Lehrangebote

Leistungs- und Spitzensport nehmen national wie international unter wissenschaftlichen, ökonomischen und publizistischen Gesichtspunkten eine herausragende Stellung ein.

Der B.Sc. Sport und Leistung bietet eine praxisorientierte Qualifizierung auf wissenschaftlicher Grundlage für Berufsfelder im leistungsorientierten Sport. Der Studiengang richtet sich an diejenigen Personen, die sich für den praktischen Sport ebenso interessieren wie für das Zustandekommen und die Verbesserung menschlicher Leistungsfähigkeit durch Training. Eine Affinität zum Leistungssport sollte vorhanden sein, eine eigene Leistungssportkarriere stellt jedoch keine Voraussetzung dar.


Leistungs- und Spitzensport nehmen in der Gesellschaft, auch auf internationaler Ebene, einen immer höheren Stellenwert ein. Die physischen und psychischen Anforderungen sind weit in Grenzbereiche der Belastung vorgestoßen.

Gleichzeitig steigen auch die Bedrohungen durch die Verwendung verbotener Mittel zur Leistungssteigerung deutlich an. Beides macht eine verstärkte wissenschaftliche Auseinandersetzung mit Themen der körperlichen Belastung sowie der Diagnostik und Steuerung von Anpassungsprozessen notwendig, um ehrliche Höchstleistungen zu ermöglichen. Im Mittelpunkt des Masterstudiums Exercise Science and Coaching (M.Sc. ESC) steht die körperliche Leistungsfähigkeit des Menschen und deren Optimierung. 


An der Deutschen Sporthochschule Köln startet zum Wintersemester 2020/21 der vierte Durchgang des vom Institut für Trainingswissenschaft und Sportinformatik ausgerichteten Weiterbildungsmasters M.A. Spielanalyse. 

Der Weiterbildungsmaster M.A. Spielanalyse hat eine Dauer von vier Semestern und richtet sich an Teilnehmer und Teilnehmerinnen, die Daten in verschiedenen Sportspielen wie beispielsweise Fußball, Basketball oder Hockey generieren und sie sportpraktisch anwenden, als auch an diejenigen, die mit Hilfe von Daten über die Sportpraxis berichten.

 


Während es im Trainer*innen- und Managementbereich bereits zahlreiche Aus- und Weiterbildungen gibt, fehlt es bislang noch an entsprechenden Qualifizierungsmaßnahmen speziell für Sportdirektor*innen außerhalb des Profifußballs.

Der Zertifikatsstudiengang der Deutschen Sporthochschule Köln soll Vereinsmitarbeiter*innen im Nachwuchsleistungsfußball sowie im Herren- bzw. Damenbereich bis hin zur Regionalliga optimal auf diese Aufgaben vorbereiten.


In Zusammenarbeit mit dem Deutschen Fußball-Bund (DFB) bietet die Deutsche Sporthochschule Köln mit dem Zertifikatsstudium Spielanalyse-Team Köln eine Weiterbildung an, bei der sich die Teilnehmer*innen diverse aktuelle und hochmoderne Methoden der qualitativen und quantitativen Spielbeobachtung und -analyse im Sportspiel Fußball aneignen.

Außerdem wird thematisiert, welche Elemente eine strukturierte Analyse enthalten sollte, wie man eine Spielvision entwickelt und hierfür Lösungsmöglichkeiten generiert. Der Zertifikatsstudiengang „Spielanalyse-Team Köln“ wird seit September 2015 als als universitäre Weiterbildung angeboten.