Lizenzen

LFG Leichtathletik

C-Trainer Leichtathletik Wettkampfsport

Voraussetzungen:

  • Abgeschlossenes Modul BAS7 (inkl. Prüfung Theorie/Praxis)
  • Abgeschlossenes Modul SuL 7 Spezialsportart Leichtathletik oder Profilvertiefung Leichtathletik (SEB 9.2.2.7) [inkl. Prüfung Theorie/Praxis]
  • Abschluss „Ergänzungslehrgang für Sportstudierende“ in Kooperation mit dem Leichtathletikverband Nordrhein [1 tägiger Lehrgang, jeweils im Wintersemester, an der DSHS Köln]

 

B-Trainer Leichtathletik (Blockspezifisch)

Voraussetzungen:

  • Besitz einer gültigen C-Trainer Leichtathletik Wettkampfsportlizenz
  • Abgeschlossenes Modul SuL 7 Spezialsportart Leichtathletik oder Profilvertiefung Leichtathletik (SEB 9.2.2.7
  • Abgeschlossenes Modul SuL 1.5 (1. Spezialsportart Leichtathletik) [inkl. Prüfung Theorie/Praxis, Gesamtnote mind. 2.0]
  • Mitglied in einem Sportverein mit Leichtathletik Abteilung, möglichst eigene Wettkampferfahrung/Trainerfähigkeit in der Leichtathletik

LFG Volleyball/Beachvolleyball

Trainer-C-Lizenz des WVV

Studierende, die im Fach Volleyball die Basisausbildung BAS 6 und die Spezialsportart 2 (BA SuL 7, ersatzweise SEB 9) mindestens mit der Gesamtnote „gut“ (2,3) oder die Ausbildung in BAS6 und anschließend in PE 2.18 mit der Gesamtnote „gut“ (2,3) abschließen, können die Trainer-C-Lizenz beantragen, ggf. mit der Zusatzqualifikation für Beachvolleyball (bei zusätzlicher Belegung des Beachvolleyball-Schwerpunktkurses).

Trainer-B-Lizenz des WVV

Studierende, die im Fach Volleyball die Basisausbildung BAS 6 und die Spezialsportart 2 (BA SuL 7, ersatzweise SEB 9) mindestens mit der Gesamtnote „gut“ (2,3), sowie die Spezialsportart 1 (BA SuL 1) mindestens mit der Note „gut“ (jeweils mindestens mit 2,3 in Praxis und Theorie) sowie einer Lehrprobe mit der Note 2,3 (ersatzweise benotete Lehrprobe in SEB 5) abschließen, können die Trainer-B-Lizenz beantragen, ggf. mit der Zusatzqualifikation für Beachvolleyball (bei zusätzlicher Belegung des Beachvolleyball-Schwerpunktkurses).

Sonderregelung Beachvolleyball

Bei Studierenden, die ausschließlich Studienleistungen im Beachvolleyball erbracht haben, wird über die Vergabe einer Trainer-C-Lizenz immer im Einzelfall entschieden. Hier  muss aber auf jeden Fall eine mündliche Zusatzprüfung (30 Minuten) im Fach Volleyball abgelegt werden.

Verfahren und Voraussetzungen zur Beantragung der Lizenzen Volleyball

Zur Beantragung einer Trainer-C / B-Lizenz im Sportspiel Volleyball sind folgende Unterlagen einzureichen:

  • Formloser Antrag mit Angabe der erbrachten Studienleistungen
  • Derzeitige Anschrift, Geburtsdatum und Geburtsort
  • Kopie einer gültigen Schiedsrichter-Lizenz (auch Beachvolleyball möglich)
  • Eine gültige Erste-Hilfe-Bescheinigung
  • Ein an sich selbst adressierter Freiumschlag DIN-A-4 mit stabiler Rückseite mit 1,45 Euro frankiert (entfällt bei Abholung der Lizenz in der Sprechstunde)
  • Eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von € 25,00

Die Unterlagen sind spätestens innerhalb von zwei Jahren nach Kursende einzureichen bei Dr. Jimmy Czimek

LFG Gerätturnen

Der Weg zum Lizenzerwerb - Trainerassisstent*in beim Deutschen...

