48 Prozent bestehen den Eignungstest

Die letzten Meter auf dem Weg zum Studienplatz an der Deutschen Sporthochschule Köln: der 3.000-Meter-Lauf.

Bei sommerlichen Bedingungen haben Mitte Juni mehr als 1.200 junge Frauen und Männer an der Sporteignungsprüfung der Sporthochschule teilgenommen. 48 Prozent bestanden den Test. 

An jeweils zwei Testtagen waren die Teilnehmerinnen und Teilnehmer gefordert, 20 Einzeldisziplinen zu absolvieren, von denen 19 bestanden werden mussten. Das bedeutete: volle Konzentration und Leistung von morgens 6 bis abends 6. Vor allem für den abschließenden Ausdauerlauf im Leichtathletikstadion der Sporthochschule mussten die Kandidatinnen und Kandidaten nochmal die letzten Kräfte mobilisieren, denn: Wer bis hierhin gekommen ist, der will bzw. muss auch die letzte Teildisziplin bestehen, um den Gesamttest erfolgreich zu absolvieren und die Chance auf einen Studienplatz an Deutschlands einziger Sportuniversität zu wahren. Dies gelang 48,19 Prozent (599) aller angetretenen Teilnehmerinnen und Teilnehmer. 51,81 Prozent (644) haben bei der nächsten Sporteignungsprüfung im Februar 2018 eine neue Chance.

Alle, die den Test bestanden haben, erhalten in den nächsten Wochen die Nachweise der Sporteignungsprüfung. Ihnen gratuliert die Deutsche Sporthochschule Köln herzlich. Gleichzeitg bedankt sich die Hochschule bei allen Helferinnen und Helfern, Prüferinnen und Prüfern sowie den "pinken AStA-Helfer" für die Unterstützung und Organisation!