Sport-/Konflikttrainer für Schulprojekte Gewaltfrei Lernen für Klassentrainings und Erwachsenenweiterbildung in NRW, Niedersachsen gesucht

Anbieter Gewaltfrei Lernen
Einstelldatum 06.09.2021
Branchen Schulen und Universitäten
Sportvereine und Sportverbände
Anstellungsverhältnisse Vollzeit/Teilzeit
Standort NRW
Download Das Job-Angebot als PDF herunterladen

Beschreibung

Gewaltfrei Lernen führt eine spielerische Gewaltprävention und wortstarke Konfliktschulung für Kinder und Jugendliche im Alter von 5 bis 16 Jahren durch. Dabei wendet sich unser deutschlandweit agierendes Lehrteam mit speziellen Schulungsmaßnahmen an alle am Erziehungsprozess Beteiligten. In Kindertagesstätten, Grund- und weiterführenden Schulen werden neben den Schülerkursen auch Fortbildungen für Lehrer, Betreuer und Eltern angeboten. Der interdisziplinäre Schulungsansatz verbindet altersgemäß Elemente einer ganzheitlichen Bewegungsförderung, des Budo-Sports und der Selbstverteidigung mit solchen der Pädagogik, Mediation und Kommunikationsförderung. Unser junges Unternehmen verdankt seinen Erfolg dem besonderen Engagement seiner Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

 

Funktion:

Als Gewaltfrei Lernen Konfliktcoach unterrichten Sie auf bewegungsreiche Weise Schulklassen - nach einer Weiterbildung durch Hospitationen in Schülertrainings und Lehrerfortbildungen , Trainer-Ausbildung im Großraum Köln - selbständig. Ihre regionalen und ab und an ach bundesweiten und landesweite Einsätze in NRW, Niedersachsen werden von unserem Büro organisiert bis zur Terminvereinbarung zw. Schulen und Ihnen als Trainer*in. Dabei werden die spezifischen Kursinhalte im Rahmen der Schulprojekte klassenweise überwiegend vormittags (7.50 bis 13.30 Uhr), gelegentlich auch in Betreuungen nachmittags (14.00 - 16.00 Uhr)angeboten. Später werden Sie von Sibylle Wanders, der Gründerin, im coachen von Erwachsenen weitergebildet, Lehrer-, Erzieher- und Betreuer(innen) bewegungsreich , praxisnah und systemisch fortzubilden - sowie Elternabende und Präsentationen vor Ort oder online durchführen.

 

Anforderungsprofil:

• Zwischen 25 und 45 Jahre alt

Projektarbeit ab Ende August mindestens zwei Vormittage die Schulwoche möglich, gerne bis zu 4oder 5 Vormittage 7.50 bis 13.30 Uhr in NRW oder Niedersachsen erweiterbar.

 

• Mehrjährige Unterrichts-/Trainingserfahrung mit Kindern und/oder Jugendlichen

 

• Diplom-, Bachelor- oder Master in Sonder-/Sozialpädagogik, Sportwissenschaften oder

 

Psychologie (auch Absolventen, die bis September 2019 ihren Abschluss machen)

 

• Vorliebe für Sport & Bewegung

 

• Erfahrung im Unterrichten von Sportangeboten

 

• Freude am Unterrichten und an der Kooperation in einem Lehrteam

 

• Erfahrung in der Fort- und Weiterbildung

 

• Sicherheit im Kommunizieren, Präsentieren, Moderieren

 

• Fähigkeit zu Motivieren, Durchsetzungsvermögen

 

• Teamfähigkeit und Empathie

 

• Selbstständigkeit, ausgeprägtes Selbstbewusstsein, sicheres Auftreten vor Gruppen

 

Wir bieten

herausfordernde, abwechslungsreiche und verantwortungsvolle Aufgaben auf Honorarbasis. Das Arbeitsklima ist angenehm und unkompliziert.

Weiterbildung ab 16.8., Trainingskurse nach Selbsteinschätzung + Rückmeldung von Ausbilderin ab Mitte September möglich...ja nach Zahl der Vormittage ab 23.8. zur Schülertrainingshospitation in Klassen 1+2+3+4 in Thementrainings. Arbeitszeit 8 bis 13.30 Uhr in Grundschulen und Kl. 5+6 in NRW oder Niedersachsen. Später nach Erfahrungen wären Erwachsenbildung, Lehrer/Betreuer-Fortbildung, Elternabende praxisreich und bewegungsreich möglich zu geben.