Rund um Köln mit Herz! ein voller Erfolg!

Foto: SKODA

Das DSHS-Radteam, bestehend aus Dozierenden, nichtwissenschaftlichen Mitarbeitern und Studierenden aus verschiedenen Studiengängen, hat am zurückliegenden Sonntag ein tolles Rennen hingelegt und den letzten Wettkampftest vor der Rad-WM in Spanien für den herztransplantierten Teamkapitän Christoph Biermann zu einem vollen Erfolg gemacht!

Alle sind bei der 101. Auflage des Kölner Radklassikers gesund und ohne Sturz ins Ziel gekommen; Christoph fuhr ein überragend schnelles Rennen! 

"Das erste Rennen meines Lebens waren 68,5 anstrengende und zermürbende Kilometer, auf denen alles von einem selbst abhing, man sich jedoch der Unterstützung der Fahrer und Zuschauer sicher sein konnte", so Arne Mindthoff. "Beim Anstieg zum Schloss in Bensberg herrschte eine unglaubliche Stimmung, wie man sie nur von der Tour de France kennt. Ich bin dort nur auf Grund der Menschen nicht vom Rad gestiegen. An diese Momente werde ich mich sehr lange erinnern."  Ein besonderes Dankeschön möchte der SpoHo-Student noch an den unbekannten Fahrer richten, der ihm direkt zu Beginn bei einem Defekt geholfen hatte: "Ich hoffe, Du konntest die verlorene Zeit wieder gutmachen, ohne Dich wäre das Rennen für mich schnell  beendet gewesen."

Auch seinem Kommilitonen Peter Berners hat die ganze Veranstaltung "Rund um Köln mit Herz!" sehr gut gefallen: "Die Gesamtorganisation war beeindruckend und faszinierend. Das Radrennen für einen guten Zweck zu nutzen und somit vermehrte Aufmerksamkeit für die Initiative der Organspende zu gewinnen, finde ich klasse! Meine erste aktive Teilnahme hat richtig viel Spaß gemacht, ein einmaliges und überwältigendes Erlebnis." Vielleicht zu überwältigend für den Schlauch seines Hinterrades ... "Aber am Straßenrand im Bergischen durfte ich dafür die Hilfsbereitschaft einer netten Familie beim Radservice genießen. Sehr gerne bin ich im nächsten Jahr wieder dabei!"

Nicht zum ersten Mal bei "Rund um Köln" zur Unterstützung der Aktion "Junge Helden" mit dabei war Stephan Niggehoff. "Trotz sehr hohen Tempos (38 km/h im Schnitt) konnte unsere Gruppe bis kurz vor Odenthal zusammenbleiben. Über die Berge nach Bechen, Sand und den Schlossberg in Bensberg ging es dann in kleinen Untergruppen über Forstbach, Rath und über die Severinsbrücke bis zum Ziel nach Köln." Für den DSHS-Lehrbeauftragten war es auch in diesem Jahr ein einzigartiger Renntag, der mit einem gemeinsamen Essen im Skodazelt endete und so die ganze Unterstützergruppe noch einmal näher zusammen brachte.

Gesund, zufrieden und voller schöner Eindrücke radelte auch Anne Schlachtermann nach dem Rennen nach Hause. "Ich habe motiviert, gezogen und fleißig unseren Organspende-Flyer in jede ersichtliche Kameralinse gehalten. Rund um Köln mit Herz - kein Rennen um die Zeit, sondern um die Aufmerksamkeit für ein wichtiges Thema. (...) Ich habe das Event sehr genossen und danke der DSHS-Aktion für den tollen Tag!" 

Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer freuen sich bereits auf den Filmvortrag des Teamkaptäns Christoph Biermann, welcher am Montag, 10. Juli, zwischen 11:00 und 12:30 (DSHS-Hörsaal 3) über das Rennen, aber auch zum Thema "Mein zweites Leben! Mit neuem Herz auf den Mont Ventoux" sprechen wird.