Beruf SportlehrerIn – Traumjob oder Alptraum?

Copyright: Fotolia 1001color

Im öffentlichen Diskurs stellt der Schulsport ein Dauerthema dar: zu wenig Fachlehrkräfte, marode Sportstätten, häufiger Unterrichtsausfall. Dabei ist man sich einig: Sport fördert die Persönlichkeitsentwicklung von Kindern und Jugendlichen und wirkt sich positiv auf Körper und Geist aus. Zugleich nimmt er eine wichtige Rolle vor dem Hintergrund zentraler gesellschaftlicher Herausforderungen ein. Ein Stichwort: Inklusion. Die qualifizierte Ausbildung von Sportlehrkräften ist daher ein wichtiger Bestandteil des Bildungsangebotes der Hochschulen. Aber ist der Beruf SportlehrerIn überhaupt noch erstrebenswert?

Mit welchen Herausforderungen sehen sich Lehrkräfte in unserem Bildungssystem heutzutage konfrontiert? Welchem Beanspruchungsprofil müssen SportlehrerInnen heute gerecht werden, um die an sie gestellten Anforderungen erfüllen zu können? Ist der Sportunterricht mittlerweile zu überladen durch die Übernahme sportferner Aufgaben? Wie sollte das Studium für die SportlehrerInnen von morgen gestaltet sein? Das sind die Fragen, mit dem sich der 15. Kölner Abend der Sportwissenschaft auseinandersetzt.

Im Rahmen des Impulsvortrages werden aktuelle Themen aus schulsportbezogener  Forschung und Lehrerbildung von Prof. Dr. Jens Kleinert (Prorektor für Studium und Lehre der Deutschen Sporthochschule) und Helga Leineweber (Institut für Sportdidaktik und Schulsport der Deutschen Sporthochschule) vorgestellt. Für die anschließende Podiumsdiskussion begrüßt Sportmoderator Wolf-Dieter Poschmann unter anderem:

  • Susanne Blasberg-Bense (Leiterin der Abteilung Berufliche Bildung, Prävention und Integration, Ganztag, Kirchen- und Religionsgemeinschaften im Ministerium für Schule und Bildung des Landes Nordrhein-Westfalen)
  • Michael Fahlenbock (Präsident Deutscher Sportlehrerverband (DSLV e.V.) und Akad. Direktor am Institut für Sportwissenschaft an der Bergischen Universität Wuppertal)
  • Sabine Sprünken (Lehrerin und Fachleiterin für das Fach Sport, Seminar Grundschule des Zentrums für schulpraktische Lehrerausbildung)


MedienvertreterInnen melden sich zwecks Akkreditierung bitte per Mail an: pressenospam-­dshs-koeln.de

Beruf SportlehrerIn – Traumjob oder Alptraum?
6. November 2018, 19 Uhr
Deutsche Sporthochschule Köln
Hörsaal 1

Anmeldung für Interessierte:
Die Anmeldung ist kostenlos, aus organisatorischen Gründen aber notwendig:
www.dshs-koeln.de/kads  

Weitere Infos:
Berichte über die vergangenen Kölner Abende der Sportwissenschaft finden Sie hier!

Organisiert wird der 15. Kölner Abend der Sportwissenschaft von der Deutschen Sporthochschule Köln mit Unterstützung der Gesellschaft der Freunde und Förderer (GFF).