"Im Sport zusammenkommen – inklusiver Schulsport aus vielfältigen Perspektiven"

"Im Sport zusammenkommen – inklusiver Schulsport aus vielfältigen Perspektiven", so lautet der Titel einer Veranstaltung des Instituts für Sportdidaktik und Schulsport in Kooperation mit dem SportlehrerInnenausbildungszentrum der Deutschen Sporthochschule Köln, der Unfallkasse NRW und des Landessportbundes NRW/der Sportjugend NRW, am Mittwoch, den 22.03.2017.

Fragen zur Umsetzung von inklusivem Schulsport prägen derzeit den fachdidaktischen Diskurs, bestimmen zahlreiche Aktivitäten im Bereich der Schulsportforschung und ziehen sich gewissermaßen als Querschnittsaufgabe durch die Lehrerbildung (nicht zuletzt im Rahmen der „Qualitätsoffensive Lehrerbildung“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung).

Zudem verändern sie den Alltag von Lehrkräften auf vielfältige Weise. Alle im Handlungsfeld Schulsport Tätigen sind somit gefordert, sich verstärkt mit der Umsetzung von Inklusion im Sportunterricht sowie in außerunterrichtlichen Bewegungs-, Spiel- und Sportangeboten im Ganztag auseinanderzusetzen. Nach wie vor besteht an dieser Stelle ein großer Bedarf an Anregungen, Beispielen, Diskussionen und Reflexionen. Den Austausch zwischen praktizierende und angehende Sportlehrkräften, Unterrichtenden in außerunterrichtlichen Sportangeboten im Ganztag, Ausbildenden im Lehramt sowie Expert/-innen aus den für inklusiven Sportunterricht  relevanten Disziplinen will die Veranstaltung am 22. März 2017 an der Deutschen Sporthochschule Köln fördern.

Weitere Infos zum Programm und zur Anmeldung finden Sie hier.