Was macht guten Sportunterricht aus?

Kinder turnen im Sportunterricht
Im neuen Coaching-Angebot erweitern Sportlehrer*innen ihr Handlungsspektrum und optimieren ihre Unterrichtsqualität. Foto:©Photographee.eu/Shutterstock.com

Ab September bieten wir ein neues Coaching in der Kleingruppe für Sportlehrer*innen an. Erfahrene Sportlehrer*innen können hier neue Impulse für ihren Unterricht sammeln. Im engen Austausch mit den anderen Teilnehmer*innen und dem Referenten erweitern sie ihr Handlungsspektrum, optimieren die Unterrichtsqualität und bewältigen so auch schwierige Herausforderungen im Schulalltag.

Referent Paul Klingen war selbst Sportlehrer am kaufmännischen Berufskolleg in Köln, arbeitete in Curriculum-Kommissionen mit und ist nun selbstständiger Autor und Coach. Er weiß, was guten Sportunterricht ausmacht.

„Grundlage bilden eine gute Beziehungssituation zu den Schüler*innen sowie ein gutes Lernklima innerhalb der Klasse. Dafür muss immer wieder Energie aufgebracht werden. Keilriemen ist hierbei eine persönlich und fachlich fähige Lehrkraft, die die Förderung der Schüler*innen im Blick hat“, so Paul Klingen.

Außerdem sei ein mehrperspektivisch angelegter Unterricht, in dem die Schüler*innen Kompetenzen in allen Lernbereichen erwerben können mit einem attraktiven, motivierenden Unterrichtsangebot wichtig. Im Unterricht komme es auf kluge Arrangements und Aufgabenstellungen an, die auch die heterogene Ausgangslage nach Möglichkeit beachten. Es sollte Raum für Reflexionen des Tuns gegeben werden und die effektive Lernzeit sollte hoch sein.

Wie diese Aspekte im Sportunterricht in der Praxis am besten umgesetzt werden können, erarbeiten die Teilnehmer*innen in der neuen Weiterbildung. In der Kleingruppe werden Lösungsansätze für mögliche Problemfelder diskutiert und eigene Unterrichtssituationen analysiert. Unterstützt vom Referenten entdecken die Teilnehmer*innen so neue Herangehensweisen.

Dabei stehen die Interessen der Teilnehmer*innen im Mittelpunkt der Weiterbildung. Denn sie wählen die Schwerpunkte aus einer Liste von Themenangeboten selbst aus. Zur Wahl stehen zwei Themenreihen. Das Coaching der Themenreihe 1 startet am 24. September 2020, die zweite Themenreihe im August 2021. Das Coaching erstreckt sich jeweils über 9 Monate mit einem Treffen pro Monat zum gemeinsamen Austausch.

„Das Coaching ist für alle an der Selbstentwicklung interessierten Sportlehrkräfte, die bereit sind, ihre Praxis zu öffnen und in einer Gruppe zu lernen, geeignet“, erzählt Paul Klingen, „besonders profitieren können neben erfahrenen Sportlehrer*innen sicher auch engagierte Ausbildungslehrer*innen im Fach Sport und auch Lehrer*innen, die in diese Rolle hineinwachsen wollen.“

Die bearbeiteten Inhalte und Themen lassen sich dabei auch auf andere Fächer übertragen. „Didaktisches und kommunikatives Handeln berührt trotz der Spezifika des Sportunterrichts immer auch die persönlichen Handlungskompetenzen der Lehrkraft im umfassenden Sinne“, so Paul Klingen, „daher können fast alle Erörterungen, Impulse und Ideen  das Unterrichten auch in anderen Fächern erfolgreicher machen.“

 

Wenn auch Sie von diesem besonderen Coaching in der Kleingruppe profitieren wollen, können Sie sich bereits jetzt für die Themenreihe 1 ab 24. September 2020 anmelden. Die Weiterbildung ist auf maximal 8 Teilnehmer*innen begrenzt. Das Coaching der Themenreihe 1 findet aufgrund der Corona-Krise als Online-Seminar statt.

 

Weitere News zum Thema:
Neues Coaching für Sportlehrer*innen ab August

 


Weitere Meldungen