FORSCHUNG AKTUELL

FORSCHUNG AKTUELL Nr. 7/2017

Paper

Welche Wirkung haben Investitionen in den Breitensport? Dieser Frage sind Sören Dallmeyer, PD Dr. Pamela Wicker und Univ.-Prof. Dr. Christoph Breuer in einer Arbeit mit dem Titel  “Public expenditure and sport participation: An examination of direct, spillover, and substitution effects” nachgegangen. Die Studie des Instituts für Sportökonomie und Sportmanagement zeigt detailliert, inwiefern staatliche Ausgaben den Sportalltag der Bevölkerung beeinflussen und welche Maßnahmen Sportaktivitäten fördern. Positive Effekte haben dabei nicht nur Gelder, die direkt in den Sport fließen.

mehr lesen...


Projekte

Fliegen gilt als eine der größten Sehnsüchte der Menschheit. Es hat die Menschen schon immer fasziniert. Sagen und Legenden erzählen von Menschen, die durch die Luft fliegen, z.B. Ikarus mit seinen selbst gebastelten Flügeln. In der Kunstwelt ist der Traum vom Fliegen schon längst Wirklichkeit geworden, ein neues Fitnessgerät trägt den Namen Icaros und erinnert damit an den tragischen Helden der Sage. Die Rede ist von Fitnesstraining in der virtuellen Realität - ein Phänomen, das derzeit an der Sporthochschule untersucht wird.

mehr lesen...


Personen

Wilhelm Schänzer ist einer der bekanntesten Antidopingforscher. Seit 1979 arbeitet er am Institut für Biochemie, beerbte dort 1995 den legendären Dopingfahnder Manfred Donike als Institutsleiter. Schänzer war seitdem verantwortlich dafür, dass sich das Kölner Labor zu einem der weltweit führenden Dopingkontrolllabore entwickelt hat. Er war an der Aufklärung prominenter Dopingfälle und an der Einführung neuer Nachweismethoden beteiligt. In diesem Sommer geht Wilhelm Schänzer in den Ruhestand. 

mehr lesen...


News

+++ Forschungsprojekt zum Thema Sportwetten +++ Neue Forschungskooperation mit der Hessischen Polizei +++ Schlagauswahl und -platzierung im Tennis +++ „MobiAssist" - Mensch-Technik-Interaktion +++

mehr lesen...


Newsletter abonnieren

Sie haben Interesse daran, FORSCHUNG AKTUELL regelmäßig zu erhalten? Dann schreiben Sie uns einfach eine E-Mail: pressenospam-­dshs-koeln.de

Aktuelle Ausgabe

Kontakt

Presse und Kommunikation

Presse und Kommunikation

Am Sportpark Müngersdorf 6
50933 Köln
Hauptgebäude, 4. OG, Raum 406
Telefon +49 221 4982-3850
Fax +49 221 4982-8400
E-Mail
Twitter
Facebook
YouTube-Kanal