Wissenschaft im Rathaus: „Wärmespeicher: Ein sauberer Weg aus der Kohle?“

Kölner Bürger*innen können an jedem ersten Montag im Monat (mit Ausnahmen) einen Blick auf aktuelle und spannende Forschungsergebnisse werfen, denn im Rathaus berichten Wissenschaftler*innen auf anschauliche Weise aus ihren Fachgebieten.

Kohlekraftwerke verursachen einen enormen CO2-Ausstoß. Seit dem Einläuten der Energiewende ist der Kohleausstieg daher beschlossene Sache. Doch wie können bestehende Kraftwerksstandorte weiterhin genutzt und trotzdem auf ein emissionsarmes Energiesystem umgestellt werden? Eine Lösung bieten Wärmespeicherkraftwerke: umgebaute Kohlekraftwerke, die ihre Energie aus erneuerbaren Quellen beziehen.

Professor Klein zeigt, wie beispielsweise psychische Störungen auf der Eltern- und Kinderebene Kindesmissbrauch begünstigen können. Und er verdeutlicht, warum die Einhaltung und Förderung von Kinderrechten die gesellschaftliche Herausforderung der Gegenwart ist.

Wann:  Montag, 5. Oktober 2020 – 18:00 – 19:30 Uhr

Wo:       Rathaus Spanischer Bau, Ratssaal, Rathausplatz, 50667 Köln

Hier finden Sie das Programm für 2020!