Kosten & Finanzierung

Kosten

Die Universitäre Weiterbildung der Deutschen Sporthochschule Köln bietet wissenschaftliche Weiterbildungsangebote an, für deren Inanspruchnahme seitens des Anbieters nach § 62 Abs. 5 HG NRW kostendeckende Gebühren/Entgelte festzusetzen sind. Z. B. fallen Kosten für die Lehre und Organisation der Kurse an.

Finanzierung

Einen guten Überblick über die vielfältigen Fördermöglichkeiten in der wissenschaftlichen Weiterbildung bekommen Sie in der Broschüre der Deutschen Gesellschaft für wissenschaftliche Weiterbildung und Fernstudium e.V. (DGWF). Nachfolgend haben wir Ihnen zudem die wichtigsten Fördermöglichkeiten zusammengestellt:

Finanzielle Förderungen

Bundesprogramme

Bildungsprämie
Die Bildungsprämie können Berufstätige mit niedrigem Einkommen in Anspruch nehmen, um individuelle berufsbezogene Weiterbildungen zu finanzieren. Die Hälfte der Weiterbildungskosten wird bis zu einem Maximalbetrag von 500 Euro übernommen.

Weiterbildungsstipendium
Das Weiterbildungsstipendium können an junge Menschen unter 25 Jahre mit einer besonders erfolgreich abgeschlossenen Ausbildung in Anspruch nehmen, um ihre weitere berufliche Qualifizierung zu finanzieren.

Bildungsgutschein
Der Bildungsgutschein kann von Arbeitslosen bzw. Arbeitssuchenden für die berufliche Wiedereingliederung oder von Erwerbstätigen bei drohender Arbeitslosigkeit in Anspruch genommen werden. Er wird von der Bundesagentur für Arbeit ausgegeben.

 

Länderprogramme

Baden-Württemberg: Förderprogramm für Fachkurse
Bayern: Bayrischer Bildungsscheck
Brandenburg: Bildungsscheck Brandenburg
Bremen Weiterbildungsscheck
Hamburg: Weiterbildungsbonus
Hessen: Qualifizierungsscheck
Mecklenburg-Vorpommern: Förderung der Qualifizierung von Beschäftigten
Niedersachsen: Weiterbildung in Niedersachsen – WiN
Nordrhein-Westfalen: Bildungsscheck
Rheinland-Pfalz: Qualischeck
Saarland: Kompetenz durch Weiterbildung – KdW
Sachsen: Weiterbildungsscheck
Sachsen-Anhalt: WEITERBILDUNG DIREKT
Schleswig-Holstein: Weiterbildungsbonus
Thüringen: Weiterbildungsscheck

 

Programme in Österreich

Förderungen für Aus- und Weiterbildung

Bildungskredite / Studienkredite

Bildungskredit der Bundesregierung (Abwicklung durch KfW)
Der Bildungskredit der Bundesregierung bietet besonders günstige Konditionen und wird unabhängig vom eigenen Einkommen und Vermögen sowie dem der Eltern bzw. Lebenspartnern gewährt. Die Abwicklung erfolgt durch die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW).

Darlehen in Notlagen des Kölner Studentenwerks
In Notfällen und unter bestimmten Voraussetzungen können Sie über die Sozialberatung des Kölner Studentenwerks spezielle Darlehen und Zuschüsse für Studierende beantragen.

Weitere Unterstützung

Förderung durch das Finanzamt = Steuern sparen
Ausgaben für ein Zweitstudium oder eine Weiterbildung können in der Steuererklärung als Werbungskosten abgesetzt werden. Zu den absetzbaren Kosten zählen neben den Gebühren für die Weiterbildung bzw. das Studium auch Fahrtkosten, Übernachtung, Verpflegung, Arbeitsmittel, Zinsen für Studienkredite, etc.

Übernimmt ein Arbeitgeber die Gebühren, kann er diese als Betriebsausgaben geltend machen, sofern die Aufwendungen betrieblich veranlasst sind.

Kindergeld
Kindergeld kann bis zu einem Alter von 25 Jahren ausgezahlt werden, wenn das Kind sich in einer Ausbildung oder einem Studium befindet (unter Umständen auch im Zweitstudium), in einer Übergangszeit z.B. zwischen Schulabschluss und Studium oder wenn es arbeitslos ist.

Wohngeld
Unter Umständen können Sie Wohngeld, also einen staatlichen Zuschuss zur Miete und zu den Heizkosten beantragen. Ansprechpartner hierfür ist die Wohngeldstelle Ihrer Stadt-, Amts- oder Kreisverwaltung.

Familienservice der Deutschen Sporthochschule
Der Familienservice der DSHS unterstützt Studierende und Mitarbeiter mit diversen Angeboten, um eine Vereinbarkeit von Studium und Familie zu erleichtern.