Studienfinanzierung

Viele Studierende benötigen Unterstützung, um den Lebensunterhalt finanzieren zu können. Es gibt vielfältige Angebote, die zur Verfügung stehen. Zum Beispiel: BAföG, Stipendien oder Studienkredite.

Deutschlandstipendium

Damit exzellente Studierende bei uns erfolgreich und mit dem nötigen finanziellen Spielraum studieren können, nimmt die Sporthochschule am Stipendienprogramm des Bundesministeriums für Bildung und Forschung teil. Hinter dem Programm steckt folgendes Förderprinzip: je 1.800 Euro, die von der Deutschen Sporthochschule Köln von privaten Spenderinnen und Spendern, Unternehmen, Stiftungen, Vereinen und Verbänden für Stipendien eingeworben werden, bezuschusst die öffentliche Hand mit dem gleichen Betrag.

Ein einzelnes Stipendium umfasst die Förderung einer Studierenden oder eines Studierenden mit 300 Euro monatlich für mindestens ein Jahr. Gefördert werden Studierende, die sich durch gute akademische oder schulische Leistungen auszeichnen und ein besonderes Potenzial erkennen lassen, zum Beispiel durch soziales Engagement. Des Weiteren ermöglichen wir Studierenden, die unter erschwerten Bedingungen studieren, wie z.B. Leistungssportlern, Studierenden mit einer chronischen Krankheit oder Behinderung und Studierenden mit familiären Verpflichtungen ein konzentriertes und erfolgreiches Studium.

Weitere Infos zum Deutschlandstipendium an der Deutschen Sporthochschule Köln erhalten Sie hier.

BAföG

Das Bundesausbildungsförderungsgesetz, kurz BAföG genannt, dient der Erhöhung der Chancengleichheit im Bildungswesen. Aber wer bekommt es? Und wieviel eigentlich?
Grundsätzlich kann jeder Student und jede Studentin mit deutscher Staatsangehörigkeit bis zum 30. Lebensjahr (beim Master bis 35 Jahre) BAföG beziehen. Der Förderungshöchstsatz beträgt 670 Euro pro Monat. Die Anträge müssen beim Amt für Ausbildungsförderung beim Kölner Studierendenwerk eingereicht werden.

Förderungswerke

Begabtenförderungswerke unterstützen Studierende mit herausragenden Leistungen finanziell und ideell in ihrer akademischen Ausbildung. In Deutschland gibt es 13 Förderungswerke, die Stipendien an Studierende und Promovierende vergeben. Überdurchschnittliche Leistungen sind bei der Bewerbung genauso wichtig wie gesellschaftliches oder soziales Engagement.  

Studienstiftung des Deutschen Volkes
Friedrich-Ebert-Stiftung
Konrad-Adenauer-Stiftung
Friedrich-Naumann-Stiftung
Heinrich-Boell-Stiftung
Hanns-Seidel-Stiftung
Hans-Böckler-Stiftung
Rosa-Luxemburg-Stiftung
Cusanuswerk
Ev. Studienwerk e.V. Haus Villigst
Avicenna-Studienwerk 
Stiftung der Deutschen Wirtschaft
Ernst Ludwig Ehrlich Studienwerk

KfW-Studienkredite

Bei der KfW-Bank können Studierende ab dem ersten Semester eine monatliche Auszahlung von bis zu 650 Euro, bis zu 14 Semester lang, in Anspruch nehmen. Über die Höhe der monatlichen Auszahlung entscheiden die Studierenden selbst. Anträge können über das Kölner Studierendenwerk, das als Vertriebspartner den KfW-Studienkredit vermittelt, bei der KfW-Förderbank eingereicht werden. Das Kölner Studierendenwerk bietet eine intensive persönliche Beratung an und führt die rechtlich notwendige Legitimationsprüfung durch.