Der Weg zum Lizenzerwerb - Trainerassisstent*in beim Deutschen Sportakrobatik Bund (DSAB)

Folgende Kriterien sind für den Erwerb der Lizenz der/des Trainerassistent*in des DSAB zu erfüllen:

 

B10: Erweitertes Bewegungsfeld - Akrobatik

  • Erfolgreicher Abschluss der sportpraktischen Lehrveranstaltung im Rahmen des Moduls B10 (BA GymGe, BK)
  • Bestehen der fachpraktischen Prüfung. Die Prüfung muss mit der Mindestnote gut in beiden Prüfungsteilen (Praxisprüfung und Klausur) bewertet werden.
  • Schriftliche Ausarbeitung zu einem akrobatischen Element (Methodische Übungsreihe, Biomechanische Prinzipien, Vermittlungsansätze, mögliche Fehlerbilder und entsprechende -korrektur, Sicherheitsaspekte). Der Umfang beträgt 2-4 Seiten.*

 

BAS5.6: Technisch-kompositorische Sportarten - Akrobatik

  • Erfolgreicher Abschluss der sportpraktischen Lehrveranstaltung im Rahmen des Moduls BAS5.6 (Basisstudium)
  • Bestehen der theoretischen (Klausur) und praktischen Prüfung. Die Prüfung muss mit der Mindestnote gut in beiden Prüfungsteilen bewertet werden.
  • Schriftliche Ausarbeitung zu einem akrobatischen Element (Methodische Übungsreihe, Biomechanische Prinzipien, Vermittlungsansätze, mögliche Fehlerbilder und entsprechende -korrektur, Sicherheitsaspekte). Der Umfang beträgt 2-4 Seiten.*

 

Für den Erwerb der Lizenz sind zusätzlich folgende Unterlagen einzureichen:

  • Vorlage des mit der eigenen Unterschrift versehenen Ehrenkodex des DOSB
  • Nachweis einer aktuellen Erste-Hilfe-Ausbildung (nicht älter als 2 Jahre)

 

Bei Vorlage der vollständigen Unterlagen werden diese durch Dr. Jonas Rohleder (Institut für Vermittlungskompetenz in den Sportarten, Abt. Didaktik und Methodik der Sportarten) an den Deutschen Sportakrobatik Bund weitergeleitet. Von dort wird die Lizenz der/dem Bewerber*in direkt zugeschickt.

 

*Diese Prüfungsleistungen sind nicht Bestandteil der regulären Prüfungen im Rahmen des Studiums an der Deutschen Sporthochschule Köln, sondern müssen für einen Lizenzerwerb zusätzlich zu den im Modulhandbuch verankerten Prüfungsleistungen erbracht werden.   

Trainer/-innen-C-Lizenz beim Rheinischen Turnerbund (RTB)

Trainer/-innen-C-Lizenz beim Rheinischen Turnerbund (RTB)

Bedingungen für die Anerkennung der Leistungen im Rahmen der Schwerpunktausbildung Gerätturnen für die Ausstellung der Trainer/-innen-C-Lizenz beim Rheinischen Turnerbund (RTB)

Möglicher Lizenz-Erwerb über den Abschluss folgender Module mit den entsprechenden Prüfungsleistungen (Note: mindestens 2.0):
 

      1. DOSB Lizenz Trainer*in C Leistungssport

         SUL1: Spezialsportart 1 – Turnen

  • mündliche Prüfung
  • Praxisprüfung an vier Geräten
  • Lehrprobe (inkl. schriftlicher Ausarbeitung)
  • Hospitation (Umfang ≥ 10h)*
  • Hospitationsbericht (Umfang: ≥ 5 Seiten)

