachpraxis und Fachdidaktik)
  • Studiengänge ohne Schulbezug
  • Sportwissenschaftliches Studium
  • Hochschuldidaktik in der Sportwissenschaft

Themenhefte

Die einzelnen Hefte können thematische Schwerpunkte behandeln. Hierzu sollen Gasteditoren aus sportwissenschaftlichen Institutionen oder Einrichtungen (z. B. Institute, Fachbereiche) gefunden werden, die verantwortlich für die thematische Ausrichtung und die Zusammenstellung von Beiträgen sind. 

Leserinnen & Leser

Die Zeitschrift wendet sich insbesondere an folgende Leserschaft

  • Vertreter/innen des Forschungsfelds zu sportwissenschaftlicher Lehre und Lernen an Hochschulen
  • Lehrende bzw. Vertreter/innen sportwissenschaftlicher Einrichtungen an Hochschulen
  • Studentische Repräsentanten (z. B. ASten)
  • Verbandsvertretungen (z. B. DVS, Berufsverbände, Sportverbände)
  • Bildungspolitische Vertreter (z. B. der Länder- und Bundesministerien).