Der Zertifikatsstudiengang DSHS Athletiktrainer bekommt Verstärkung

Collage: Referenten Wiewelhove und Riess
Neue Expertisen: Jonas Riess und Thimo Wiewelhove ergänzen den Zertifikatsstudiengang Athletiktrainer

Der Zertifikatsstudiengang DSHS Athletiktrainer bietet nach dem amerikanischen Modell des „Strength and Conditioning Coach“ folgend ein breite Ausbildung inklusive vielfältiger Inhalte an. Die DSHS hat sich nun zur Erweiterung der Inhalte die Expertise zweier weiterer Referenten gesichert.

Regenerationsmanagement

Mit Prof. Thimo Wiewelhove ergänzt ein weiterer Sportwissenschaftler mit Professur für Trainingswissenschaft das Team. Herr Wiewelhove wird die neu hinzugekommenen praktischen Einheiten zum Thema Regenerationsmanagement übernehmen, die bisher nur theoretisch behandelt wurden. Zum Inhalt des Zertifikats gehört nun auch die praktische Vorstellung exemplarischer Regenerationsverfahren wie z.B. die Kaltwasserimmersion, Foam Rolling und die Selbstmassage.

Das Thema Regeneration steht nicht nur im Fokus professioneller Athlet*innen – heute interessieren sich auch Amateursportler*innen für das Thema. Herr Wiewelhove sieht aber gerade die wissenschaftliche Bearbeitung des Regenerationsmanagements als entscheidenden Schlüssel auf dem Weg zur optimalen Leistungsfähigkeit: „Einerseits überprüft die (Sport-)Wissenschaft mithilfe empirischer Forschungsmethoden, inwieweit verschiedene Regenerationsstrategien überhaupt wirksam sind und tatsächlich die Erholung nach intensiven und ermüdenden sportlichen Belastungen beschleunigen.  Andererseits untersucht die (Sport-)Wissenschaft die potentiellen Wirkmechanismen, die den verschiedenen Regenerationsstrategien zugrunde liegen und ermöglicht dadurch eine ermüdungsspezifische Auswahl von Interventionen. So gehen verschiedene Belastungsformen (z. B. Kraft- und Ausdauertraining) mit unterschiedlichen Arten der Ermüdung einher und bedürfen deshalb unterschiedlicher Regenerationsstrategien.“

Athletiktraining im Boxen

Als zweiter personeller Neuzugang ergänzt Sportwissenschaftler Jonas Riess die Inhalte der Weiterbildung um praktische Beispiele aus dem Athletiktraining im Boxen. Hierunter fällt die Ermittlung des Ist-Zustandes der Athlet*innen durch die Zusammenstellung leistungsdiagnostischer Testverfahren sowie individueller Analysen unter Berücksichtigung von Stärken, Schwächen und der Kampftaktik. Zudem steht die individuelle Zielsetzung für das Athletiktraining sowie der Übertrag in die Praxis im Fokus. Darunter fällt das Warm-up, Schnelligkeit und Reaktivkraft, Schnellkraft, Maximalkraft sowie das Konditionstraining.

Termine und Anmeldung

Ausführliche Informationen zum Zertifikatsstudiengang, der am 3. September 2021 startet, finden Sie hier. Eine Anmeldung kann bis zum 6. August erfolgen, sofern noch Plätze verfügbar sind. Im Steckbrief zum Athletiktrainer sind alle Fakten auf einen Blick abrufbar.


Weitere Meldungen