Dein Winter. Dein Sport. Summit

 Unter dem Motto #careforfuture kamendie drei großen Wintersportverbände DSV, DSLV und Snowboard Germany sowie das Who-is-Who der Wintersportbranche zusammen. Unter der wissenschaftlichen Leitung von Prof. Dr. Ralf Roth und dem Institut für Outdoor Sport und Umweltforschung wurde hier das Know-How der Branche gebündelt und intensiv diskutiert. Durch verschiedene Workshops, Vorträge und Gesprächsrunden wurde sich über Interessen und Ziele für die Zukunft im alpinen Wintersport ausgetauscht und entsprechende Lösungsansätze  abgewägt. Geladen waren zudem Vertreter aus Ökonomie und Forschung u.a. aus Österreich und der Schweiz sowie aktive und ehemalige Spitzensportler wie beispielsweise Johannes Rydzek und Kati Wilhelm, um Position zu beziehen und einen konstitutiven Beitrag zu leisten. Als Highlight darf die Unterzeichnung der UN-Deklaration Sports for Climate Action Framework durch den DSV, DSLV und Snowboard Germany gesehen werden, mit der sie sich als erste deutsche Sportverbände überhaupt verpflichten, den Klimaschutz im Allgemeinen zu unterstützen und Verantwortung für die eigene Klimabilanz durch Nachhaltigkeitsstrategien und systematischen Maßnahmen zu übernehmen. Die Sporthochschule war selbstverständlich ebenfalls zahlreich vertreten. Knapp dreißig Studenten aus dem Masterstudiengang Sporttourismus und Destinationsmanagement, sowie Mitarbeiter aus dem Institut machten sich für den Wintersport Kongress auf den Weg aus Köln um konkrete Einblicke zu gewinnen und sich entsprechend einzubringen.