Kölner Tag des Schulsports

2. Kölner Tag des Schulsports ein voller Erfolg!

Am 9. März 2022 fand an der Deutschen Sporthochschule Köln der 2. Kölner Tag des Schulsports als Präsenzveranstaltung statt. Über 200 Teilnehmer*innen hatten sich für das Programm, bestehend aus 20 Workshops und drei Arbeitskreisen, angemeldet.

Der Schulsport ist ein dynamisches Feld, das durch seine Einbindung in sich wandelnde Schul- und Bewegungskulturen der stetigen Auseinandersetzung bedarf. Der 2. Kölner Tag des Schulsports, der am 9. März 2022 an der Deutschen Sporthochschule Köln stattfand, bot eine Plattform für Akteure aus Theorie und Praxis, sich mit drängenden Fragen und Problemen des Schulsports zu beschäftigen. Wie können wir mit den heterogenen Voraussetzungen und Perspektiven der Schüler*innen auf Bewegung, Spiel und Sport pädagogisch gewinnbringend umgehen? Welche Möglichkeiten bietet die zunehmende Integration digitaler Technologien für den Schulsport? Wie können wir die Förderung von Bewegungskompetenzen mit der Förderung exekutiver Funktionen des Gehirns verbinden? Wie können wir die Gesundheit der Sportlehrer*innen erhalten?

Dass diese Vielfalt an Themen nicht als ein bloßes Nebeneinander gesehen werden kann, wurde in dem Eröffnungsvortrag von Univ.-Prof. Dr. Sabine Reuker (Institut für Sportdidaktik und Schulsport, DSHS Köln) sichtbar. In dem Vortrag, der aus Gründen des pandemiebedingten Gesundheitsschutzes bereits am Vorabend in digitaler Form gehalten wurde, entfaltete Sabine Reuker die These vom Umgang mit Heterogenität als Querschnittsaufgabe für vielfältige schulische Herausforderungen. Dem zentralen Argument zufolge gilt es einen heterogenitätssensiblen professionellen Blick auszubilden, der z.B. in den Fragen des Einsatzes digitaler Technologien oder der Förderung exekutiver Funktionen immer zur Reflexion auf das einzelne Individuum auffordert.

Am Folgetag konnten die rund 200 Teilnehmer*innen des 2. Kölner Tag des Schulsports in drei wissenschaftlichen Arbeitskreisen und 20 praktischen Workshops zahlreiche eigene Erfahrungen zu den bereits genannten Themen machen, um so an der Weiterbildung ihres heterogenitätssensiblen professionellen Blicks zu arbeiten. Ermöglicht wurde dieses Programm insbesondere durch die Kooperation mit der Bezirksregierung Köln und dem Forschungsprojekt Schulsport 2030, deren Mitarbeiter*innen (Berater*innen im Schulsport, Wissenschaftler*innen) den Großteil der Fachvorträge und Workshops gestaltet haben. Darüber hinaus konnten Beiträge von weiteren Wissenschaftler*innen der DSHS Köln und anderen Universitäten sowie von Akteuren aus dem Schul- und Vereinssport gewonnen werden.

Das Organisationsteam des Zentrums für Sportlehrer*innenbildung der Deutschen Sporthochschule Köln dankt allen Personen, insbesondere auch den studentischen Helfer*innen, die diesen Tag möglich gemacht haben, und freut sich bereits jetzt auf die Fortsetzung dieser Veranstaltungsreihe (voraussichtlich im Herbst 2024).

 

Sollten Sie Interesse daran haben, Infos über kommende Tage des Schulsports (z.B. Terminierung, Start der Anmeldung, Programm etc.) zukünftig direkt per Mail zu erhalten, dann melden Sie sich hier für unseren Kölner Tag des Schulsports-Newsletter an!

Kontakt

Sie erreichen das Organisationsteam des Kölner Tag des Schulsports unter