Mechanoprotektive Mechanismen im Skelettmuskel

Die Abteilung für molekulare und zelluläre Sportmedizin sucht ab sofort männliche und weibliche ProbandInnen im Alter von 20 bis 40 Jahren für eine Studie zur Untersuchung mechanoprotektiver Mechanismen im Skelettmuskel.

Kern der Untersuchung ist ein Zeitraum von etwa 3 Monaten. Aufgeteilt in drei Phasen wird ein Krafttraining für die unteren Extremitäten durchgeführt. In der ersten Phase erfolgt ein kontinuierliches Training (ca. 7-8 Wochen, 2 Einheiten pro Woche), gefolgt von einer Phase der Entlastung (3 Wochen) und anschließender Wiederaufnahme des Trainings (eine Woche). Insgesamt werden 15 Trainingseinheiten durchgeführt, davon 12 mit einer Dauer von ca. 60 min. Hinzu kommen drei weitere Einheiten mit einer Dauer von ca. 30 min.

Ziel der Intervention ist es, molekulare und zelluläre Mechanismen zu untersuchen, die sich als Folge dieser Belastungsvariation anpassen und protektiv auf mechanisch belastete Strukturen im Skelettmuskel wirken. Zu diesem Zweck werden über den Untersuchungszeitraum mehrfach Muskelbiopsien und Blutentnahmen durchgeführt.

Der Interventionszeitraum beginnt nach Absprache für jeden Probanden/ jede Probandin in einem individuellen Zeitfenster. Nach erfolgreicher Teilnahme über den gesamten Studienzeitraum wird ein Probandenhonorar gezahlt. Zudem besteht die Möglichkeit, als Praktikant bei der Studie mitzuwirken bzw. eine Abschlussarbeit über Teilaspekte der Studie anzufertigen.

Die Studindurchführung erfolgt nach aktuell geltenden Corona-Hygienemaßnahmen und Sicherheitsstandards.

Für ein individuelles und unverbindliches Vorgespräch wenden Sie sich an Dr. Daniel Jacko.
Mail: d.jacko@­dshs-koeln.de