mentaltalent.de ist eine sportpsychologische Betreuungsinitiative für den Nachwuchsleistungssport in NRW, die durch die Sportstiftung NRW gefördert wird und in Absprache mit den NRW-Olympiastützpunkten kooperiert. Während nämlich sowohl die OSPs als auch die Spitzenverbände für die sportpsychologische Betreuung von Bundeskaderathleten (C-, B- und A-Kader) und Bundestrainern verantwortlich sind, liegt der Verantwortungsbereich von mentaltalent.de ausschließlich in der Betreuung von NRW-Landeskaderathleten (LK) und Nachwuchskader 2 Athleten (NK2) und NRW-Landes- und Stützpunkttrainern. 

Die Ziele der sportpsychologischen Betreuung liegen in der Förderung und Aufrechterhaltung der sportlichen und beruflichen Leistungsfähigkeit, der psychischen und körperlichen Gesundheit sowie der Persönlichkeitsentwicklung der betreuten Personen.

Warum Sportpsychologie. Oft werden mentale Vorgänge erst bemerkt, wenn sie die sportliche oder berufliche Leistungsfähigkeit, das körperliche, psychische oder soziale Wohlbefinden (Gesundheit) oder andere persönliche Bereiche beeinträchtigen.

Hinsichtlich des sportlichen Nutzens in Training und Wettkampf kann ein gezielter Einsatz mentaler Techniken sowohl technisch-taktische und konditionelle als auch kognitive, emotionale sowie motivationale Abläufe unterstützen und optimieren. Auch für die Bewältigung des Alltags (z.B. im Spannungsfeld Leistungssport und Schule oder in der Rehabilitation nach Verletzungen) können sportpsychologische Methoden unterstützend und stabilisierend wirken. Zur langfristigen Entwicklung mentaler Stärke sollte die Vermittlung und Schulung sportpsychologischer Fähigkeiten bereits frühzeitig im Nachwuchsleistungssport beginnen.

Daneben nimmt mentaltalent.de in präventiver Hinsicht die Aufrechterhaltung der psychischen und körperlichen Gesundheit von Athleten und Trainern sowie anderen verantwortlichen Betreuern (z.B. Leitungspersonal von Stützpunkten und Internaten) gleichermaßen in den Fokus. Im Leistungssport bewegen sich die Akteure häufig im Grenzbereich der psychischen und körperlichen Belastbarkeit. Gleichzeitig sind Spitzenleistungen ohne psychische und körperliche Gesundheit nicht realisierbar. Hier kann mentaltlent.de helfen, einen verantwortlichen Umgang mit sich selbst zu erlernen, um die komplexen und vielseitigen Anforderungen und Belastungen im Leistungssport besser zu bewältigen.

Letztlich kann mentaltalent.de auch bei der Entwicklung der Persönlichkeit von Sportlern und Trainern durch die verschiedenen sportpsychologischen Maßnahmen helfen. Da der Leistungssport die jungen Sportler und ihre Trainer immer wieder mit psychisch herausfordernden Situationen konfrontiert, kann eine professionelle Unterstützung oft hilfreich sein. Zu den herausfordernden Situationen können z.B. der Umgang mit Erfolg und Misserfolg oder Verletzungen, intra- und interpersonelle Konflikte, Entscheidungsfindungen, Rollenklarheit, altersbedingte Themen usw. gehören.

Für wen?

Für Nachwuchssportlerinnen und -sportler olympischer und paralympischer Sportarten. Voraussetzung für die Übernahme anfallender Betreuungskosten ist die aktuelle Zugehörigkeit zum Landeskader (LK) und Nachwuchskader 2 (NK2), bzw. ehemals D- oder D-/C-Kader-Status. In Sonderfällen und in Absprache mit NRW-OSPs werden auch Nachwuchskader 1 Athleten betreut. 

Für Landestrainerinnen und -trainer, die hauptverantwortlich für die sportliche Entwicklung der Nach-wuchssportlerinnen und -sportler sind und für einen NRW-Sportfachverband arbeiten.

Für NRW-Sportinternate (Mitarbeiter), die dabei helfen, Leistungssport und Schule miteinander zu vereinbaren und gleichzeitig in hoher pädagogischer sowie psycho-sozialer Verantwortung stehen. 

Partner