Studierendenprojekte

Die studentischen Bemühungen für eine nachhaltige Entwicklung an der Hochschule werden durch den Allgemeinen Studierendenausschuss (AStA) gebündelt. Zusammen mit engagierten Studierenden und anderen hochschulinternen oder externen Gruppen werden diese Projekte und Veranstaltungen organisiert und durchgeführt.

Im Folgenden werden ausgewählte studentische Projekte vorgestellt, die einen Beitrag zur nachhaltigen Entwicklung der Sporthochschule leisten.

Weitere Informationen zu den studentischen Bemühungen sind auf der Website des AStAs zu finden.

"Swap your dress!" - Tausche nachhaltig

Am Campus findet monatlich ein von Studierenden und vom Campus Noster organisierter Kleidertausch statt. Jeden letzten Dienstag im Monat besteht die Möglichkeit, Klamottenspenden im Hörsaalgang abzugeben und sich andere dafür zu nehmen. Durch die Freigebigkeit aller spendenden Aktiven mit den eigenen, aber ungenutzten Ressourcen kann ein anderes kulturelles Verständnis von Besitzverantwortung enststehen. Ein ehrliches Hinterfragen der eigenen Bedürfnisse ist sinnvoll; was brauche ich gerade?

Mit dieser Aktion kann auf dem Campus eine nachhaltige Sportkultur unterstützt werden, in welcher Energie- und Materialkosten und die damit verbundenen Emissionen reduziert werden können. 

Für weitere Infos und bei Interesse mitzuwirken, klicke auf den Link

Mensabefragung & Abfallmessung

In der Hochschulmensa des Kölner Studierendenwerks auf dem Campus der Deutschen Sporthochschule Köln hat vom 25.05.-10.06.2022 eine Umfrage stattgefunden, dessen Ziel es ist Entwicklungspotentiale innerhalb der Mensa zu identifizieren. Der Fokus liegt hierbei auf ökonomischen, ökologischen und gesundheitlichen Aspekten in der studentischen Ernährung. Die Umfrage ist aus einer Kooperation mit dem Projekt NEiS (Nachhaltige Ernährung im Studienalltag) der Verbraucherzentrale NRW, dem Kölner Studierendenwerk, dem Allgemeinen Studierendenausschuss, dem Projekt Campus Noster! und der Kommission für nachhaltige Entwicklung der Deutschen Sporthochschule Köln entstanden.

Es wurde außerdem gemessen, wie viele Lebensmittelabfälle täglich im Müll landen. Die erhobenen Abfallmengen wurden ins Verhältnis zu den produzierten Speisen gesetzt.
Insgesamt lag die Abfallquote der Mensa an dem Tag nur bei fünf Prozent. Weitere Informationen können hier nachgelesen werden.

Foodsharing Aktion

Der AStA hat in Kooperation mit Foodsharing Köln am 03.02.2022 ca. 30 kg Lebensmittel an die Studierenden und Mitarbeitende verteilt und in diesem Zuge über die Problematik „Lebensmittelverschwendung“ aufgeklärt. Außerdem wurde darüber informiert, wie die Studierenden selbst im Foodsharing aktiv werden können. Darüber hinaus soll an der Hochschule ein dauerhafter „Fair-Teiler“ eingerichtet werden, der gleichermaßen von Studierenden und AStA-Mitgliedern organisiert und genutzt werden kann.

Kinoabend „10 Milliarden – wie werden wir alle satt?“

⇒ in Kooperation mit NEiS & Köln-Bonner GreenOffice Initiativen

Am 16.11.21 fand in den Lichtspielen Kalk ein Kinoabend statt, bei dem der Film „10 Milliarden – wie werden wir alle satt?“ gezeigt wurde. Im Anschluss gab es eine offene Diskussionsrunde mit Valentin Thurn, dem Regisseur des Films und Vertreter*innen des Landesumweltministeriums NRW, der Verbraucherzentrale NRW und der Kölner Kommunalpolitik. Die Studierenden sollten durch die Diskussion mit den Strukturen bekannt gemacht werden, die den nachhaltigen Wandel bremsen, aber auch ermöglichen und somit ein effektives Engagement für ein nachhaltiges Ernährungssystem unterstützen.

Nachhaltiger Weihnachtsmarkt auf dem Campus der UzK

Am 09.12.21 fand auf dem Campus der UzK ein nachhaltiger Weihnachtsmarkt statt, bei dem der AStA zusammen mit dem Projekt NEiS, dem KStW und den Köln-Bonner Green Office Initiativen Stände betreut hat. Der AStA hat heiße vegane Fairtrade Schokolade ausgeschenkt und Nüsse & Mandarinen verteilt. Außerdem wurde an allen Ständen über nachhaltige Ernährung aufgeklärt und Infomaterial verteilt. Der Abend wurde mit einem grandiosen Auftritt des Spoho-Chors „SPORTISSIMO“ abgerundet.

Campus Garten

Im Sommersemester 2022 soll an der Hochschule in Kooperation mit Campus Noster ein Campusgarten eingerichtet werden. Studierende sollen hier die Möglichkeit erhalten außerhalb der Vorlesungen und Kursen gärtnerisch aktiv zu werden und auch das ein oder andere Gemüse oder Obst mit nach Hause nehmen zu können. Teile der Erträge sollen außerdem bei dem Campus Food Tag des Campus Noster verteilt werden.

Vegetarisch/Veganer Grilltag

Gegen Ende des Sommersemesters 2022 soll ein vegetarisch/veganer Grilltag auf dem Campus der Spoho stattfinden, bei dem sowohl der AStA als auch das Projekt NEiS, das KStW, Campus Noster und die Green Office Initiativen aus dem Köln-Bonner Bereich einen Stand betreuen. Der Grilltag hat das Ziel die Studierenden über nachhaltige Ernährung aufzuklären und gleichermaßen studentisches Engagement in diesem Bereich zu fördern.

Lastenfahrrad & Fahrradreparaturstation

Studierende können über den AStA ein Lastenfahrrad ausleihen und dieses bspw. für Transporte nutzen, für die sie sonst ein Auto benötigt hätten. Außerdem soll im Sommersemester 2022 eine Fahrradreparaturstation vom AStA angeboten werden, an der Studierende alles Nötige bereitgestellt bekommen, um ihr privates Fahrrad zu reparieren. Hiermit möchte der AStA den Studierenden die Nutzung von Fahrrädern erleichtern und die Nutzung nachhaltiger Verkehrsmittel fördern.