Probandensuchen & Befragungen

Fontan-Patientinnen und -Patienten in 2.500 m Höhe

Kann man eigentlich auch mit einem halben Herzen nach Australien fliegen oder mit Freunden eine Hüttentour machen? Um diese Fragen aus dem täglichen Leben von Patientinnen und Patienten beantworten zu können, beschäftigt sich das Team des Kinderherzzentrums am Universitätsklinikum Bonn (UKB) mit den Auswirkungen von Höhenluft auf Fontan-Patientinnen und -Patienten. Die Deutsche Sporthochschule Köln und das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) sowie die Stiftung KinderHerz sind Partner dieses Forschungsvorhabens.

Regenerationsfördernde Effekte pflanzlich basierter Ernährung

Das Institut für Kreislaufforschung und Sportmedizin, Abteilung molekulare und zelluläre Sportmedizin, sucht für eine laufende Untersuchung zu den regenerationsfördernden Effekten einer pflanzlich basierten Ernährung Frauen im Alter von 18-35 Jahren, die in einer Spielsportart aktiv sind und sich entweder mischköstlich oder vegan ernähren.

Kombiniertes Kraft- und Ausdauertraining

Athletinnen und Athleten verschiedener Sportarten führen häufig ein gleichzeitiges Kraft- und Ausdauertraining durch, um ihre Leistung zu steigern und Verletzungen vorzubeugen. Das Phänomen des „Interference Effects“ beschreibt die verminderten Anpassungseffekte eines simultanen Kraft- und Ausdauertrainings im Vergleich zu den Anpassungen durch ein isoliertes Ausdauer- oder Krafttraining. In dieser Studie sollen daher die Adaptionen in Abhängigkeit der trainierten Muskeln (Ober-/Unterkörper) und Art des Trainings (Kraft-/Ausdauertraining) bei Proband*innen im Alter von 18 bis 40 Jahre untersucht werden.

Entspannungstechnik und psychophysiologische Prozesse

Im Rahmen des Forschungsprojektes „Ausdauerleistung und Wohlbefinden von Athlet*innen in Zeiten von COVID-19“, gefördert vom Bundesinstitut für Sportwissenschaft, sucht die Abteilung Leistungspsychologie der Deutschen Sporthochschule Köln ab sofort Proband*innen zwischen 18 und 40 Jahren für eine 30-tägige Interventionsstudie. Ziel ist es, die Auswirkungen einer Entspannungstechnik auf verschiedene psychophysiologische Prozesse im Zusammenhang mit Covid19 zu untersuchen.

Diagnostik im Sportunterricht der Grundschule

Heterogenität und Inklusion sind im Setting Schule und Schulsport von großer Relevanz. Die immer vielfältigere Schüler*innenschaft bringt Herausforderungen, aber auch Chancen mit sich, denen Lehrkräfte in ihrer alltäglichen Arbeit begegnen. Die Sporthochschule führt im Rahmen des Forschunsgprojekts "Schulsport 2030" eine Umfrage durch. Gesucht werden für diese Studie Lehrkräfte, die das Unterrichtsfach Sport an einer Grundschule unterrichten.

SimProRun - Die Leistungsdiagnostik beim Laufen optimieren

Laufen zählt zu den natürlichsten Fortbewegungsmethoden des Menschen und geht mit einem hohen Energieumsatz einher. Damit man eine gegebene Strecke in möglichst kurzer Zeit absolvieren kann, sind bestimmte physiologische Charakteristiken notwendig, die es den Muskelzellen erlauben die notwendige Energie über verschiedene Wege bereitzustellen. Ziel dieser Studie ist es, die Leistungsdiagnostik beim Laufen zu optimieren. Dazu werden männliche Läufer im Alter von 18 bis 40 Jahren für Testungen im Labor gesucht.

Kraft- und Ausdauerstudie bei Multipler Sklerose (MS)

MS ist eine chronisch-entzündliche Erkrankung des zentralen Nervensystems. Zahlreiche Studien zeigen, dass Bewegungsinterventionen motorischen, kognitiven und affektiven Symptomen von MS effizient entgegenwirken und die Lebensqualität der Betroffenen erhöhen können. Erste Untersuchungen weisen sogar darauf hin, dass ein gewisses Maß an gezielter körperlicher Aktivität das Fortschreiten der Erkrankung verzögert. Für eine aktuelle Kraft- und Ausdauerstudie sucht das Institut für Kreislaufforschung und Sportmedizin der Deutschen Sporthochschule Kölnerinnen und Kölner mit MS im Alter von 18 bis 45 Jahren.

Körperliches Training bei Prostatakrebs

Die Abteilung Molekulare und Zelluläre Sportmedizin der Deutschen Sporthochschule Köln ist an einer der weltweit größten internationalen Studien zum Prostatakrebs beteiligt. Die Untersuchung widmet sich der Frage, ob ein hochintensives Ausdauer- und Krafttraining mit zusätzlichem psychosozialem Support die Gesamtüberlebensdauer der Patienten im Vergleich zu reinem psychosozialem Support verbessert. Als Probanden werden Männer mit metastasiertem, kastrationsresistentem Prostatakrebs gesucht. 

Paralympischer Sport in Deutschland

Die Studie befasst sich mit der Wahrnehmung und dem Verhalten im Hinblick auf den Paralympischen Sport.

Zur Online-Befragung


Sport & Multiple Sklerose

Onlinebefragung zum Zusammenhang von Bewegungsverhalten und dem Fortschreiten der MS-Erkrankung.

Zur Online-Befragung


Probandennewsletter abonnieren

Zur Anmeldung für unseren Probandennewsletter geht es hier