    SUL7: Spezialsportart 2 – Turnen /
    SEB9: Profilvertiefung Gerätturnen
     
  • Klausur
  • Praxisprüfung an vier Geräten
  • Lehrprobe (inkl. schriftlicher Ausarbeitung)*
  • Hospitation (Umfang ≥ 10h)*
  • Hospitationsbericht (Umfang: ≥ 5 Seiten)*


     2.DOSB-Trainer*in C Breitensport:

         PE: Profilergänzung Turnen

  • Klausur
  • Praxisprüfung (4 Geräte)
  • Hospitation (Umfang ≥ 10h)*
  • Hospitationsbericht (Umfang: ≥ 5 Seiten)*
     

     3. Übungsleiter-Assistent Breitensport

        SEB3.1: Turnen - Großes Fach          

  • Klausur
  • Praxisprüfung (3 Geräte)
  • Hospitation (Umfang ≥ 10h)*

 

Für den Erwerb aller aufgeführten Lizenzen sind zusätzlich die folgenden Unterlagen Einzureichen:

  • Nachweis über die aktive Mitgliedschaft in einem Verein des RTB
  • Vorlage des mit der eigenen Unterschrift versehenen Ehrenkodexes des DOSB
  • Nachweis einer aktuellen Erste-Hilfe-Ausbildung (nicht älter als 2 Jahre)

Bei Vorlage der vollständigen Unterlagen werden diese von Maria Becker bzw. Dr. Jonas Rohleder (DSHS) an den Rheinischen Turnerbund (oder je nach Zugehörigkeit des Vereins einer bestehenden Mitgliedschaft an dessen Landesturnverband auf Anfrage) weitergeleitet. Von dort wird die Lizenz dem Bewerber/ der Bewerberin direkt zugeschickt. Hinweis: Bei einer Vereinsmitgliedschaft in einem anderen Landesturnverband (LTV) als dem RTB kann nach Rücksprache mit der Zuständigkeit für Lizenzvergabe im jeweiligen LTV in der Regel ebenfalls unter Berücksichtigung o.g. Bedingungen eine Lizenz ausgestellt werden.     

* Diese Prüfungsleistungen sind nicht Bestandteil der regulären Modulprüfungen, sondern müssen für einen Lizenzerwerb zusätzlich zu den im Modulhandbuch verankerten Prüfungsleistungen erbracht werden.   

Hinweis: Bei einer Vereinsmitgliedschaft in einem anderen Landesturnverband (LTV)als dem RTB kann nach Rücksprache mit der Zuständigkeit für Lizenzvergabe im jeweiligen LTV i. d. R. ebenfalls (unter Berücksichtigung o.g. Bedingungen) eine Lizenz ausgestellt werden.

 

Maria Becker & Dr. Jonas Rohleder

Stand 2020

 

Basisschein Trampolinturnen des Deutschen Turner-Bundes DTB

Basisschein Trampolinturnen des Deutschen Turner-Bundes DTB

Basisschein Trampolinturnen des Deutschen Turner-Bundes DTB

Voraussetzungen für den Erwerb des Basisscheins Trampolinturnen:

·     Lehramtsstudiengänge:
erfolgreiche Teilnahme am Trampolinkurs der DSHS im Rahmen des Moduls B 9 (BA GyGe, BK, HRG) oder im Rahmen der Grundschul-Vertiefung GS V1;
Bestehen der fachpraktischen Prüfung mit mindestens 3,0 in beiden Prüfungsteilen (Praxisprüfung und Klausur);

·     Sportwissenschaftliche Bachelor-Studiengänge:
erfolgreiche Teilnahme am Trampolinkurs der DSHS im Rahmen des Moduls BAS 5.6 (Technisch-kompositorische Sportarten)

Bestehen der Trampolinteile der Modulprüfung BAS 5.6 mit mindestens 3,0 in beiden Prüfungsteilen (Praxisprüfung und Klausur)

Die Basisscheine werden von Frau Maria Becker ausgestellt.