Symposium zur Ruhrgebiets- und NRW-Sportpolitik

Auf dem Weg zur „Sportmetropole“ Ruhr in Nordrhein-Westfalen? Entwicklungslinien des Sports im Ruhrgebiet

Datum: 23.-25. Januar 2020
Ort: Haus der Geschichte des Ruhrgebiets, Clemensstraße 17-19, Bochum

Verantwortlich: Prof. Dr. Jürgen Mittag IESF
PD Dr. Christoph Seidel Stiftung Geschichte des Ruhrgebiets
Prof. Dr. Walfried König Sprecher Forum Sportpolitik

Anmeldung als Besucher: iesf@dshs-koeln.de
kostenfreie Veranstaltung

Hintergrund: Die Debatte um die Bewerbung der „Rhein Ruhr City 2032“ um die Olympischen Spiele des Jahres 2032 führt gegenwärtig zu verstärkten Debatten über den Stellenwert des Sports im Ruhrgebiet und in NRW. In diesem Zusammenhang richtet sich der Blick nicht nur auf die Zustimmung der Bevölkerung zur Ausrichtung eines Sport-Megaevents wie den Olympischen Spielen, sondern es stellt sich auch die Frage nach den Wurzeln und den Entwicklungslinien des Sports an Rhein und Ruhr.

Namentlich das Ruhrgebiet gilt als eines der wichtigsten Fußballzentren der Welt. Die starke Präsenz des Fußballs verstellt jedoch den Blick auf die Sportlandschaft des Ruhrgebiets und NRWs in der Breite und trägt dazu bei, dass die vielfältige Sportgeschichte der Region nahezu in Vergessenheit geraten ist.  Ob Sechstagerennen oder Boxwettkämpfe, ob Ruhrolympiade oder World Games, ob Olympiasieger oder Weltmeister: zahlreiche Wettbewerbe, Ereignisse und Personen der regionalen Sportgeschichte sind mittlerweile der Vergessenheit anheimgefallen. Dies gilt nicht zuletzt auch für zahlreiche Vereine und Sportstätten.

Mit dem Ziel, grundlegende Etappen der Sportentwicklung des Ruhrgebiets und der Region Nordrhein-Westfalen zu beleuchten, behandelt das Symposium sieben zentrale Problemfelder regionaler Sportentwicklung.  Neben einzelnen Zeitetappen stehen  dabei auch Sportakteure, Sportdisziplinen, Sportstätten, Sportgroßereignisse und Sportpersönlichkeiten und gesellschaftspolitische Wechselwirkungen im Blickfeld.
 

Die Veranstaltung wird finanziell gefördert durch die Evonik Industries AG.

Öffentl. Podiumsdiskussion

Programm Symposium

weitere Hinweise

Organisatorische Hinweise

Ansprechpartner

k.nothnagel(at)dshs-koeln.de

Kooperationspartner