Long-COVID Studie

Long-COVID Studie

Das Institut für Kreislaufforschung und Sportmedizin, Abteilung Molekulare und zelluläre Sportmedizin führt in Kooperation mit dem S.P.O.R.T. Institut die sogenannte TRIBAL Studie durch: Trainingsbasierte Behandlungsmethode von Long-COVID.

Eine Infektion mit dem severe acute respiratory syndrome-coronavirus-2 (kurz: SARS-CoV-2) gilt als Ursache für die COVID-19 Erkrankung. Diese kann mild verlaufen oder zu schwerwiegenden Komplikationen führen, da sich das Virus nicht nur in der Lunge, sondern auch in weiteren Organen manifestieren kann. Immer häufiger werden Langzeitfolgen nach einer COVID-19 Erkrankung berichtet. Das bedeutet, dass Beschwerden über Wochen und Monate fortbestehen oder sich neu entwickeln. Die beschriebenen Symptome sind dabei individuell unterschiedlich und umfassen u.a., aber nicht ausschließlich:

  • Fatigue: signifikante Müdigkeit, erschöpfte Kraftreserven, erhöhtes Ruhebedürfnis, eingeschränkte Belastbarkeit (im Alltag)
  • Konzentrations- und Gedächtnisprobleme
  • Atembeschwerden/Kurzatmigkeit
  • Gelenkschmerzen
  • Brustschmerzen
  • Schlafstörungen
  • Muskelschwäche und Muskelschmerzen

Ziel der Untersuchung:
Es fehlen bislang kontrollierte individualisierte Bewegungsansätze zur ganzheitlichen Regeneration. Die Studie zielt daher darauf ab, durch ein individuelles Trainingskonzept die Long-COVID Symptome zu reduzieren und so die mit Long-COVID verbundenen Einschränkungen der Lebensqualität zu minimieren.

Einschlusskriterien:
Wenn eine gesetzliche oder private Krankenversicherung vorhanden ist und wenn:

  • Ein genanntes Long-COVID-Symptom vorhanden ist
  • Long-COVID diagnostiziert wurde
  • Keine stationäre Reha in den nächsten 6 Wochen ansteht

Informationen bzgl. der Kostenübernahme durch die Krankenkassen erhalten Sie über das S.P.O.R.T. Institut.

Ablauf der Studie:

  • Individualisiertes Stufen-spezifisches Ausdauer-Trainingsprogramm. Die Dauer des gesamten Programms variiert dabei in Abhängigkeit der individuellen Einschränkung.
  • Trainingseinheiten 2-3 Mal pro Woche für je ca. 30 min.
  • Trainingsort: S.P.O.R.T. Institut, Lindlarer Str. 95/Etage 3, 51491 Overath
  • Zu Beginn Bestimmung des Long-COVID Schweregrads sowie Leistungserhebung zur Bestimmung des individuellen Trainingsplans
  • Anschließend Start des individuellen Trainingsprogramms
  • Vor, während und nach Abschluss des Trainingsprogramms werden via Fragebögen Daten zur Fatigue und Lebensqualität erhoben. Zusätzlich werden Leistungsuntersuchungen durchgeführt und es wird Blut aus der Ellenbeugenvene entnommen um spezifische Laborparameter zu bestimmen. Diese Erhebungen finden in Abhängigkeit des individuellen Leistungsstands 4-6 Mal innerhalb der Studie statt.

WAS BRINGT IHNEN DIE TEILNAHME?
Erste Untersuchungen des TRIBAL Trainingsprogramms zeigen eine Verbesserung des Allgemeinzustands der Teilnehmenden.

Der größte Vorteil für die Teilnehmenden ist jedoch, dass sie zum individuellen Training einen umfassenden, speziellen Bluttest erhalten, der so in dieser Art von nur sehr wenigen Ärzten durchgeführt wird. Zudem werden nur hier wesentliche Eigenschaften der Sauerstoff-transportierenden roten Blutzellen gemessen. Alle persönlichen Ergebnisse können ihnen nach der Trainingsintervention zur Verfügung gestellt werden.

KONTAKT
Für weitere Fragen steht Ihnen an der Deutschen Sporthochschule zur Verfügung: .

Termine für Aufklärungsgespräche zur Studienteilnahme vereinbaren Sie bitte direkt mit: S.P.O.R.T. Institut, Lindlarer Str. 95/Etage 3, 51491 Overath. Ansprechpartner: Dr. Sportwiss. Björn Haiduk unter der Rufnummer 02204 5089740.