Promotion

Studentin mit Buch in der Hand
Ein Antrag auf Zulassung zum Promotionsstudium kann jederzeit gestellt werden

An der Deutschen Sporthochschule Köln promovieren jährlich durchschnittlich 40 NachwuchswissenschaftlerInnen in den diversen Disziplinen der Sportwissenschaft. Die Universität bietet ihnen ein strukturiertes Promotionsstudium, fördert einige der PromovendInnen über Graduiertenstipendien und fördert aktuell vier Graduiertenkollegs. 

Die Deutsche Sporthochschule verleiht im Wege eines ordentlichen Promotionsverfahrens den Grad:

  • Doktorin oder Doktor der Sportwissenschaft (Dr. Sportwiss.)
  • Doktorin oder Doktor der Naturwissenschaft (Dr. rer. nat.)
  • Doktorin oder Doktor der Philosophie (Dr. phil.)

Als internationales Äquivalent kann jeweils verliehen werden:

  • Ph.D. Exercise Science
  • Ph.D. Natural Science
  • Ph.D. Social Science

Nähere Informationen zu den Zulassungsvoraussetzungen, zu der Betreuung der Dissertation und anderen wichtigen Formalien, finden Sie in der Promotionsordnung und in den Ausführungsbestimmungen zum Promotionsausbildungsprogramm.

Antrag

Der Antrag auf Zulassung zum Promotionsstudium kann jederzeit gestellt werden.

Für weitere Informationen steht Ihnen vor Antragstellung die Abteilung Forschung und wissenschaftlicher Nachwuchs zur Verfügung.

Ausländische BewerberInnen wenden sich bitte an Renate Schlömer-Holland oder Anke Heber vom International Office.

Promotionsausschuss

Mitglieder

Der Promotionsausschuss der Deutschen Sporthochschule Köln besteht aus Vertreterinnen und Vertretern von drei Gruppen:

Gruppe der Hochschullehrerinnen und Hochschullehrer:

Jun.-Prof. Dr. Stefanie Hüttermann

Univ.-Prof. Dr. Mario Thevis

Univ.-Prof. Dr. jur. Martin Nolte

Univ.-Prof. Dr. Ilse Hartmann-Tews (stellvertretendes Mitglied)

Gruppe der akademischen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter:

Dr. Vera Abeln

Steffen Willwacher (stellvertretendes Mitglied)

Gruppe der Studierenden:

Lisa Musculus

Jonna Löffler (stellvertretendes Mitglied)