Dr. Karen Petry

Stellvertretende Institutsleitung

Beruflicher und universitärer Werdegang

Beruflicher und universitärer Werdegang

  • 10/08 - heute: Stellvertretene Leitern des Instituts Europäische Sportentwicklung und Freizeitforschung an der Deutschen Sporthochschule Köln
  • 12/13 – heute: Lehrtätigkeit an der Universität Rom im „European Master in Health and Physical Activity“
  • 2009 - 2012: Lehrtätigkeit an der Universität Konstanz im Masterstudiengang „International Studies in Sport Sciences“
  • 10/1994 – 04/2014: Leiterin des Europabüros an der Deutschen Sporthochschule Köln und Gesamtkoordination des EU Mobilitätsprogramms „LLP/ERASMUS“
  • 09/03 – 12/04: Mitglied der vom BMBF eingesetzten Jury zur Entscheidung über Projekte im Europäischen Jahr der Erziehung durch Sport (EJES)
  • 09/03 – 09/08: Kommissarische Leiterin des Instituts für Freizeitwissenschaft (jetzt: Europäische Sportentwicklung  und Freizeitforschung) an der Deutschen Sporthochschule Köln
  • 07/02: Lehrtätigkeit im Rahmen der Sommeruniversität für  Sport an der Christian-Albrecht-Universität in Kiel
  • 12/99 – 03/02: Persönliche Referentin des Rektors der Deutschen Sporthochschule
  • 03/99 - heute: Mitglied der Arbeitsgruppe „Internationales“ der Deutschen Sportjugend
  • 03/98 – 04/99: Mitglied im Ausschuss Lehre und Ausbildung im Rheinischen Turnerbund
  • 04/94 - 02/95: freie Mitarbeit in der Vertretung der Europäischen Kommission in Deutschland
  • 08/91 – heute: Wissenschaftliche Mitarbeiterin (seit 10/1999 unbefristet) im Institut für Freizeitwissenschaft an der Deutschen Sporthochschule Köln 
Forschungsschwerpunkte und aktuelle Projekte

Forschungsschwerpunkte und aktuelle Projekte

Forschungsschwerpunkte:

  • Europäische und internationale Sportpolitik
  • Sportsysteme im internationalen Vergleich
  • Europäische und nationale Bildungssysteme im Sport
  • Sportbezogene Entwicklungszusammenarbeit
  • Sport und soziale Integration/ Sport und Sozialarbeit
  • Sport und Geschlecht  

Aktuelle Projekte:

  • Leitung des Projektes „Wissenschaftliche Begleitung des Sektorvorhabens „Sport für Entwicklung“ der Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) (Laufzeit 2013 bis 2019)

  • Leitung des Projektes "ERASMUS + Take it to the Street" in Zusammenarbeit mit International Sport Alliance (ISA) (Laufzeit 2017 bis 2019)
  • Monitoring und Evaluation des Projektes “Sport for Development for Syrian refugees and Turkish children in Gaziantep/ Turkey” koordiniert vom Deutschen Olympsichen Sportbund (DOSB), finaniziert vom Bundesministerium für Wirtschaftliche Entwicklung und Zusammenarbeit (BMZ)   (Laufzeit 2016 bis 2019 )

  • Leitung des ERASMUS+ Projektes "EDU PACT" in Zusammenarbeit mit 9 europäischen Partneruniverstiäten (Laufzeit 2018 bis 2020)

  • Leitung des ERASMUS+Projektes PEAK in Zusammenarbeit mit verschiedenen Partnern

Kürzlich abgeschlossene Projekte (Archiv):

  • Leitung des Projektes "CARE - Sport für sozialen Wandel und Bildung" in Zusammenarbeit mit OTAHARIN, CARE Deutschland - Luxemburg, Stiftung Hoffnung 1-plus (Laufzeit 2016 bis 2018)

  • Leitung des Projektes "Regionalvorhaben „Sport für Entwicklung in Afrika“ der Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) (Laufzeit 2016 bis 2018)

  • Leitung des Buchprojektes „Comparative sport development: systems, participation and public policy” (Gemeinsam mit Kirstin Hallmann). Springer International Press (Laufzeit 2012 bis 2013)
     
