Neues Gesundheitsprojekt startet heute

Das hätte ein schönes Projekt werden können. Dass die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Deutschen Sporthochschule bereit sind, für ihre Gesundheit aktiv zu sein/werden, zeigt die Zahl der Anmeldungen, die uns per Mail erreicht haben. Aber ein Blick auf das Datum lässt schon vermuten, dass unsere Meldung vom Freitag, 1. April, nur ein APRILSCHERZ war ... Vielleicht testen Sie es einfach mal aus mit den Schritten - es ist gar nicht so einfach, 15.000 Schritte am Tag zu schaffen.

-----------------------------------------------------------------------------------------------

Jährlich sterben weltweit 5,3 Millionen Menschen an den Folgen von Bewegungsmangel – darauf deuten neue Studien hin. Immer weniger Menschen erfüllen die Bewegungsempfehlungen der WHO: 10.000 Schritte pro Tag. Bezogen auf ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter möchte die Deutsche Sporthochschule Köln diesem Trend entgegen­wirken.

Zu wenig Bewegung schadet der Gesundheit – Bewegungsmangel erhöht das Risiko für Erkrankungen wie Herzinfarkt, Osteoporose oder sogar Krebs. „Bereits 80% der Bevölkerung leiden in unterschiedlichem Aus­maß an den Folgen von Bewegungsmangel“, so Professor Ingo Froböse, Zentrum für Gesund­heit durch Bewegung und Sport. „Die auf Bewe­gungsmangel basierenden Krankheiten galoppieren uns inzwischen da­von – bereits 40% der 14-Jährigen klagen heute über Rückenschmerzen. Über den Tag verteilt sitzen wir einfach viel zu lange.“

Um diesem Trend entgegen zu wirken, startet heute an der Deutschen Sporthochschule Köln ein neues Gesundheitsprojekt: Belohnt wird, wer sich mehr bewegt, und zwar mit einem Tag Sonderurlaub. Die Kölner Sportuniversität möchte so ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu mehr Bewegung im Alltag motivieren. „Jeder kann sich selbst etwas Gutes tun, indem er einfach den Aufzug links liegen lässt und die Treppe benutzt“, so Ingo Froböse, „oder in der Mittagspause einen kleinen Spaziergang macht.“ Und als Arbeitgeber, der dieses Problem deutlich erkannt hat, möchte die Kölner Sportuniversität mit gutem Beispiel vorangehen.

Jeder Mitarbeiter und jede Mitarbeiterin kann sich beteiligen. Der Ab­lauf ist ganz einfach: Jede/r interessierte DSHS-MitarbeiterIn kann sich über die Mailadresse 15000Schrittenospam-­dshs-koeln.de für das Projekt anmel­den und erhält einen Schrittzähler. So kann über vier Wochen gemessen werden, wieviel sich jede/r Einzelne am Tag bewegt hat. Be­lohnt wird, wer über einen Zeitraum von vier Wochen im Schnitt 15.000 Schritte pro Tag geschafft hat. Und die Belohnung ist äußerst attraktiv: es winkt ein Tag Sonderurlaub. Bewegungsexperte Ingo Froböse: „Wir hoffen natürlich, dass der erfolgreiche Abschluss der vier Wochen für jeden Beteiligten auch Motivation genug ist, weiter aktiv zu bleiben – auch ohne Sonderurlaub als Belohnung.“