Langjähriger Dezernatsleiter der Sporthochschule ist verstorben

Günter Lüttgen, der fast 25 Jahre lang für die Deutsche Sporthochschule Köln tätig war, ist am vergangenen Freitag, 26. Mai 2017, im Alter von 79 Jahren verstorben.

Herr Lüttgen wurde am 10. August 1937 geboren. Seine Ausbildung als Stadtinspektor absolvierte er 1956 bei der Stadt Köln. 1964 wechselte er an die Rheinisch-Westfälische Technische Hochschule Aachen (RWTH Aachen) und 1976 dann an die Deutsche Sporthochschule Köln. Hier war er Verwaltungsdirektor, später Oberverwaltungsdirektor sowie Vertreter des Kanzlers. Er leitete die Dezernate für Haushalt und Finanzen, Betriebstechnik, Haus- und Wirtschaftsdienste (ab 1976), Haushalt und Finanzen, Planung und Organisation (ab 1979), Haushalt, Personal und Organisation (ab 1980), Haushalt und Organisation (ab 1996). Im März 1997 feierte er sein 40-jähriges Dienstjubiläum und im September 2000 ging er in den Ruhestand. Nun verstarb Herr Lüttgen nach längerer Krankheit.

Die Deutsche Sporthochschule Köln spricht seiner Familie ihr Beileid aus und wünscht seinen Angehörigen viel Kraft.