  • Leitung des Projektes „Evaluation der Laureus Projekte in Deutschland“ (gefördet von der LAUREUS Stiftung Deutschland) (Laufzeit 2011 bis  2012)
  • Leitung des Projektes „Monitoring und Evaluation von Jambo Bukoba“ (eine Initiative zur Förderung des Schulsports in Tansania) ( Laufzeit seit 2010)
  • Leitung der Evaluation des Projektes „Coach Education in Europe“ (gefördert von der Europäischen Kommission) (Laufzeit 2011 bis 2013). 
  • Leitung des Projektes „Sport in Europe“, gefördert on der Europäischen Kommission. Das Projekt beinhaltete die Durchführung einer Tagung, die Buchpublikation „A perfect Match? Sport and the European Union“ und die Erstellung einer Homepage (www.sport-in-europe.com )(Laufzeit 2007 bis 2008).
  • Leitung des Projektes „Aligning a European Higher Education Structure In Sport Science“ (AEHESIS), gefördert von der Europäischen Kommission. Im Rahmen des Projektes (Laufzeit Oktober 2003 – September 2007) wurden Modell-Curricula für die Bereiche Sportmanagement, Gesundheitssport, Leistungssport und Schulsport entwickelt. Das Projekt umfasst 70 Partner aus 30 europäischen Ländern. Im Rahmen des Projektes erfolgte die Durchführung von insgesamt 4 Konferenzen, die Konzeption und Erstellung einer Homepage (European Sport Education Information Platform www.sophelia.com) sowie insgesamt 4  Buchpublikationen.  
  • Leitung des Projektes „Die Wirkung von Austauschprogrammen auf die nationalen Images von Deutschland und Frankreich – Wie junge Franzosen und Deutsche ihr Nachbarland sehen“, gefördert vom Deutsch-Französischen Jugendwerk (DFJW). Laufzeit: 10/2006 bis 12/2007.
  • Leitung des Projektes „Evaluation des intersektoralen Jugendsozialarbeitsprojektes `Körbe für Köln`“. Laufzeit 10/2003 bis 12/2006.
  • Leitung des Projektes „Evaluation der Deutschen Projekte des Europäischen Jahres der Erziehung durch Sport 2004“, gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF). Laufzeit 07/2004 – 05/2005. Im Rahmen des Projektes erfolgte die Durchführung der nationalen Abschlussveranstaltung (ca. 200 Teilnehmer/-innen), die Konzeption und Erstellung einer Homepage (www.EJES-Konferenz.de) sowie eine Buchpublikation.
  • Leitung und Durchführung des Projektes „Two players one goal? – Sport and the European Union“, gefördert von der Europäischen Kommission. Im Rahmen des Projektes erfolgte die Durchführung eines Symposiums (ca. 60 Teilnehmer), die Konzeption und Erstellung einer Homepage (www.sport-in-Europe.com) sowie eine Buchpublikation.
  • Leitung und Durchführung verschiedener sportsoziologischer und sport-pädagogischer Forschungsprojekte u.a. zur Konstruktion von Geschlechter-verhältnissen in der frühkindlichen Bewegungsförderung – gefördert vom Ministerium für Wissenschaft und Forschung des Landes NRW.
  • Mitarbeit im Forschungsverbund „Soziale Konstruktion von Geschlechterverhältnissen im Sport“ - DSHS Köln (Prof. Dr. Ilse Hartmann-Tews, Dr. Karen Petry), Universität Bielefeld (Prof. Dr. Christa Kleindienst-Cachay), Universität Bochum (Prof. Dr. Marie-Luise Klein), Universität Freiburg (Prof. Dr. Petra Gieß-Stüber). Im Rahmen des Projektes erfolgte eine Buchpublikation.
  • Konzeption und Evaluation einer Fort- und Weiterbildungsakademie (EAdS).
  • Konzeption und Mitarbeit im Kompetenz-Zentrum „Gesundheit“ – ein institutsübergreifendes und interdisziplinäres Zentrum zur Entwicklung von Forschungs- und Praxisprojekten in dem Themenfeldern Gesundheit und Bewegung.
Monographien und Gesamtpublikationsverzeichnis

Monographien und Gesamtpublikationsverzeichnis

Gesamtpublikationsverzeichnis

Vorträge und Präsentationen

Informationen zur Lehre und zu Qualifikationsarbeiten

Informationen zur Lehre und zu Qualifikationsarbeiten

  • Leiterin des Bachelor-Studiengangs „Sport, Erlebnis und Bewegung“ (2008 – 2011).
  • Lehrveranstaltungen zu sportsoziologischen Themenfeldern (Freizeit/Breitensport, Sportorganisationen, Gesundheitssport)
  • Lehrveranstaltungen zu sportpolitischen Themenfeldern u.a. gefördert durch das Jean-Monnet Programm der Europäischen Union
  • Lehrtätigkeit an der Universität Konstanz im Master „Sport Science“ (Modul Sportpolitik) (2009 2012)
  • Lehrtätigkeit an der Universität Rom im „European Master in Health and Physical Activity“
  • Lehrtätigkeit im Rahmen der Weiterbildung zum Sportauslandsexperten/-expertin (DOSB und Auswärtiges Amt)
  • Leiterin der Universitären Weiterbildung „Sport for Development“
  • Betreuung außerschulischer Lehrübungen inklusive Prüfungen/Examenslehrproben
  • Betreuung und Begutachtung von mehr als 200 Diplom-, Master- und Bachelorarbeiten (Erst- und Zweitgutachten); Mitglied in Prüfungssauschüssen versch. Promotionsverfahren
Funktionen und Gutachtertätigkeiten

Funktionen und Gutachtertätigkeiten

  • European Network of Sport Education (ENSE) Status: President Elect (2017 - 2019)
  • Mitglied der AG „Qualität der Lehre“ in der DSHS Köln (2004 – 2008)
  • Mitglied des Editorial Board des Journal of Sport for Development (A peer reviewed, open access journal)
  • Europäische Akademie des Sports (EAdS) Status: Vorstandsmitglied
  • Deutsche Vereinigung für Sportwissenschaft e.V. (DVS) Status: Mitglied
  • Gutachterin/ Beraterin für die Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) in Südafrika (2011), Afghanistan (2014), Brasilien (2015), Türkei (2016) und Sri Lanka (2017)
  • Mitglied im Advisory Board in dem EU geförderten Projekt SPEED  (Sport Professions: Education, Employment, Development in the Balkan Region) koordiniert von der Universität Rom (Laufzeit 2014 – 2016)
  • Gutachterin verschiedener Akkreditierungsverfahren an den Universitäten Pristina/Kosova, Tartu und Tallinn/ Estland
  • Mitglied des Editorial Board des International Journal of Sport Policy and Politics