Institut für Sportgeschichte

Das Institut für Sportgeschichte setzt in Forschung und Lehre Schwerpunkte auf die Zeit- und Kulturgeschichte des Sports sowie auf die Geschichte der Olympischen Bewegung.

Diese Gebiete eröffnen vielfältige Ansatzpunkte für die historische Auseinandersetzung mit dem Sport und seinen facettenreichen Erscheinungs- und Wirkungsformen.

Den Studierenden wird durch historisches Grundlagenwissen die Wechselwirkung von Sport und Bewegungskultur mit den gesamtgesellschaftlichen Prozessen vermittelt. Die Kenntnis über historische Wurzeln und Traditionen des Sports soll ihnen ermöglichen, gegenwärtige Entwicklungstendenzen differenziert wahrzunehmen und kritisch zu hinterfragen.

Zu den Projekten des Instituts gehören u.a. die Entwicklung der Studienprogramme „M.A. Olympic Studies” und „Olympische Studien” (B.A.-Profilergänzung), das Forschungsprojekt „Geschichte des internationalen Antidopingkampfes” sowie die Aufarbeitung der Archivbestände der Deutschen Sporthochschule Köln.    

Kontakt

Institut für Sportgeschichte

Institut für Sportgeschichte

Am Sportpark Müngersdorf 6
50933 Köln
IG IV, 1. OG
E-Mail sportgeschichtenospam-dshs-koeln.de
Telefon +49 221 4982-3740
Fax +49 221 4982-8210

Sekretariat

Claudia Grote
Tel.: +49 221 4982-3740E-Mail: grotenospam-dshs-koeln.de

Lisa Hübner und Caroline Meier im Einsatz für die Olympische Bewegung

Mehr
Campus University of Johannesburg

Zentrum für Olympische Studien als Vorbild in Johannesburg

Mehr

Filmarbeiten für Online-Lernplattform des IOC

Mehr

Studierende entwickeln Olympia-Bewerbungen / Students present their “Olympic Games”-concepts

Mehr

M.A. Olympic Studies: 4th Intake starts in March 2015

Mehr